Sonntag, 14. März 2021

kleiner Ausflug an die Nordsee

 Heute weckte mich die Sonne.  Das Wetter blieb sonnig und schön, da fuhr ich an die Nordsee.
Erst machte ich noch einen Stop in Tönning.
 
An diesem Wochenende war der offene Tag der Töpfereien auch in S-H.
So schaute ich in die Töpferei Miez & Maunz am Markt hinein.
hatte ich mich dazu schlau gemacht.
 
 Diese machte mich neugierig.
Schon draußen begrüßten mich so farbenfrohe Figuren..
 


geplant war nur der Eierbecher mit dem Leuchtturm von Westerhever
doch einen großen Teebecher brauchte ich auch

ganz zauberhaft fand ich die Pilze, die sich im Wind bewegen.
Der Stiel ist auch aus Ton und alles ist sehr windfest!
Die kamen dann auch noch mit.
Ansonsten habe ich kaum Deko im Garten,
dann schon mal Geschenke aus der Familie.
Anschließend fuhr ich noch an den Strand nach St. Peter Ording.
Diese Mal Richtung Ording, dort ist ein  Parkplatz sehr nah am Strand.
 
Sehr viele Kiter und auch Gäste parkten dort.
 Obwohl ich nur zwei Stunden dort war,
 musste ich für den ganzen Tag zahlen.
Bald nehme ich wieder mein Rad mit, wenn es milder wird.
Fahre auch früher und dann lohnt es sich mehr.
sehr viele Bilder,
 aber ich konnte mich nicht entscheiden welche wegzulassen!
mit tut das Licht und die Luft so gut


hier war als Schutz ein kleiner Wall aufgeschoben

sehr viele Kiter nutzen das herrliche Wetter 
 



Heute testet ich meinen Fuß doch auf dem ebenen festen Strand
und den guten Holzstegen ging es wunderbar.
Vor allem tat mir die frische Seeluft so gut,
da bekomme ich dann immer viel besser Luft.
das Kind war lange Zeit ganz im Spiel in der Pfütze
diese sind Bilder vom handy

 und die Erwachsen ließen ihm viel Zeit!
Nun zog es sich in der Ferne zu und es ging die Sonne weg.
 Es sind ca 1.5 Std Fahrtzeit und 
das werde ich wieder machen, wenn es möglich ist.
Zeitiger los, dann lohnt es sich auch.

 Vor fünf Jahren war ich dort zur Reha auch um diese Zeit, 
um nach der großen Knieoperation  wieder mobiler zu werden.
Dort besuchte mich auch mein Mann und 
wir waren auch unterwegs Richtung  am Strand.
Das war da noch eine große Herausforderung und ich schaffte nur die Hälfte.
Anschließend musste ich viel kühlen. 

Euch noch einen schönen Sonntag 
wünscht Frauke

7 Kommentare:

  1. Hallo Frauke,
    ich habe gerade ein bisschen Pipi in den Augen. Deine Bilder von meinem Lieblingsstrand machen mich gerade glücklich. Diese Weite ist immer wieder beeindruckend und beruhigend. Freue mich auf deinen nächsten Ausflug.
    LG birgit

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Fotos!
    Und da bin ich auch ganz neidisch, dass du in 1,5 Stunden dort sein kannst. Ich brauche mindestens 7 Stunden dort hin.
    Lg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Frauke,
    da komme ich ja genau im richtigen Moment endlich mal wieder bei Dir vorbei! Ach tut Meer gut :-)

    Nee, mit dem Rad bin ich damals nicht am Strand langgefahren. So hatte ich mir das damals allerdings zunächst vorgestellt, als ich von BS nach Amrum und zurückradeln wollte. Aber mein Rad stand damals nur auf einem überfüllten Campingplatz in St. Peter Ording. Und den tollen Stand habe ich dann erst etwas später in 2 Etappen kennengelernt. Ach ja, gut, dass ich das damals gemacht habe. Und gedanklich war ich jetzt dank Deiner Bilder dort wieder gern unterwegs :-)
    LG Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In den 60igern fuhr meine Mutter im Sommer mit uns und anderen Kindern nach St. Peter-Ording. Amrum ist da einfach noch viel großartiger. Damals gabs nur vereinzelt Autos am Strand in Ording und es war immer aufregend,
      anschließend verbrannt und voller sand. Der Radweg ist sehr gut, aber auch nur dort. Lg

      Löschen
    2. Jetzt möchte ich endlich mal wieder mit meinem SchneiderHein-Account antworten, aber Blogger lässt mich einfach nicht :-( Also bin ich weiter heinwerken, sonst kann ich bei Dir anscheinend zur Zeit nicht kommentieren ...

      Ja, verbrannt und voller Sand, dann war der Urlaub in den 70ern auf Amrum bei mir richtig gut ;-) Was meine Haut zu der Unvernunft der Kinder- und Jugendjahre sagt wird sich zeigen. Aber schön braun wurde ich damals in den 3 Wochen pro Jahr am Strand beim Buddeln und Bauen …
      LG Silke

      Löschen
  4. Hallo Frauke,
    danke, dass Du uns mit zur Nordsee genommen hast. Das wäre auch ein Ziel für mich, bisher war es doch ganz schön weit zu fahren von uns. Aber in mir wächst die Lust dorthin zu fahren.
    Den Töpferei-Link habe ich mir gespeichert - leider wird es ja in diesem Jahr wieder keinen Oster-Markt geben können. So werde ich online stöbern und die hiesigen Werkstätten unterstützen.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche
    viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Herrlich, danke für den Ausflug zum Strand.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

wegen unerwünschter Spams nur mit Kommentarfunktion möglich

Danke, dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, angemessene Kritik und Austausch.

Kommentare , die der Nettiquette entsprechen und ein google Konto haben, werden von mir veröffentlicht,
Werbung ist nicht gestattet
Frauke


Datenschutz ist eine wichtige Sache. Bitte lies meine Datenschutzbestimmungen, bevor du bei mir kommentierst. Diese Seite ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Deshalb gelten hier immer auch die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen von Google-Produkten.


Alternativ kannst Du mit über meine E-Mail-Adresse kontaktieren. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet
Wenn Du auf dem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in der Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.