Donnerstag, 15. Juli 2021

wüchsiges Wetter und Innehalten

 so sagen wir bei diesen Temperaturen über 25Grad und der hohen Luftfeuchtigkeit!
 Diese Kürbisse sind schon zu sehen. 

  So entwickeln sich die Kürbis- und Kartoffelpflanzen auf dem Kompost prächtig.
Dies ist der Komposter aus beiden Richtungen,
deshalb brauche ich die Gestelle und den Zaun für die vielen Ranken,
 damit die Pflanzen luftig wachsen und schnell abtrocken können
 und so lange gesund bleiben.

Es ist aber auch ein Wetter, bei dem sich Pilzerkrankungen sehr ausbreiten können.
Die Rosen sind voller Rosenrost und früher hätte ich schon sie behandelt.
heute mache ich es nicht mehr , denn der Wind und Rückschnitt helfen auch.
 
 Die Unwetter hier in meiner Gegend in S-H sind,
 dank der nördlichen Lage nicht angekommen.
 Es gab zwar 18l Niederschlag in der Nacht.
Etwas Regen kam durch ein Zwillingsdachfenster, da die Regenrinne darunter verstopft war.
Doch da brauche ich nur etwas Wandfarbe,
dies ist aber kein Vergleich zu den Schäden anderswo. 
Das macht schon sehr betroffen, wenn man die Bilder in den Nachrichten sieht.
Ich bin erschüttert, welche Schäden Wasser an Flussläufen  anrichten kann.  

Meine Tochter wohnt in Köln , sie schrieb am Mittwoch, sie haben nördliches Regenwetter mit viel Wasser von oben.
Viele Jahre fror sie im Sommer in Wind, Kälte und Nässe auf ihrem Segelboot in Laboe!
Dazu die lange Anreise, nun liegt es wieder in Holland aber auch dort Regen....
 
Der Regen ist hier  aber auch ein Segen für den trockenen Boden.
Gestern jätete und auch lichtete ich mit meiner  Hilfe das große Staudenbeet,
es waren doch vier Schubkarren voll, die auf den Komposter kamen. 
Wie immer belastet die Nähe zu dem Boden  doch meine Gesundheit.
Ich bin nun froh, dass wir es gemeinsam an einem Vormittag schafften.  
 Da war es morgens erst noch kühler und  bewölkter.
 
die Cosmea entwickelt sich hoffentlich noch mehr ...

Am Nachmittag  war ich unterwegs zu einem  Besuch in der Familie.
Später  kam mein Schwager wieder mit dem Boot vorbei.
 Abends brachte ich ihm noch persönliche Sachen meines Mannes. 
Es  freut mich, wenn die Dinge gebraucht, benutzt und geschätzt werden.
So hatte ich noch viele schöne Seglershirts von den Regatten noch  liegen, die schaut er mal durch.
Über das  spezielle Fischfiliermesser aus Finnland in einer schönen Lederhülle freute er sich sehr.
Hier lag es nur in der Schublade und mein Schwager kann  es sehr gut gebrauchen. 
So war noch Zeit zum Austausch von persönlichen Nachrichten.
Da kehrt für mich schon wieder Normalität ein, da wir fast alle vollständig geimpft sind.
Für den kurzen Weg nahm ich das Rad und fuhr über die Fähre.
Früher wartete da meist mein Mann auf unserem Boot, ich badete, wir verzehrten etwas Leckeres..
das alles ist nun Vergangenheit, 
Baden ist dort auch nun schwierig geworden, wenn man keinen Liegeplatz hat.
So allein möchte ich es nicht in der Obereider,  auch sind mir dort nun zuviele Wasservögel. 
Unsere schöne Badestelle am Dörpsee hier am Ort ist leider geschlossen aus Haftungsgründen.


Da müssen Radler immer noch ein Maske tragen, auch wenn man dort ganz allein steht...,
eben ein öffentliches Verkehrsmittel.
 
 

So plane ich auch für die Zukunft Termine und schmiede auch Reisepläne.
Mehr dazu, wenn es soweit ist.

 auf der Wiese blüht nun die Braunelle sehr schön

nun werde ich weiter Johannisbeeren pflücken, sie reifen nun gut 

Es sind nur kleine,  aber sehr süße Ernten. 

Grüße von Frauke 

1 Kommentar:

  1. Schade, daß nie etwas bleibt wie es ist, sondern man sich auf Veränderungen einstellen muß. Arg wird´s nur, wenn Einer für immer geht.

    Nana

    AntwortenLöschen

wegen unerwünschter Spams nur mit Kommentarfunktion möglich

Danke, dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, angemessene Kritik und Austausch.

Kommentare , die der Nettiquette entsprechen werden von mir veröffentlicht,
Werbung ist nicht gestattet
Frauke


Datenschutz ist eine wichtige Sache. Bitte lies meine Datenschutzbestimmungen, bevor du bei mir kommentierst. Diese Seite ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Deshalb gelten hier immer auch die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen von Google-Produkten.


Alternativ kannst Du mit über meine E-Mail-Adresse kontaktieren. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet
Wenn Du auf dem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in der Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.