Donnerstag, 30. November 2017

kleine Seesäcke für den Seemann

für einen Adventskalender  nähte ich diese Seesäcke
 schon vor langer Zeit mal für meinen Seemann

 wir befestigten sie von Lüftung zu Lüftung
so konnte das Band festgeknotet werden
 Warm wird die Verkleidung dort nicht vom Feuer,
 wenn man aufpasst und nicht zu sehr  heizt

Im letzten Jahr entdeckte ich diese Säcke  beim Wegräumen
 im großen Weihnachtskarton,


beindruckend war in diesem Zusammenhang
 mal ein Besuch im Schifffartsmuseum in Marstal

 auf dieser Seite kann man sich wunderbar durchs Museum blättern

dort waren wir vor Jahren mit einer Schulklasse auf einem Segeltörn
mit der Piplotta
der Skipper nahm sich viel Zeit
er   schilderte den Jugendlichen im gleichen Alter sehr eindrucksvoll,
  gerade an den Ausstellungstücken
wie wenig so ein 14 - 15jähriger Schiffsjunge als Besitz hatte ,
wenn er anmusterte,
dazu gab es eben den Seesack oder die Seekiste,
Wie dunkel , kalt, nass einfach es an Bord war,
 als es noch keine moderne Technik gab. 

mein Mann kennt den Seesack so
das Bild dazu bitte selbst aufrufen,

 lasse es heut ruhiger angehen
erhole ich von einer Untersuchung
und genieße den November

liebe Grüße von Frauke 

 


Mittwoch, 29. November 2017

kalte letzte Novembertage

die Eiche verlor nun alle Blätter mit dem Wind und nach dem Frost
im Moment sind für mich auch noch  gefühlte Minusgrade!! 

rechtzeitig wurden endlich die Socken für meinen Mann fertig,
verstricke gerne sechsfädriges Garn
sie sind kuscheliger und wärmer für ihn,
  da er auch viel draußen ist,
 so wie er gerne  im und  am Boot werkelt. 



der große Halloween -Kürbis wurde nun endlich  reif,
 er wird verschenkt für Tiefutter, Kaninchen,
 denn er schmeckt mir nicht so gut .

 

 mein früherer Kollege wünschte sich
 für seinen Unterricht eine Handytaschenhalterung
für bis zu 24 Handys.
 die zahlen stickte ich mit der Nähmaschine ein ,

Er  ist auch als Adventskalender zu nutzen ,
aber nicht so weihnachtlich....


 und schon mal ein Ausblick auf den Frühling

soviel Vergißmeinnicht hat sich am Terassenbeet versamt


dazu noch Fingerhut,
es kommen immer noch weitere Überraschungsgäste im kommenden Jahr :
 wie einjähriger Rittersporn, die kleine Distel Mannstreu oder 


  patagonisches Eisenkraut....





allen  schöne Tage im November
von Frauke

Montag, 27. November 2017

Laubmulch als Bettdecken Nordic Walken und Schiffe am NOK


der neue Rasenmäher mulcht nicht nur,
 zuviel Laub saugt er auch auf ,
wenn man den Korb daran hängt und einen Einsatz herausnimmt.

 dazu mußte man sehr auf den Wind achten,
bei dem stürmischen Südwind flog alles durch die Gegend

 


 vorher die Maulwurfhaufen einebnen
 alles viel einfacher als das Laub zu harken
 die Kübelpflanzen stehen noch im Hellen draußen,
 geschützt unter einem Dach.
erst wenn es kälter wird,
 kommen sie frostfrei in die Garage,
evt. noch mit Kartoffelsäcken abgedeckt .
 der Rosmarin ist prächtig und überwintert hoffentlich wieder
doch ich lege keine Folien darum,
  werde noch einiges ernten..
 das Eichenlaubgras verteile ich unter den Moorbeetpflanzen
wie Rhododendren

 und den Heidelbeeren, die es auch sauren Boden lieben
 darüber lege ich, 
gegen scharrende Nachbarshühner und Vögel,
 noch Maschendraht

 restliches Laub auf den Kompost
 Das Stauden- und Spargelbeet bleibt noch so bewachsen,
das schneide ich erst im März zurück.
Die Stengel schützen auch dei Pflanzen und darin überwintern auch Insekten
 oben vorher
und
unten nachher
der Pavillion ist weg!!
 er wurde teilweise morsch und wir saßen so selten da 
der beste  Wein kam an die Terasse
die anderen Sorten zum Holzschnitt

 seit einiger Zeit bin ich wieder aktiver zu Fuß unterwegs
am einfachsten und schnellsten ist es zum NOK


 es tut mir und der Gesundheit  sehr gut,
  einfach wieder N. Walking zu machen
 es weht zwar sehr dort
dort es gibt viel zu sehen
oder einfach nur Wasser und Vögel
 ein Fünfer , der Steuermann rudert auch !
eine Altherrencrew die unentweg ihren Sport machen

 das sieht auf dem Bild enger aus
 sie haben alles gut im Blick

 

 ein Tankschiff für Öl oder Chemikalien,
 die Atlantic Twin   
auf den Weg nach Brunsbüttel 

bei beiden Tankschiffen ,sagt mein Mann immer,
 dass sind Bomben!
Es ist gut dass alles in der Verkehrsleitung des NOK
  so genau überwacht wird
 so kann es auch schnell mal bei einem Ruderausfall anders kommen!
sieh dazu dieser Link 
 bei einem Schiff   bei uns passiert 

mit dem Heimathafen Gibraltar
die Happy Pelican ist ein Gastanker 
auf dem Weg nach Rotterdam 


mit dem Heimathafen Douglas auf der Isle of Man  in Großbritanien
 nun gehts weiter auch für mich Richtung Westen
es beginnt zu regnen
doch es gibt die richtige Kleidung für jedes Wetter
meine Seglerjacke ist da wunderbar dicht
und auch  dünne Handschuhe sind nötig  bei dem Gegenwind


nun gehts schon wieder zurück
viele Regenfälle füllen den Kanal



noch ein Blick auf die Fähre

viele Fahrräder der Schulkinder
und der Pendler mit dem Bus ,
er hält auf der anderen Kanalseite

unten mein Weg zurück


in der Ferne unser Haus


freue mich es geschafft zu haben !
 
das ist mir tausendmal lieber als ein Fitness Studio,
und da habe ich vieles schon erprobt !
Wieviel Zeit dauert es, bis man endlich Sport macht:
schon allein der Weg dahin, das Umziehen
 meist im Auto denn auf dem Rad ist  zu kalt
dann die Luft im Studio  und die Geräte sind ermüdend
dann wieder duschen unziehen.. und Weg zurück 

so bin ich munter frisch und erholt !
Meine  Walkingstöcke begleiten mich schon so viele Jahre.
Es begann mit einem sehr guten Kurs,
 als ich nach dem Knieunfall nicht mehr laufen konnte,
und nun sind es immer noch die  idealen Träingsgeräte für mich.
mehr dazu unter diesem Link  


 das wird kein Adventskalender,
sondern ein früherer Kollege wünschte es sich
 für die Schülerhandys im Unterricht
noch in Arbeit ...

allen eine schöne Woche wünscht Frauke