Samstag, 11. Juni 2016

Rosa- rote Rosen und Decken


ungewöhnlich hier im Norden 
die  Rosen blühen dank der  vielen Sonne und Wärme so üppig
Rosen vertragen die lange Trockenheit gut

es ist es nun  kühler mit 22° statt 28° Anfang der Woche
  Ich hoffe , die Blüte hält nun auch länger 

 zwei Decken sind nun fertig für ...................



 schwierig zu knipsen
 die Morgensonne hat schon soviel Licht
beide  im Vergleich je nach Licht
kamen stärker die Kontraste und Quilt Nähte heraus

  im Schatten aufgenommen


 Rückseite mit einem kuscheigen Ikeavlies



die Rosenbüsche mit den historischen Rosen wachsen auf dem trockenen Wall


diese beiden  sogar unter der Eiche

Ergänzung:
diese kaufte ich  nach Sorten Empfehlung bei Rosen Schultheis in Steinfurt

heute bevorzuge ich die Rosengärtnerei Schütt an der Westküste 
sie hat auch die Nachzuchten 
 der Sammlung historischer Rosen Gerda Nissen übernommen 


 
 in solchen Büschen könnte auch eine Rosenelf wohne
Text von Hans Christian Andersen

Der Rosenelf
Inmitten eines Gartens wuchs ein Rosenstrauch,
der war ganz voller Rosen,
und in einer davon, der schönsten von allen,
wohnte ein Elf; er war so winzig klein,

daß kein menschliches Auge ihn sehen konnte,
hinter jedem Blatt in der Rose
hatte er so wohlgestalt und hübsch,
wie ein Kind nur sein konnte,
und hatte Flügel an den Schultern,
hinab bis zu den Füßen.
Oh, es war ein Duft in seinen Zimmern,
und wie hell und schön waren die Wände!
Sie waren ja die feinen hellrosa Rosenblätter.



allen wünsche ich einen schönen Sonntag

Bald beginnt die Kieler Woche ;
da bekommen wir bestimmt wieder viel Wind, Sturm und Regen!
Grüße von Frauke

Kommentare:

  1. Hallo Frauke,
    das ist ja toll, wo bei dir überall Rosen wachsen! Wenn sie sogar unter der Eiche klarkommen, dann will das was heißen. Die wurzeln ja auch so tief und vertrocknen nicht so schnell.
    Deine Decken sind ganz toll geworden, sehr schöne Farbzusammenstellung.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die historischen Rosen sind vor fast 10 Jahren von der Rosengärtnerei Schultheis zusammengestellt worden, es sind u.a. Damascender Rosen.
      Darauf kam ich durch Frau Gerda Nissen. Sie sammelte vor ca 30 Jahren historischen Rosen in Norddeutschland auf Knicks, an auf Friedhöfen ,verwunschenen und aufgegebenen Gärten. Sie bestimmte sie alle .
      Nun fanden sie alle einen Platz in Meldorf im dortigen Heimatmuseumsgarten. Dazu veröffentlichte sie auch schöne übersichtliche Bücher. Vermehrt werden sie auch hier im Norden bei einer Rosengärtnerei. Der baumschule Schütt an der Westküste
      Grüße von Frauke

      Löschen
  2. Die sind sehr, sehr hübsch!!!!

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. Die Decken sind traumhaft! Sie entsprechen auch meinem Geschmack, das ist ja nicht bei allen Decken so. Ich war auch schon mal in Meldorf in diesem Museum, ich erinnere mich an das dunkle Bauernhaus und die viel zu kleinen Betten.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. hallo frauke,
    deine rosen sind ein traum!!!!!!!!!!!!! deine decken gefallen mir sehr,ich wünschte ich könnte nähen.
    wünsche dir einen schönen sonntag,
    alles liebe regina

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Frauke,
    Deine Decken könnte ich ja live bewundern, deine Rosen sind wunderhübsch und dazu das nette Gedicht ...
    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke