Samstag, 27. März 2021

Rüblikuchen

 In diesem Jahr kommt niemand zum Ostereier suchen oder zum Osterbrunch.

Was lag da näher für die vielbeschäftigte Familie frisch zu backen. 

In dieser Woche fiel auch impfbedingt mein großer  aufwendiger Mittagstisch aus. 

Bin immer noch etwas angeschlagen und mache viele Pause.  Da passte das Backen gut.

Auch kommt morgen meine Enkelin vorbei und kann dann den Kuchen für alle mitnehmen. 

Immer viel Geschirr brauche ich zum Backen.
 So buk ich gleich zwei Kuchen für alle auch nötig.
Mit dem Mixaufsatz die Nüsse fein gemahlen, sie schmecken mir so besser.  Und dem Schnitzelwerk diemöhren fein geraspelt. Eine große Erleichterung. 
Den Eischnee und alles andere untergehoben. 
Backe gerne  mit Thermometer , der Ofen wird leicht zu heiß. 
Dünner Zuckerguss mit Limettensaft hält alles gut saftig und frisch. 
Darauf fertige Möhren aus Marzipan.  Man muss sie ja nicht unbedingt essen. 

Da  unterstützte meine gute alte Braun mich sehr beim  Teig herstellen, nun   die Minna zum Spülen. 


Morgen wird der Kuchen verzehrt und auch mitgenommen für die große Familie. 

Mein sinnvolles Homeoffice!

Schönen Sonntag wünscht Frauke 



3 Kommentare:

  1. ...hihi, ich habe heute auch einen karottenkuchen mit frosting gebacken....allerdings low carb.....
    herzlichst
    annette

    AntwortenLöschen
  2. So n Möhrenkuchen ist ne gute Idee für die Osterbackstube.

    Lg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Danke für das Rezept :) eine gute Idee ein Foto zu machen.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen

wegen unerwünschter Spams nur mit Kommentarfunktion möglich

Danke, dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, angemessene Kritik und Austausch.

Kommentare , die der Nettiquette entsprechen werden von mir veröffentlicht,
Werbung ist nicht gestattet
Frauke


Datenschutz ist eine wichtige Sache. Bitte lies meine Datenschutzbestimmungen, bevor du bei mir kommentierst. Diese Seite ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Deshalb gelten hier immer auch die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen von Google-Produkten.


Alternativ kannst Du mit über meine E-Mail-Adresse kontaktieren. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet
Wenn Du auf dem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in der Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.