Freitag, 6. Dezember 2019

gute Wünsche und Sorgenräuber


habe ich für Euch zum heutigen Nikolaustag,

Ich freue mich an meinen Wichten,
 Tommte... und wie sie noch heißen.
Diese Drei  sind vom Weihnachtsmarkt in Wanderup.
Sie sind die Guten Geister und beschützen uns;
das Haus, die Bewohner und die Tiere.


An jedem Teil sind schöne , aber auch nachdenkliche Erinnnerungen
 die Tanne bei Waldweihnacht in Trappenkamp vor vielen Jahren gefertigt worden
auch in diesem Jahr findet sie wieder statt,
 ein großartiges Erlebnis für Kinder und Familien

Wer kennt nicht die wunderbaren Bücher
von Astrid Lindgren von Tomte tommetot
 und die schönen Ilustrationen
 
dieser Teller von Arabia ist schon von 1979 



Viele gute Wünsche, viel Anteilnahme und viele Anrufe
bekomme ich auch aus der  Familie
 und dem großen Freundeskreis.
Mein Mann ist sehr krank und ich bin täglich im Krankenhaus,
weiteres bitte nur privat persönlich.

Deshalb ist es auch ruhiger geworden auf dem Blog.
Dennoch lese ich gerne bei Euch
und halte den Kontakt so wie es so geht ....

Hier geht mein Alltag weiter,
ich bin dankbar , wieder mobiler mit meiner operierten Schulter zu sein.
Da sorge ich gut für mich,
der Appetit ist weniger und es gibt viel Gesundes.
Fettes, Süßes bis auf Bitterschokolade,
 Alkohol das mag ich nicht mehr...


Dazu passt das in meiner Nähwerkstatt:
Am Abend  nähe ich nun an Sorgentröstern- oder Räuber,
 wie wir sagen in nserer Herzkissengruppe
 dies ist nun der Anfang ...

die erste Fassung
die Taschen im Mund in Serie genäht
das sieht schon ganz gut aus
so gefällt es mir schon besser
heute folgen Die Arme , Beine und Ohren
und noch viele Weitere für kreative Zwecke...

liebe Grüße an alle von Frauke