Mittwoch, 27. April 2016

Frostgefahr

auch bei meinem  grünen Spargel.
 Die ersten Stangen treiben  schon bei einer Sorte,
nun sind sie gelb verfärbt,
 ein Zeichen für Frostschäden.
Morgen hole ich Folie und dazu passende Bügel ,
so erwärmt sich der Boden auch besser
und kühlt nicht so schnell aus.
Der Boden sollte gerne 10-12C haben.

Die  Spargelsaison wurde in Alt Mölln eröffnet
und auch weißer Spargel ist von Frost betroffen.

aus Alt Mölln von der Deutschen Spargelzucht
sind die meisten meiner Pflanzen

 auch die Obstblüte ist frostgefährdet

doch die meisten Blüten sind noch dicht im Blättwerk und gut geschlossen.
so die Birnen-, Kirschen-, Zwetsche  und  Äpfelsorten,
unten rechts Quitteblüten  kaum erkennbar
und ebenso beim  roten Zierapfel


nur  eine Birnensorte und die Mirabelle ist schon weiter

den  Bienen ist es zu kalt und nass,
hoffe bald wird es sonniger und hoffentlich wärmer .

 die Tulpen haben sich fat alle erholt vom Schnee
 meine  Stauden vertragen die Kälte
so empfindliche Sorten wie Tränendes Herz... habe ich nicht.

oben die Akkelei und
  unten der Eisenhut ist noch vom Schnee etwas flach..

Und ich bin wieder aktiver
und helfe wieder in der Familie meiner Tochter
bei Nachmittagsterminen

heute waren gleich drei Lasagne im Ofen
zwei für die Enkel,
 auch für später zum Einfrieren




und eine für uns Hmmmm
allen eine schöne Woche

ich nähe wieder mit großer Freude:
diesmal alle  Rosareste für Spenden -Decken.

Nur alles in Maßen, damit das Knie gut heilt.

herzliche Grüße von Frauke

1 Kommentar:

  1. danke für den spargelhinweis..war völlig baff als ich ersten roten spargel entdeckte.. hier war kein frost, aber nun habe ich doch gemüsevlies drübergelegt..ist doch wärmer so.. gruß wiebke

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke