Mittwoch, 18. Januar 2017

Pelz und Decken im Garten und mehr...

 Schaut "die Pelzmäntel" der Sternmagnolie  an,
bester Schutz gegen den Frost von -11C.
Sie hat schon viele dicke Knospen geschoben
und sie sehen aus wie Weiden - Kätzchen
 

 in diesem Jahr wird die Sternmagnolie
 nach dem Umpflanzen und dem nötigen Rückschnitt
  hoffentlich wieder   üppiger blühen-
 Auch bekam sie viel Kompost
und nur wenig störende  Bodenbearbeitung.

 mein Mann mag an den eisigen Tagen 
 sein " Webpelzhemd "
Wie schon öfter, 
löchterte er das Gewebe mit Battteriesäure
unten aufgetrennt
ein Stück blauen Stoff untergeschoben
von links aufgesteppt und umzackelt
Mit blauen  und schwarzen Nähten
 von rechts die Löcher verschlossen 
und mein Mann freut sich sehr!

Dicke Mulchdecken aus Grasschnitt und Eichenlaub
 schützen die Rhodendren vor Frost und bringen sauren Humus,
die Amseln finden darunter viele Insekten und Würmer .
Hier schützen die Staudenblätter der Elfenblume den Boden, 
 sie ist auch im Winter nach starken Frösten sehr  dekorativ.
erstaunlich,wie lange der Rosmarin
noch an der geschützten Terassenwand  grünt,
aber auch er hat auch  eine dicke  Bettdecke aus Laub
ebenso die Hortensien,
darunter treiben schon die Blumenzwiebeln
und hier ließ ich alle Stengel stehen,
sie leuchten in der tiefstehenden Sonne
die Erdbeeren im Hochbeet
 haben Schutz durch die Raukenblätter
Die Bartnelken sind noch sehr grün,
sie sind aus der Sommerblumen - Obi -  Lieferung von Elke Schw.
und werden erst als Zweijährige Sommerblumen
 im kommenden Jahr richtig üppig blühen

die schwarzen Johannisbeeren knospen auch schon
erstaunlich wie frostfest sie sind

auch der Sauerampfer treibt bei Kälte
und ich ernte auch dort bei frostfreien Tagen

hier scharrte auch eine Amsel oder der Fasan
an dem Eichenblatt-  Mulch der Heidelbeeren


der niedrig wachsende Tymian ist auch noch grün und sehr frostfest
andere Arten sind mit alle erfroren

am Montag nahm ich diese Bilder auf

mit langer "Elly" , warmer  Kleidung und  Sonnenbrille  
war ich mit dem Rad unterwegs
am Rendsburger Kreishafen  der Kümo Heithabu

 es ist benannt nach
nahe Schleswig 


Auf dem Rückweg fuhr ich durch Osterrönfeld 
unserem Nachbarort.
Dort gab es am Wochenende
Viele Verletzte 
und schwierige Rettungungsmaßnahmen
,
alles musste noch am Abend 
wegen  Einturzgefahr  abgerissen werden

man kam miteinander im Gespräch und
es sind schon bedrückende Bilder

Wie wichtig ist es,
  alles regelmäßig zu warten
 und vom Schornsteinfeger überprüfen zu lassen.
So hatten auch wir eine Gasprüfung.


Ich bin viel bei meinen kranken Enkeln
und helfe meiner Tochter gerne,
dass sie  berufstätig  sein kann.
Der schönste Dank ist deren Freude.
Mein Auge heilt noch sehr gut
und die Nähmaschine pausiert.

allen eine schöne Woche  von Frauke








Sonntag, 15. Januar 2017

endlich Sonne dank Hoch Britta

meine tägliche Spaziergange sind am liebsten am Kanal,

 es gibt immer etwas Neues zu sehen,
 so auch am Samstag Mittag

 drei Angler versuchen ihr Glück,
auch wenn es sonnig ist ist der Wind bei Frost doch kalt.

In der Ferne kommt ein großes Schiff,
genauso bin ich auch geblendet.



Sich täglich viel bewegen ist jetzt mein Motto,
auch wenn die Ferse zwackt
und die Kniee keine Lust haben
hinterher geht es mir so gut !


am Kanal ist viel Sonne durch das spiegelnde Wasser
Licht hebt die Stimmung  und  die Vitaminbildung.
Auch  habe ich  noch keine Erkältung.....

herangezoomt
an der Weiche Schacht Audorg warten schon drei Schiffe in der Ferne

 

es kommt näher und ist schon erkennbarer
Mehr zu der Verkehrslenkung  auf dem NOK
und  zu den Verkehrsgruppen
findet ihr unter den farbigen  Links .

 Ein norwegisches Schiff aus Bergen
Sten Bothnia  ein Chemikalientanker

in der Ferne kommen Schneewolken
ein weiteres großes Schiff kommt

ein Anker hängt tief herab
die Mottler  ein Bullcarier

beeindruckend sind die Ladeklappen




Heute waren wir in der Sonne  am Kanal in Sehestedt.
Wir sahen uns dort den Ort an
  und auch den neuen Markttreff Sehestdt    an
sehr schön gelegen am Kanal und sehr gut besucht !

davon mache ich später nochmals  Aufnahmen

im übrigen im letzten Jahr
 war Britta im Januar ein Tiefdruckgebiet

Allen noch gutes Wetter,
gute Fahrt und passt auf Euch auf
Grüße von Frauke 






Mittwoch, 11. Januar 2017

Haifisch mit Schlepperhilfe und warme Schals

Danke allen für die Guten Wünsche 



" Da kommt etwas Großes "
hörte ich  meinen Mann sagen ,
sogleich  war ich auch schon auf dem Weg zu unserem Zaun
für schöne Aufnahmen 


durchfuhr den NOK mit Schlepperhilfe
bei den stürmischen Winden,
 der Länge und Höhe  im Ballast - ohne Ladung-
auch notwendig

unverkennbar das Haifischgebiß!
noch sieht man nicht  die hinteren Aufbauten
es ist 225m lang, 32m breit und 19m hoch!!
von marinetraffic 
 beeindruckend  ist die Größe und Länge von oben zu sehen!






 und im Garten gab`s noch
 das zu sehen


beindruckende Maulwurfshaufen


auf dem Rückweg ernte ich noch Kerbel und Sauerampfer

die beiden linken  Schals säumte ich eben
 der Stoff  in Baumwolle ist von der Stoffeule in  Ostenfeld
 der Schal unten ist ein Geschenk meiner Tochter
aus Köln von ihrer Freundin Doris Königstedt
 sie hat auch eine webadresse www.königstedt.net
unter dem Link kann man schöne Sachen bestellen 



die Augen - Op ist sehr gut und schnell verlaufen,
ich habe wieder 100% Sehkraft
und sehe alles wieder scharf.

allerdings muß ich mich noch schonen ,
regelmäßig tropfen....
allen herzliche Grüße von Frauke