Montag, 16. März 2015

erster Waldgoldstern, Bärlauch sowie erste Quiltübungen

 Erinnerungen an meine Kindheit,
Früher wuchsen sie  üppiger unter alten Knicks
eine Pflanze fand ich mal am direkt an der Straße,
 da dort immer gemäht wird, nahm ich sie mit
nun steht sie auch nicht unter besonderen Schutz

der Waldgoldstern  unterscheidet sich nach diesem Link 

vom Kleinen Gelbstern durch das breite erste Blatt,
dass sich aus dem Boden schiebt

 voller Knospen, die bestimmt morgen aufblühen
 wie diese

und überall hat es sich versamt,
dies klappt nur wenn man den Boden wenig bewegt!!

so jäte ich nur gelegentlich  1-2 im Jahr mit der Hand,
  aber ich hacke und harke nie
und ihr seht auch
 noch schützt dünnes Laub- und Grasmulch
die feinen Blätter, Stiele und Blüten.

ebenso kommen nun auch mehr Bärlauchpflanzen
eine habe ich gepflanzt,
weitere haben sich auch selbst versamt als Kaltkeimer 

 auch hier seht ihr die kleinen Blätter neben den großen

da ich nur gelegentlich unerwünschte Beikräuter mit der Hand
und dem kleinen  Dreizack jäte
und nie  störe durch Hacken, Harken

eigentlich suchte ich die Skilla , sie ist mit dem Goldstern verwandt
aber die lässt sich noch Zeit

denn ich wollte meine neuen Quiltübungen auf blauen Stoff zeigen





damit es auch sinnvoll ist,
 nähte ich daraus gleich Topfflappen ;
gelernt habe ich es im Kurs der  VHS Felde

und da ich am Wochenende nach Mustern suchte
und ich noch nicht zur Buchbestellung kam
fand ich Internet diese Seite von Leah Day
 mit 500 Mustern und Youtube Anleitungen


doch die Krokusse sind durch die Sonne so schön aufgeblüht
aus einem werden so viele!!!

viele Grüße von Frauke 


Kommentare:

  1. Liebe Frauke, deine Quiltübung macht richtig was her, toll!
    Die ersten Bärlauch-Mahlzeiten haben wir schon gegessen, zwei Mal Nudeln mit Pesto, Bärlauch-Dinkel-Risotto und Bärlauchknödel. Ich bin im Frühling immer ganz begierig nach dem bärigen Lauch! Einen Goldstern habe ich auch entdeckt beim Spaziergang, aber stimmt schon, früher gab es die häufiger zu sehen, ganze Flächen waren voll damit!
    Deine Krokusse sind eine Pracht! Bis sich bei mir solch große Tuffs bilden, muss ich wohl noch lange Geduld haben.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frau,
    ein Superidee die Quiltübung zum Topflappen zu verarbeiten. Meine Muster dümpeln in einer Kiste vor sich hin. Die Koks versammeln sich bei mir auch gut. Sie sind inzwischen im ganzen Garten verteilt.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  3. oh wie schön und die Waldsternchen, ich gehe am Wochenende mal zu meinen Nachbarn, vielleicht kann ich mir da etwas klauen....
    LG Cordula

    AntwortenLöschen
  4. Such an abundance of beautiful blossoms!

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke