Freitag, 31. März 2017

Bismarkheringe, Zupfbrot mit Bananen und Storchschnabelstauden




diese Bismarkheringe lege ich selbst ein,
 nach einem alten Rezept meiner Mutter.
Dies Rezept ist ursprünglich aus Hamburg,
mir schmecken sie so sehr lecker!

sehr einfach:
1. sehr kleine Heringe ausnehmen, gut waschen und trocknen

2. gut salzen und min. 24 Std. stehen lassen , gut gekühlt 
danach wieder mit Küchenkrepp gut trocknen

3. mit normalen Kräuteressig übergießen
 Zwiebelringe und Fischgewürze, wie Senfkörner Lorbeer dazugeben
wieder 24 Std durchziehen lassen ,
wieder trocken reiben

4. nun eine milderere Marinade zubereiten, selbst mag ich es kräftiger ,
und nochmals 24 Std. ziehen lassen mit den Fischgewürzen 


wollte heute schon Nachschub holen

doch nach der Fernsehsendung  über die Fischerei meines Cousins,
 war alles schnell ausverkauft!!
Ich versuche es morgen erneut , dann viel früher .



Und noch ein Leckerbissen , dismal süß!

"Wir haben so viele reife Bananen, bitte esst sie"
 bat meine Tochter ...

Da kam das Rezept aus dem Newsletter von Edeka wie gerufen!
dieser Link ist mit Video.

Gestern backte ich gleich für ihre Familie
ein  leckeres  Zupfbrot mit  Bananen  , PDF Ausdruck


  die Zubereitungsschritte oben
hier im Backofen, leider mißlang das Bild vom fertigen Brot.

Ich kann es mir auch sehr gut mit vielen Äpfelstücken  und Zucker und Zimt vorstellen!



diese Pflanze kaufte ich gestern

Noch einige Bilder meiner verschiedenen Storchschnabelpflanzen,
 die sich tapfer behaupten.
Pflege sie so gut wie möglich nur ist der Giersch,
 zwischen und unter den Gehölzen, nicht zu entfernen.








üppiges Grün nach dem Landregen
 und in der jetzt warmen Sonne treibt alles so schön aus.

Es ist Frühling

Grüße von Frauke 


Kommentare:

  1. Menno, jetzt habe ich Bock auf Hering und Brot!!!!!

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein leckerer Post. Erst die Heringe und zum Nachtisch Bananenbrot.

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke