Montag, 11. Mai 2015

der Lenz ist da mit Überraschungssaat


Elke mit Ihrem Blog
 günstig gärtnern hatte mich vorgeschlagen
für ein Überraschungspaket mit  Saat von Obi
 unter dem Motte ... der Lenz ist da
weil mein Garten so groß ist...


Danke Elke, dass du so an mich gedacht hast
und ich wollte es Dir auch nicht abschlagen


die größte Überraschung war aber
 all das Konfetti!!!
 das auch gleich aus dem Umschlag kam!!


eigentlich bin ich überhaupt kein Freund
 von dieser Art von Geschenken,
  da es für mich "wie unerwünschte Werbung"
und wie "ein Kettenbrief" ist
denn ich soll auch gelich noch weitere Bloggerinnen nennen
die auch ein Brief mit Saat dann erhalten

hatte mir auch schon einige ausgesucht
aber ich mache es nun anders
den ich las eben

unter diesem Link von Obi 
 kommt ihr auf die Seite Frühlingsaktion
 und dort könnt ihr selbst Euch anmelden

oder Ihr schreibt  mir
und ich leite Eure Blogadresse weiter.

So nun werde ich diese Saat in meinem Wildnisteil und auf der Wiese
vieles aussähen
einiges auch kultivieren und dann mal wieder berichten

Im übrigen ist hier im Norden
Obi überhaupt nicht vertreten,
der nächste Markt ist mind.
70km entfernt im Raum Hamburg!!

bin im Moment gerne eingespannt als Oma,
 die Kinder haben schulfrei
nur die Eltern haben nicht so viel Urlaub.

Diese  Kita streikt als kirchliche Kita nicht

 aber mal länger schlafen
 ist für Kinder an Ferientagen auch schön,
nur spielen...radfahren...



gestern war unser Boot auf dem Slip
und hier fährt mein GG es zurück
eine so schöne Stimmung  im Mai

allen eine schöne Woche
von Frauke




Kommentare:

  1. Liebe Frauke,
    wenn auch nur ein Teil der Saat aufläuft, wirst Du ja dieses Jahr eine herrliche Blumenwiese haben. Das gibt dann ganz bestimmt schöne Bilder für uns.
    Bei dem schönen Wetter seid Ihr doch sicherlich auch Heute am, bzw. auf dem Boot.
    Liebe Grüße
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jeannette, es wird kein Blumenwiese sondern es werden Lückenbüßer auf dem Wall.
    Das wäre schön wenn man einfach gleich unterwegs sein könnte. Bei dem schönen Wetter wird am Boot gearbeitet.
    Vor allem muss es trocken sein . Denn es ist ein Holzkutter und der braucht sehr viel Pflege; da müssen alle Flächen gereinigt und gestrichen werden. Und je nach Zustand reicht es einmal zu streichen aber es sind auch manches Mal bis zu Acht mal erforderlich.
    Dazu kommt noch die umfangreiche Technik die zu warten ist mit Elektonik, Nautik , Bord -Elektrik , Wasser und Abwasser Tanks,
    die Maschine. Das alles wird in Eigenleistung und sehr selten mit Hilfe von Freunden erledigt.
    Das wichtigste am Bord ist das Innenleben , denn davon hängt die Sicherheit ab.
    Dies ist auf Werften erledigen zu lassen, ist für Bootsbesitzer meist zu teuer. Und gerade das macht ja auch den Reiz aus.
    Grüße von Frauke
    .

    AntwortenLöschen
  3. Damit hätte ich wohl auch ein Problem, andere Blogger/-innen zu benennen. Denn was des Einzelnen Bedürfnisse sind, ist doch sehr individuell, darüber möchte ich nicht entscheiden wollen. Das ist ähnlich wie mit den Awards. ;-)
    Selbst brauche ich auch kein Saatgut mehr. Der Garten soll schließlich nicht überfüllt werden. Habe nur weniges gekauft in diesem Jahr und dabei soll es bleiben. Ich halte nicht so viel davon, alles Mögliche auszustreuen oder anzunehmen, nur damit man es HAT Im Gegenteil habe ich selbst Samen, die ich noch aufgehoben hatte, inzwischen nach Art des Guerilla Gardening in der Stadt ausgestreut, da keiner diese Samen wollte.Aber vielleicht sind professionelle (kaufbare) Samen in diesen Tüchen ja was anderes?

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke