Samstag, 2. Januar 2010

die WIntersonne lockt hinaus



die Wintersonne lockte mich hinaus!
Warm verpackt radelte ich in Richtung Wildes Moor bei Osterrönfeld 


die Wasserflächen waren voller Eis,
im Sommer ist dies ein Vogelparadies

das Wilde Moor war ursprünglich ein Hochmoor,
 nur noch versprengte Reste erinnern an die Höhe



 neben diesen tiefen und großen Fläche
werden nun weitere Flächen aufgestaut;
weitere Überschwemmungsflächen bilden sich

als Kinder liebten wir diese Flächen zum Schlittschuhlaufen
auch ich sah am Rand eine Familie das Eis testen

dazu ein Gedicht , dass ich früher gelernt habe

Das Büblein auf dem Eise

Gefroren hat es heuer
noch gar kein festes Eis.
Das Büblein steht am Weiher
und spricht zu sich ganz leis:
"Ich will es einmal wagen,
das Eis muß doch nun tragen.
Wer weiß!"

Das Büblein stampft und hacket
mit seinen Stiefelein.
Das Eis auf einmal knacket,
und krach! schon bricht's hinein.
Das Büblein platscht und krabbelt,
als wie ein Krebs und zappelt
mit Arm und Bein.

"O helft, ich muß versinken
in lauter Eis und Schnee!
O helft, ich muß ertrinken
im tiefen, tiefen See!"
Wär' nicht ein Mann gekommen,
der sich ein Herz genommen -
o weh!

Der packt es bei dem Schopfe
und zieht es so heraus,
vom Fuße bis zum Kopfe
wie eine Wassermaus.
Das Büblein hat getropfet,
der Vater hat's geklopfet
zu Haus.
Friedrich Wilhelm Güll







auf dem Rückweg sah ich Rinder, Pferde
und eine Katze die Sonnne genießen
der  Güterzug klettert auf die Eisenbahnhochbrücke bei Rendsburg


nun drohten schon dunkle Schneewolken in der Ferne
kaum ging die Sonne Unter und ich war daheim,
begann es zu schneien


das Schiff ist durch die rote Farbe besonders gut zu erkennen
nun erhole ich mich bei Tee
und mit Bloggen von meiner fast dreistündigen Radtour
dies war ein besonderes Erlebnis---
da es lange einfach nicht ging.....
allerdings bin ich da noch eine langsame Schnecke,
aber mit Kettenschaltung gut zu bewältigen

nun spare ich auf ein Neues Rad mit besserer Schaltung


allen ein auch aktives Neues Jahr von Frauke

zum Schluss noch ein Neujahrsgruß von Wilhelm Busch

Zu Neujahr

Will das Glück nach seinem Sinn
    Dir was Gutes schenken,
Sage Dank und nimm es hin
    Ohne viel Bedenken.

Jede Gabe sei begrüßt,
    Doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst,
    Möge dir gelingen.

Wilhelm Busch, 1909
Aus der Sammlung Schein und Sein
Posted by Picasa

Kommentare:

  1. Liebe Frauke,
    Ich liebe diese weiten Flächen und Moorseen; manchmal findet sich sowas ja ganz versteckt auch bei uns.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    bei diesen Bildern kann man ja richtig neidisch werden.
    Wir wohnen in Ostholstein und versinken im Schnee.Ich schaue
    gerne in deinen abwechslungsreichen
    Blog.
    Hiermit wünsche ich noch ein frohes
    neues Jahr und gute Gesundheit.
    ♥♥♥Grüße Hannelore

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich schöne Fotos sind das,und ein frohes neues Jahr wollte ich dir auch noch wünschen!!!

    AntwortenLöschen
  4. vielen Dank für die Gedichte, "Bübchen am Weiher" konnte ich als Kind mal auswendig, ohne Ahnung von wem es ist. Wilhelm Busch finde ich total unterschätzt, wahrscheinlich weil er sich reimt oder weil ich auch Norddeutscher bin :-).
    Liebe Neujahrsgrüße
    Matt

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Frauke,
    dankeschön für diese tollen Landschaftsaufnahmen. Das schöne Gedicht von dem wagemutigen Büblein hat mir immer meine Großmutter vorgetragen. Das weckt Erinnerungen ....

    Viele liebe Grüße in den kalten Norden sendet dir: Tina
    PS: Musste meinen ersten Eintrag löschen, da ich zu spät bemerkte, dass ich etliche Tippfehler gemacht habe!

    AntwortenLöschen
  7. danke für deine lieben wünsche! ja, hier werden uns wohl viele pflanzen abhanden kommen, die normalerweise gut in unserem milden meeresklima gediehen. von wegen global warming, es ist kälter als es je im südwesten der grünen insel war. ich habe zwar einige pflanzen mit lidl-tiefkühlwareneinkaufstüten abgedeckt, aber ob das reicht...? aber es gibt ja pflanzenmärkte! viele grüße aus irland und alles gute für 2010! eliane

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke