Dienstag, 30. März 2021

Frühling und frische Suppe

 Endlich ist der Frühling da,
nach dem gestrigen kalten Tag wird es nun hoffentlich wärmer!
Für mich ist Frühling immer, wenn das erste Grün austreibt.
Meist sind es die Triebe der Stachelbeeren, die  zuerst grünen!

 Heute Mittag entdeckte ich dann auch noch die Leberblümchenblüten,
damit ist der Frühling perfekt.
Das intensive Blau ist auf meinen Fotos nie so strahlend wie in der Natur!
 An meine ersten Blüten kann ich mich noch sehr genau erninnern.
 
Unsere Klassen- und auch Biologielehrerin,  
noch ein Fräulein Harms oder auch Tante Lotti , hatte einen Schulgarten angelegt.
Schon damals, Anfang der  60iger, hatte sie darin  viele Wildpflanzen.
Auf Wandertagen zeigte sie dann auch den Aronstab oder Orchideen und weckte unseren Blick dafür. 

Das Blau der Leberblümchen beeindruckte mich schon damals.
Vor Jahren kaufte ich sie mal in einer Gärtnerei und sie mag den schattigen Standort.
Im Rasen am Terassenhang vermehrten sich viele Veilchen, darüber freue ich mich auch .
 
Heute flogen so viele Schmetterlinge,
 die Zitronenfalter waren einfach zu schnell für ein Foto.

 Doch der kleine Fuchs saß an den Stiefmütterchen und holte sich dort Nektar.

Viele Hummeln und Bienen saßen an den Skillas .




Besonders die  rote Taubnessel wird angeflogen, die jäte ich extra nicht!
Sie blüht nur im Frühling und verschwindet dann später unter den Stauden.
Aber sie wird umschwärmt von den Bienen  und Hummeln.
 Heute früh hatte ich einen Artzttermin in Kiel ,
die Zeitumstellung fällt mir in diesem Jahr doch schwer.
 Wenn ich mich aber umgestellt habe, mag ich díe Sommerzeit viel lieber. 
Heute half eine Mittagstunde !
Später gings noch zwischen die Stauden und ans Hochbeet. Und da war es noch lange hell und warm. 
Ins Hochbeet kam noch 8 Beutel Blumenerde, sie bringen Humus.  
Zwischen den Stauden  fand ich dicke Bulte Knoblauchschnittlauch, die verpflanzte ich ins Hochbeet.
Steckzwiebeln und Saaten kommen erst Mitte April,  wenn der Boden warm genug ist. Nachts haben wir immer noch Frost.  


So nahm ich  heute meinen Mittagstisch mit für die Familie in Kiel. 
Ich hatte mal wieder frische Suppe, gekocht.
So sagen wir in Norden zur Rindfleischsuppe, 
aber auch in einigen Regionen wird sie auch Hochzeitssuppe genannt.


Extra koche ich noch Brühe auf  Tafelspitz, beides mit Suppengemüse.
doch die Schalen verwende ich nicht gern, da ich nie weiß, ob sie behandelt wurden,
um Schimmelbildung zu verhindern. 

Unter diesem Link kann man mehr zu dem Brauch der Suppe lesen. 
Bei meiner Freundin kommen immer noch Rosinen in den Reis, das mag ich nicht! Nun kam ihre Mutter aus Nordfriesland, da ist es üblich.
 
Die Brühe lasse ich gut abkühlen, dann kann man das  erstarrte  Fett gut abnehmen. 
dazu gibt es dann das Fleisch gewürfelt, viel Suppengemüse extra nur kurz gegart 
und fertige TK Fleisch- und Mehlklöschen.
Ich kochte schönen Brühreis mit der vielen Brühe, aber auch extra Basmatireis für meine Enkel.  

allen wünsche ich schöne Frühlingstage 

Grüße von Frauke




4 Kommentare:

  1. Hm, das sieht lecker aus - ich mag das auch so und das erinnert mich daran, dass da noch Köstlickeiten in meinem Gefrierschrank sind. Wie schön es in deinem Garten schon blüht - leider mögen die Veilchen bei mir sich nicht so zahlreich einstellen, wie es mir gefallen würde. Ich habe gestern die Gräser abgeschnitten und angefangen meine Rosen zu schneiden ... das dauert, da ich doch einige davon habe und das muss ich mit Ruhe und Hirn machen, sonst werden der Verletzungen zu viele. Ach ja - hast du vielleicht einen guten Tipp für stabile Lederhandschuhe, in denen man trotzdem Gefühl hat? Viele Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. zum Rosenschneiden nehme ich eine lange Astschere und übliche Gartenhandschuhe.
    Es gibt da dickere extra für Dornen , nur die sind diese mir dann zu steif.
    Hilfreich ist auch eine Grillzange, wenn du sehr dornige hast. Grüße von Frauke

    AntwortenLöschen
  3. Grillzange ist eine gute Idee, das probiere ich mal aus! Ich schwanke immer zwischen dicken Lederhandschuhen, mit denen man aber schlecht greifen kann und den normalen Gartenhandschuhen, durch die ich mir die Hände aufreiße .. die Zange wird getestet! VG Ingrid

    AntwortenLöschen
  4. Ah, wie umtriebig du wieder warst. Total toll. Auch ganz viel schöne Frühlingsmomente im Garten hast du eingefangen. Danke fürs Mitnehmen.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen

wegen unerwünschter Spams nur mit Kommentarfunktion möglich

Danke, dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, angemessene Kritik und Austausch.

Anonyme Kommentare nur mit Namensnenneung möglich oder bitte eine Mail mit Echtnamen senden.
Ebenso behalte ich mir vor, Kommentare, die nicht der üblichen Nettiquette entsprechen, zu löschen.
.
Werbung über die Kommentarfunktion ist nicht gestattet und wird umgehend gelöscht.
Frauke


Datenschutz ist eine wichtige Sache. Bitte lies meine Datenschutzbestimmungen, bevor du bei mir kommentierst. Diese Seite ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Deshalb gelten hier immer auch die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen von Google-Produkten.


Alternativ kannst Du mit über meine E-Mail-Adresse kontaktieren. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet
Wenn Du auf unserem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.