Sonntag, 6. Juni 2010

die Schleswig HolsteinFlagge blüht im Garten

zum Schleswig Holstein -Tag blühen 
roter Mohn, weiße Margerite und die blaue  Iris
das heutige  Programm

Bilder aus meinem Mulchgarten
unter diesem Link sind Erfahrungen der Bayrischen Gartenakademie

noch bin ich begeistert, 
hoffentlich kommen aber nicht zuviel Schnecken
aber der Boden ist darunter super lebendig
dazu Interessantes von der Nabu
und auch zum Humus von Wikepedia 
und es ist kaum zu jäten oder man harkt das Stroh eben zur Seite
wenn die Pflanzen noch zu klein sind
angepflanzt habe ich auch schon Beinwell
und Rasenschnitt und Laub verwende ich auch 



Bilder vom Staudenwall,
dies ist die Erde des  Aushub vom Vorgarten
als wir vor zwei Jahren die Carports bauten

und auf dem trocknen Wall gedeihen die Pflanzen prächtig
und sie kommen besonders zur Geltung



die Distel soll eine Nickende Distel werden
ein Aktion von 2008

 dies patagonische Eisenkraut, eine Verbene 
hat Dank einer  dicken Stohmulchdecke  den Winter gut überlebt,
 erst glaubte ich es schon erfroren
ich habe es aus Saat auch noch anderswo stehen
und werde noch mehr ziehen


so schön blüht sie im Sommer



und zum Schluss ein Blick in das Kürbisbeet auf dem Kompostplatz ,
fünf Sorten habe ich ausgesäht von diesem Händler,
sehr zu empfehlen 
auch hier wieder Stroh als Schutz vor Trockenheit, starkem Regen und
vor allem für ein gutes Bodenleben

allen einen schönen Sonntag von Frauke

Kommentare:

  1. Diese Strohabdeckung habe ich noch nie gesehen, sehr interessant. Auch eine Blümchenflagge ist mir neu. Toll gemacht!
    Sei lieb gegrüßt und genieße einen sonnigen Sonntag
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frauke
    Du hast aber einen großen gemüsegarten, ich wünsche dir viel Ertrag und wenig Schnecken. Seit einigen Jahren habe ich mein Hochbeet,die Probleme gibt es nicht mehr, aber dafür vom Platz her weniger Ernte, aber für uns Zwei recht es.
    Herzliche Grüße von Jutta

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jutta, ich hatte auch lange Zeit nur einen kleinen Reihenhausgarten und dann ist die Sehnsucht zu viel Gartenland wieder durchgekommen und ich genieße jeden Tag , den ich im Garten verbringen kann
    aber ich wollte auch gerne eine vernünftige Frauchtfolge mit Früh- und Spätkartoffeln, Erdbeeren für Konfitüre für meine fünf Enkel und für sie und uns auch Erbsen zum Naschen, in diesem Jahr allein 6 Reihen und die eine oder andere Mahlzeit, sie schmecken einfach ausgezeichnet, da kommt keine gedroschen Erbse mit
    und viele Besonderheiten und vielen Blümen und frischen kräutern, so kann ich ganz großzügig gärtnern
    da unten ist auch der beste Boden, deshalb die Dreiecksform

    und so ist noch genug Platz unter der Eiche zum Ballspielen

    du hast aber auch einen sehr gepflegten Garten, mich wundert, dass ihr keine Vorschriften habt, wie viel Nutzgarten noch im Kleingarten sein muß oder hat es sich geändert?
    herzliche Grüße Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, wenn Du mir Deine E-mail-Adresse mitteilst, dann kann ich Dich mit in meine Liste nehmen und über solche Aktionen informieren!! Es war wirklich sehr interessant in Jevenstedt! Liebe Grüße von Regina

    AntwortenLöschen
  5. Ach herrlich diese Farben! Ein klein wenig fehlt mir ja das Land 'da oben'. Aber durch unser Diabetes-Kätzchen werden wir wohl auch in diesem Jahr nicht Richtung Küste kommen ...
    Schön, dass ich zumindest durch Deinen Blog streifen kann!
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Deine Bilderzusammenschnitte am Rand finde ich richtig toll.
    LG Gabi aus KÖln

    AntwortenLöschen
  7. Ja Frauke, mich wundert es auch dass es in Österreich( Bezug Obst oder-Gemüsegarten )in einen Schrebergarten keine Vorschriften mehr gibt. Es ist traurig aber viele haben nicht einmal mehr einen Obstbaum. Wir hüten unseren Zwetschkenbaum wie einen Schatz. Alles muss heutzutage pflegeleicht sein und ja um Gotteswillen nicht viel Arbeit machen. Natürlich haben wir auch noch einige Gärten die wirklich noch anders denken und sind.
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  8. Das Mulchen ist wirklich eine tolle Sache. Früher hatte ich in unserem kleinen Reihenhausgärtchen auch Gemüsebeete (jetzt nicht mehr) und da habe ich (hauptsächlich) mit Rasenschnitt gemulcht. Das hat unserer sehr verdichteten lehmigen Erde sehr gut getan.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Frauke,

    ein sehr interessanter Post mit vielen wunderbaren Sachen.

    Die Blüten Rot-Weiß-Blau gefallen mir sehr.

    Dein Gemüsegarten ist die Wucht, ich wünsche Dir eine reiche Ernte.

    Blumige Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke