Mittwoch, 26. April 2017

das Runde in das Eckige


" Nun gehts Rund "
so hieß der Kurs bei Christine im Quiltbahnhof Schülldorf.

Die Mitte des Quilts ist fertig,
für mich sehr ungewohnte Farben,
  aber der dänische Stoff sprach mich so sehr an!

  Eine Kursteilnehmerin fand auch,
 dass eine kleine Zeichen hat Ähnlichkeit mit dem Deutschen Bank Logo!
Für mich  ist es aber ein Blatt im Rahmen
und die Deutsche Bank mochte es eben auch!

 im Gegenlicht
Um den Rand kommen noch kleine  einfache  Quadrate .....
So wird es ruhiger im Muster und 
darauf kann man dann auch die Vögel besser erkennen.

Dazu passt doch dies heutige:
Wie kommt das Runde durch das Eckige?

Der Baum ist  fertig gestrichen und so schön geworden!
 Gemeinsam bekamen wir ihn durch das kleine Fenster ohne Kratzer
 
 auf den Hänger


 Mit sehr guter Transportsicherung gehts nun über die Fähre zur Obereider.

An der Seewassertonne hinten am Haus,
sieht man gleich, wer hier wohnt!

 zum Großmast, der auch wieder an Deck steht

hier wird mein Mann  gerade hochgekurbelt,
 um den Kranhaken zu lösen 

 Freue mich auf den Frühling ,
 heute scheint die Sonne und vertreibt auch dunklen Schneewolken.

Die stabilen Maststützen,
 von meinem Mann gezimmert,
 werde ich für die Beerenstäucher verwenden

Es geht aufwärts mit mir ....
liebe Grüße an alle
von Frauke





Montag, 24. April 2017

erste Spargelernte, Frühlingsblüher, neuer Quilt mit Rundungen

vorwitzig bohrt sich der grüne Spargel durch seine Vliesdecke

 das Vlies nahm ich vorsichtig ab und schnitt die Spitzen ab
 normalerweise ernte ich die Stangen länger,
 nur bei der Kälte wachsen sie kaum,
sie sollen nicht noch erfrieren!!!
 gewaschen
es gibt sie in wenig Butter gebraten, hmmmm....

inzwischen blühen die Wildkirschen
und so sieht man die Schiffe nur noch kurze Zeit
und so sah ich sie,
 ein Photo vom oberen link des marine trafficsPAPENBURG

die Rosen verschwinden in einem dichten Teppich
 von Blumenzwiebeln,wie Zierlauch, Skilla, Tulpen,
dann noch sehr viel Vergißmeinnicht und spätere Stauden




die Elfenblume hat ganz feine Blüten,
nichts ist erfrorenen

unten eine weiße und rote Schachbrettblume
auch selbst versamt ist  ein weißes Vergißmeinnicht
im Staudenbeet ein üppiges Grün ohne Frostschäden





Dazu hörte ich eben im Fernsehen einen Text :

Wie schon die alten Chinesen sagten:
Willst du einen Tag glücklich sein, hab ein gutes Essen.
Willst du für ein Jahr glücklich sein, nimm dir eine Frau.
 Aber wenn du ein Leben lang glücklich sein willst, schaff dir einen Garten an."


die Vorhängen für das Boot, meine Herausforderung,
sind  nun fertig genäht und unterwegs zu meinem Schwager.

Hoffe sehr, dass alles passt .
 Es war nicht so einfach.....,
aber ich gab mir viel Mühe, sehr genau zu nähen.
In die Bänder werden noch vom Segelmacher Druckknöpfe eingeschlagen,
sie halten die Stoffe am Fenster bei Seegang.....




Der dänische Frühlingsstoff ist vom Stoffladen Stoffeule in Ostenfeld.

Es wird ein kleiner Quilt
zum Thema "alles ist rund",

 

Dank Christines accuQuilts  war das Zuschneiden kein Problem
 und auch das Nähen macht mir keine Mühe!

Noch immer hat mich der Grippeinfekt gepackt,
sowie ich zuviel tue, bekomme  ich leichtes Fieber...
Da brauche immer noch meine Mittagsstunde!
Lass ich mich natürlich checken, 
bei meiner Vorerkrankung.

Nun verstehe ich meine Enkel,
 wenn sie noch so lange nach ihren Infekten schlapp waren! 
Bei der Kälte lockts mich auch nicht hinaus,
 solange ich nicht gesund bin.

allen alles Gute in der kommenden Woche
Grüße von Frauke



Freitag, 21. April 2017

immer etwas Neues, grüne Hyazinthen

 gibt es im Blumenladen.
Sie wachsen im grünen Topf und werden auch so im Fachhandel bezeichnet.


Vor der Blüte sahen die geschlossenen Knospen leicht hellgrün aus ,
 aber jetzt eine wunderschöne hellgelbe Blüte

durch den Infekt rieche ich leider den schönen Duft nicht
mein Mann dachte schon an Weichspüler! 

  Gleich gehts zum Nähkurs alles Rund
dazu habe ich nun diese Frühlingsfarben


im Garten fand ich diese Gelbblühenden Blumen

selbst versamtes Himmelschlüssel

unten Weinbergstulpen
 Löwenzahn


im Augenblick nähe ich Gardinen für das Boot meines Schwagers,
eine Herausforderung ist der glatte Satinstoff
Vor allem müssen sie exakt sein
.. aber er hilft eben auch sehr , da tue ich es gerne.
Ansonsten nähe ich keine Gardinen!



freue mich auf den Kurs und werde berichten
Grüße von Frauke

Dienstag, 18. April 2017

Frostgefahr

Nachtfrost bringt das Hoch "Querida"
Schon in den letzten Tagen war es so kalt und eisig,
 nun ist für  heute Nacht -3C angesagt


Der grüne Spargel bekam deshalb  heute Nachmittag
 eine Bettdecke aus Gartenvlies.

 im Vordergrund sind noch Erdbeerpflanzen
dazwischen viele selbst versamte Vergißmeinnicht

mit Steinen  beschwerte ich die Ränder,
 damit es nicht davon fliegt
 allerdings darf es auch nicht zu fest aufliegen,
die grünen Spargelstangen sind schon bis zu 5cm hoch
und sehr viel Köpfe sind sichtbar

die Spargelpflanzen kaufte ich online  in Altmölln  S-H
bei der Deutschen Spargelzucht
hier unter dem Link die Kulturanleitung für grünen Spargel



das dahinterliegend Hochbeet hat eine Lochfolie,
bisher wachsen dort nur Steckzwiebeln und Erdbeeren ,
 sowie Petersie und Rauke vom Vorjahr,
Doch bilden Steckzwiebeln viele Blüten bei Frost 

 die frühe  Birnbaumblüte  ist durch Frost gefährdet,
allerdings ist es eine alte robuste Sorte,
 auch bringt der NOK viel Dunst und Nebel nachts.
Es soll auch ein wenig regnen 
und damit ist es hoffentlich auch Frostschutz wie im alten Land
so hilft Vereisung 
 hier steckte ich nicht so schöne, aber  treibende Möhren
 zwischen den Girsch zum Treiben.
Ich bin gespannt, ob es die schöne Möhrenblüte für die Insekten dort gibt?.
 Das kaukasische Beinwell lockt Hummeln
 Der rote Zierapfel ist noch geschlossen und so frostgeschützt.

  Hier unten schütz das Hochbeet  vor kaltem Ostwind
dort  ist alles viel weiter...


allen eine gute Nacht
 wünscht Frauke




dazu folgendes vom Deutschen Wetterdienst
 in gekürzter Fassung

Frühlingswärme, wo bist du?

Datum 18.04.2017
Eine kräftige Nord- bis Nordostströmung am heutigen Dienstag und morgigen Mittwoch schaufelt Luft polaren Ursprungs nach Mitteleuropa, ja sogar große Teile des Mittelmeerraumes bleiben nicht verschont. Von den frühlingshaften, teils bereits sommerlichen Temperaturen zu Beginn des Monats könnten wir dieser Tage kaum weiter entfernt sein.

Das kräftige Hoch QUERIDA mit Schwerpunkt über der Nordsee leistet im Zusammenspiel mit Tief PETER über Osteuropa in Sachen "Frühlingswinterwetter" ganze Arbeit.
So liegen die Temperaturen nicht nur in Deutschland, sondern auch in vielen unserer Nachbarländer deutlich unter den vieljährigen Mittelwerten.

Wenn auch ungewöhnlich niedrig, so geht von den Höchstwerten aber keine Gefahr aus. Ganz anders sieht dies bei den Tiefsttemperaturen der kommenden Nächte aus. Verbreitet wird es leichten, vor allem in den Mittelgebirgen und am Alpenrand sowie in manchen Mulden und Senken auch mäßigen Nachtfrost von unter -5 Grad geben. Es steht zu befürchten, dass es unter anderem an Obstbäumen und Weinreben zu erheblichen Frostschäden kommt, sofern keine entsprechenden Schutzmaßnahmen (z.B. Frostberegnung) ergriffen werden.

Für alle Frühlingsliebhaber heißt es also nicht nur diese Woche: Warm anziehen und abwarten, bis sich die nächste Südwestlage einstellt. Bis Ende des Monats wird aber von den Wettermodellen nichts Derartiges in Aussicht gestellt.

M.Sc. Met. Thore Hansen
Deutscher Wetterdienst Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach, den 18.04.2017
Copyright (c) Deutscher Wetterdienst

Montag, 17. April 2017

Bunte Ostertulpen und Jeansdecke für draußen




In diesem Jahr musste ich alles absagen;
unser großes Osterfrühstück, die gemeinsame Eiersuche und meine Geburtstagfeier

 Bilder von Ostersonntag im Regen

Mit Fieber und Grippalem Infekt lag ich fast nur,
es ging mal nix!


Heute bin ich das erst mal wieder länger auf.

Eben ging ich durch den  Ostergarten;
davon ein kleiner Rundgang in der Sonne weckte meine Lebensgeister.
Die Tulpen  und mehr sind bunter als jedes Osterei.
 Die Süßkirsche beginnt zu blühen.
 der grüne Spargel treibt unter dem Vlies,
Alle Reihen bekommen noch Frostschutz,
denn es soll noch Bodenfrost geben!
 die Äpfel warten noch ab , dick knospig ist die Alkmere
 die Schwarzwurzel wurde auch zur Staude für Schwebfliegen Hummeln ..
so schön blüht der Korbblüter ein Bild aus Wikipedia
Garten-Schwarzwurzel (Scorzonera hispanica)

unten der Staudenwall 

 unter den dunkelroten Blättern der Ligure / Kreuzkraut,
 sammeln sich die Weinbergschnecken, da fressen sie auch gerne 

 ein großer Rittersporn sicher vor Schnecken in der Mörteltonne
 bunter als jedes Osterei sind die Tulpen und Frühblüher 
 der Zierlauch treibt mächtig
 unten ist der Goldlack schon knospig,
 aber er brauch noch Wärme
in der Gartenzeitschrift,
" mein Schöner Garten" waren sie schon im März!! abgebildet,



Dabei bin ich  jährlich immer gegen Grippe geimpft.
Da möchte nicht wissen, wie es mich ohne Impfung erwischt hätte!

Noch habe ich keine Stimme,
mag auch noch nicht werkeln ....
aber dank meines Smartphones war ich nie allein,
allen Danke für die lieben Grüße, Glückwünsche ....

  diese Jeansdecke unten, aus Hosen und Hemden,
  ist ein Erinnerungsquilt für  die Familie.
 


Sie wurde noch rechtzeitig vor Ostern fertig, 
das Muster sind Ziegeln im losen Verband zusammengenäht.
 

 so wurde sie überreicht, leider war ich da schon krank



Bilder meiner Schwiegertochter





auf die Rückseite kam eine warme Vliesdecke aus dem dänischen Bettenhaus,
sie macht die Decke leicht und auch kuschelig

 die Vorderseite

Es wird eine Decke für Draußen;
 sie verträgt einiges und auch die Hunde dürfen  sich darauf wohl fühlen.

bin selbst überrascht wie rythmisch das Muster noch wurde ,
und auch die dicksten Stoffe schaffte die Nähmaschine problemlos.

allen noch eine schöne Osterwoche von Frauke