Samstag, 9. April 2016

zum Schwimmen an die Eider und mehr ...



Im Wasser geht alles viel leichter,
also gings heute wieder ins Schwimmbad in Rendsburg
Mein GG braucht mich dorthin.

 Da wird im Wasser gegangen:
 vorwärts, rückwärts, seitwärts  und auch mal gelaufen,
an land unmöglich!
aber ich endeckte in der Reha,
 dass mir Rückenkrauel sehr gut tut.

Und so zog ich langsamer aber doch mit Ausdauer  12 Bahnen
es sind fast 20 Min....
Ich bin danach viel beweglicher
und auch fühle ich mich wie ein Fisch im Wasser!!!

 Hier ist auch der  Wohnmobilstellplatz Rendsburg
der sehr central zur Stadt liegt
 und von der Diakonie betrieben wird.
 lange Strecken kann ich schon gut gehen
allerdings die Stützen noch falsch herum zur Sicherheit
in die Stadt vor bei an dem Stadtgraben


und an der Untereider,
die früher durch eine Schleuse mit der Obereider verbunden war.


zur wechselhaften Geschichte der Eider ,
die sich Wasserbauarbeiten immer veränderte,
 gibt es sehr Anschauliches unter diesem Link

und zur Geschichte Rendsburg auch unter diesem Link  


mein Ziel war der Wochenmarkt
aber ich kaufte keine Pflanzen.
Es  lockten mich die Pflanzkartoffeln,
aber zu schwer zum Tragen und soll ich noch pflanzen?

  Nach einem Rundgang gab`s einen Kaffee in der Sonne

weiter zur Bushaltestelle
an der schrecklichen Umgehungsstraße von Rendsburg
 ein großes Parkhaus schirmt die Stadt etwas ab
 das Haus ist unter Denkmalschutz und so eng an der Straße!
links ist eine Schule!

Ich stieg an der Haltestelle Hansewerk aus,
dort gings zur Obereider
und zu unserem Bootshafen mit Kuchen.

 Es tut meiner  immer meiner Seele so gut,
so schön ist es hier am Hafen.

in der Ferne unser Boot noch abgeplant
unter den Planen wurde fast überall gewerkelt


 die Ruderer eröffen die Saison
 in der Ferne am anderen Ufer
Angler, die den Hering fangen wollen
 Blick auf den Yachthafen in Büdelsdorf
 Der frische Hering war ein Geschenk von...
Sie hatten sehr viele gefangen.
 daheim wurden sie abgeschuppt,
ausgenommen, gründlich gewaschen und gesäubert
einige kamen in den Froster.
Ich freu mich auf den Duft beim Braten und den Geschmack
denn frischer Fisch stinkt nicht !

der Rogen und die "Milch" sind auch sehr lecker gebraten

und Rogen oder  Kazunoko   schätzten Japaner schätzten als Delikatesse bein Sushi
 und es wird teuer gehandelt,
ebenso die Fischmilch   .

Ergänzung nach Nanas Kommentar
Fischmilch ist Sperma und der Rogen sind Fischeier. 
Aber Kaviar klingt auch besser!

dieser Röhrentransport auf einem Schleppverband
 kam gestern durch den Kanal




  für 20 cent je Tüte
das musste mit vom Edeka
 noch viel zu kalt zum Sähen,
heute früh war Bodenfrost

 das Frühlingsbeet wird immer bunter
 vor einem Jahr schnitt ich die Tulpen für meine große Geburtstagsfeier
aber sind noch noch eine Woche Zeit dazu
 die veilchen mögen die Sonne
 und die Johannisbeeren treiben
gestern berichtete im NDR Cristian Hümbs ein Patissier  darüber
 dass er das Holz für Auszüge  verwendet

siehe auch von einem anderen unter diesem Link  
 dazu folgendes :
ich aß als Kind schon gern alle möglichen Blätter,
nicht nur Sauerampfer, frische Buche ,  Sauerkirsche schmeckt gut ,
zum Entsetzten meiner  Freundin 
 die Aprikosen überstanden den Frost gut, noch knospig!

so nun ans Probieren
aber achtet auch auf die evt.  Giftstoffe!!
hier ist dazu ein guter Link der Gartenbank

liebe Grüße von Frauke 

Kommentare:

  1. Was es nicht alles gibt... Fischmilch!

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Halla liebe Nana,
      Es ist Fischsperma, aber dann wurde es ja keiner verwenden!
      So wie Kaviar auch besser klingt als Fischeier!

      Löschen
  2. Schön zu lesen, dass Du Dich bereits am Weg der Besserung befindest.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Es freut mich, dass du so aktiv bist, auch wenn es langsam voran geht. Die schönen Bilder machen mir Heimweh, aber bald fahren wir wieder in den Norden *freu*
    weiterhin gute Fortschritte, damit du bald wieder ohne Krücken gehen kannst,
    von Silke

    AntwortenLöschen
  4. Es freut mich, dass du so aktiv bist, auch wenn es langsam voran geht. Die schönen Bilder machen mir Heimweh, aber bald fahren wir wieder in den Norden *freu*
    weiterhin gute Fortschritte, damit du bald wieder ohne Krücken gehen kannst,
    von Silke

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, gebratener Fischrogen, das weckt Kindheitserinnerungen. Wenn Muddern freitags Heringe kaufte, dann war immer die Hoffnung groß, es mögen ein paar Damen drunter sein (die Milch mochte ich nicht).
    Dankeschön für Deine stimmungsvollen Bilder und Dir weiterhin gute und rasche Besserung!
    LG Salina

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke