Donnerstag, 8. April 2021

Waffeln backen und mehr...

 heute früh schien erst die Sonne,
 doch es  kamen weitere Wolken mit kaltem Wind,
 noch immer ist keine Wetterbessserung in Sicht, 
die Schnee- und Hagelschauer zogen ja auch weiter südlich über ganz Deutschland

es lockt mich da nicht hinaus zum Gärtern
so passt gut der angekündigte Besuch meiner Enkelin,
Ostern trafen wir uns nicht, 
sondern wir verlegten es lieber auf diesen Tag.
 
Ihr Freund hatte sich angeboten meinen PC zu warten,
alle meine lesezeichen waren verschwunden und er fand sie!
 Schon lange hatte ich keine Waffeln mehr gebacken
 und so bot ich dieses Gebäck an.
Es war sehr willkommen. 
Da es bei einer kleinen wie bei einer großen Mengen 
der gleiche  Geschirr und Aufwand ist,
 buk ich gleich das doppelte Rezept.


Hier sieht man auf den Fotos die  "Backstraße"!
Das Waffeleisen ist schon fast 50 jahre alt, 
ich kaufte es damals Anfang der Siebziger  für meine junge Familie
Es bekam vor längere Zeit  ein neues Stromkabel und neue Stecker.
Es wird schön heiß und backt vorzüglich und die Waffeln sind schnell fertig.

Nach dem letzten Mal hatte ich es sehr gut gereinigt ,
vor dem Backen pinselte ich es zwar mit Öl ein, 
aber leider nicht sehr gleichmäßig und auch zu wenig.
Es kam, wie es kommen musste, die erste Waffel  klebte sehr fest!!
 
 Im Teig hatte sich die Buttter auch nicht gut aufgelöst und nun das !!!
mit einem Schaschlikstab und einem Holzschaber  bekam ich nicht alles ab,
nach dem Abkühlen musste ich es einweichen und nochmals abwaschen.
Dann fettete ich viel besser ein und auch in den Teig kam noch etwas Öl!

Nun klappte es wunderbar und auch relativ schnell.
Ich gab nur wenig Teig hinein, 
durch das Gewicht des Deckels verteilte sich der Teig sehr gut 
und backte schön aus. 

ein hoher Berg Waffeln waren das Ergebnis,
 ca 16 Stck wurden es !
 
dazu gab es aufgetaute Himbeeren mit Schlagsahne
leider hatte ich keine selbstgepflückten Himbeeren aus Steinwehr,
- im letzten Jahr war ich durch Corona dazu nicht gekommen-

viele Waffeln verpackte ich zum Mitnehmen,
gekühlt sind sie auch haltbar.
Beliebt in der Familie  sind die  weicheren  Waffeln  
nach dem einfachen Rezept aus dem Blauen Elektrokochbuch.

Dies ist immer noch erhältlich,
  auch gebraucht wird es noch sehr unterschiedlich teuer gehandelt, 
 

diesen kleine Rest gibt es später für mich
 
anschließend radelte ich noch zum kleine Fischladen 
doch bei der Kälte war die tour von 10 km ausreichend für mich.
Eigentlich wollte ich Bücklinge,  geräucherte Heringe,  holen,
doch die hatte ich nicht vorbestellt und sie waren heute sehr schnell ausverkauft!
 
 So nahm ich mal geräucherte Maräne,
 in Süddeutschland auch unter Felchen bekannt,  
statt der Bücklinge oder der  Forelle. 
Der Fisch ist nicht so fett und dadurch fester und auch trockener.
eben probierte ich das kleinen Stück,  doch auch schmackhaft.
 
zusätzlich kaufte ich wieder frische Schollen aus dem Nordostseekanal ,
zwei kleine gibt es morgen, der Rest ist schon  eingefroren.

 
nun will ich gleich weiter quilten, 
da nähe ich mehr die Konturen nach
gleich wollte ich mich auch an einem Sternmotiv versuchen 
 
allen schöne Grüße von Frauke



1 Kommentar:

  1. Ui, da läuft mir mal wieder das Wasser im Mund zusammen. Was für ein tolles Waffeleisen, es hat schon viele Menschen satt und froh gemacht.

    Nana

    AntwortenLöschen

wegen aktueller unerwünschter Spams nur mit Kommentarfunktion möglich

Danke, dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, angemessene Kritik und Austausch. " Wer Fehler findet darf sie behalten!"
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit,Eure Blogs zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams und werden sofort gelöscht.
Nach ca einem Jahr lösche ich die Kommentare .
Werbung über die Kommentarfunktion ist nicht gestattet und wird umgehend gelöscht.
Frauke


Datenschutz ist eine wichtige Sache. Bitte lies meine Datenschutzbestimmungen, bevor du bei mir kommentierst. Diese Seite ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Deshalb gelten hier immer auch die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen von Google-Produkten.


Alternativ kannst Du mit über meine E-Mail-Adresse kontaktieren. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet
Wenn Du auf unserem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.