Montag, 5. Juli 2021

erste Tomaten und mehr Füchte, Sommergedanken

Gestern habe ich die vielen Tomaten aufgebunden, 
damit sie in  dem kommenden Regen und Gewitter sicher stehen.
Sie haben wohl Schutz durch den breiten Dachüberstand und eine wärmende Ziegelwand.
Doch es ist eben Südwestseite und da kann es schon kräftig wehen. 
Nun breche ich auch keine Zweige in den Blattachsen aus, sondern bin froh über jede Frucht.
Deshalb sind sie auch verzweigter als üblich.
Dabei entdeckte ich schon erste Früchte, wie diese Sorten:
unter diesem Link sind die verschiedenen Sorten sehr schön erklärt 
 
 Ochsenherz , es sind noch weitere im Busch verborgen.
 Es ist eine veredelte Sorte die ertragreich sein soll, da warte ich mal ab...
unten eine Roma oder Flaschentomate veredelt, 
auch da  bin ich gespannt auf den Ertrag und den Geschmack 

verschiedene Cocktailtomaten, die oberen beiden sind veredelte Pflanzen
 
Anschließend ging ich noch zum Komposter mit dem Kürbis-  und Kartoffelbeet.
Die Kürbispflanzen sind nun sehr wüchsig bei diesem Wetter.
So ist es  warm und sonnig, aber auch genug Regen und nicht zu heiß.
Die Kartoffeln der Sorte Linda keimten in der Garage.
So setzte ich sie an den Rand. da es eine spätere Sorte ist, wird sie später geerntet.
 
So achte ich darauf, dass die vielen Ranken auf den Gestellen liegen und dort schnell abtrocknen.

 
 In der Ferne sieht man den kleinen Klarapfelbaum,
die Apfel sind sehr früh reif, aber nur kurze Zeit knackig.
Es ist aber ein schöner Frühapfel, der auch als Saft oder Mus schmeckt. 
der verlor nun viele Früchte , man nennt es auch Junifall.

 Doch er hängt immer sehr voll. 
Im letzten Jahr schnitt mein Sohn ihn mal sehr zurück.
Da sind nun demnächst noch viele Wassertriebe abzureißen oder abzuschneiden.
Doch dafür brauche ich Hilfe, allein steige ich  auf keine Leiter mehr.
 Es gibt ja schon sehr große Enkel/-in...und Freunde dazu. 
 

 Hier naschte ich noch erste Himbeeren und Johannisbeeren.
 Die Himbeeren sind eigentlich eine Herbstsorte, aber sie trägt auch schon mal früher.


Die Johannisbeeren dürfen gern noch mehr reifen.
 
etwas in eigener Sache:
Eigentlich hatte ich ja eine Blog- oder Sommerpause angekündigt und
  zu Recht habe ich wohl einige verwirrt , als ich doch weiter postete!
 
Der Grund dafür waren unschöne anonyme Kommentare und auch  Verletzendes über mich  auf einem anderen Blog als Reaktion auf meine Posts.
Weiter möchte ich dies nicht kommentieren und näher beschreiben, denn diese Aufmerksamkeit bekommt man  nicht bei mir!  Meine kurze persönliche Bitte,  es zu unterlassen,  blieb erfolglos, im Gegenteil....Deshalb nun diese Entscheidung,  sehr viel Abstand zu Menschen,  die mir schaden und mein Blog ist mehr gesichert. 
  Anonyme Kommtare,  auch mit Namensnenneung sind deshalb leider nicht mehr möglich .
 Schreibt bitte eine mail und ich antworte gern. 
 
Diese Mail ermutigte mich sehr  und ich mache weiter mit einigen kleinen Pausen.
Diese Leserin bat ich extra, ob ich den Beitrag veröffentlichen darf und sie war damit einverstanden.
 
Liebe Frauke,
täglich schau ich auf deinen Blog und freu mich immer darin zu lesen. Als du jetzt eine Sommerpause angekündigt hast, war ich ein bisschen traurig-es würde mir fehlen. Umso schöner ist es, dass du doch immer wieder mal berichtest, obwohl du dir eine Pause mehr als verdient hättest . 
Auf deinem Blog finde ich viel Gemeinsames , Garten , Nähen ,Handarbeiten und Rezepte.
Ganz liebe Grüße in den Norden aus Tirol....
So freue ich mich über die sehr vielen Besuche auf meinem Blog
 und weitere positive Gedanken und Taten auch in dieser Zeit!
 
Heute trifft sich unsere Handarbeitsgruppe der Kirchengemeinde endlich wieder  nach sehr langer Pause.
 

Nun werde ich weiter an meinem Quilt nähen.
Denn es ist Nähwetter mit gelegentlichem Regen.

 liebe Grüße von Frauke

 

3 Kommentare:

  1. Liebe Frauke,
    was ich da lesen muss, schockiert mich und es tut mir sehr leid für dich, dass du dich mit so etwas herumschlagen musst!
    Zugegebener Maßen schaffe ich es nicht täglich hier jedes deiner langen Postings zu lesen. Dafür reichen oft nach Arbeit (und Privatleben) Zeit und Energie nicht. Aber es ist meine freie Entscheidung, trotzdem immer wiederzukommen.
    Wer bei dir nicht lesen mag, kann es doch bleiben lassen!
    Lass dich nicht ärgern, schon gar nicht entmutigen und halte es mit dem Blog so, wie es dir gut tut und in dein Leben passt.
    Herzliche
    Claudiagrüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frauke,
    da merkt man wieder mal, dass das Internet zwar anonym ist, aber eben doch nicht! Es tut mir Leid, dass es irgendwelche Menschen gibt, die irgendeinen Quatsch über Dich schreiben!
    Ich freue mich jedenfalls immer an Deinen Gartenbildern, bei Dir wächst alles so herrlich unkonventionell!
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frauke,
    Ich verstehe diese Menschen einfach nicht. Wenn mir ein Blog nicht gefällt, dann kann ich ihn doch einfach ignorieren. Aber manche können es einfach nicht lassen und müssen rumstänkern und hetzen.
    Die haben anscheinend sonst nix im Leben.
    Ich jedenfalls erfreue mich an Deinem Blog, schaue mir gerne und voller Sehnsucht die Bilder vom NOK und den Schiffen an, oder streife mit Dir durch Deinen Garten. Auch habe ich schon einiges durch Deine Post's gelernt.
    Ich hoffe Du lässt Dir das Bloggerleben durch diese Menschen nicht verleiden, damit wir uns weiterhin an Deinem Blog erfreuen können.
    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen

wegen unerwünschter Spams nur mit Kommentarfunktion möglich

Danke, dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, angemessene Kritik und Austausch.

Kommentare , die der Nettiquette entsprechen werden von mir veröffentlicht,
Werbung ist nicht gestattet
Frauke


Datenschutz ist eine wichtige Sache. Bitte lies meine Datenschutzbestimmungen, bevor du bei mir kommentierst. Diese Seite ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Deshalb gelten hier immer auch die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen von Google-Produkten.


Alternativ kannst Du mit über meine E-Mail-Adresse kontaktieren. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet
Wenn Du auf dem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in der Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.