Sonntag, 2. März 2014

Maulwurfshaufen fürs Hochbeet


der Maulwurf fühlt sich wohl im  Garten,
allein auf dem Rasen zählte ich 60 Maulwurfshügel  !!



Der Maulwurf ist willkommen
im Sommer ist es ihm bei uns zu trocken
 und er wandert in feuchte Wiesen!
Viele Regenwurmhaufen zeigen einen sehr guten Boden
und so   hat er  bestimmt viele Vorratskammern mit Regenwürmern angelegt.
Diese Erde wurde früher schon für Anzuchtbeete gern genommen,
und es wird auch immer noch empfohlen,
siehe Beitrag vom NDR 
da sie frei von Schädlingen wie Engerlingen und von Unkraut sind.



 schon gut gefüllt;
mit der Maulwurfserde wurden
 allein 13 Mauerbütten
  befüllt von meinem Mann.

 

Noch kommt  mehr Gartenerde und Kompost darauf
und dann kann ich sähen und pflanzen.

Damit der Rasen weiterhin so gut und auch moosfrei  bleibt,
 wurde er heute von mir gekalkt mit ganuliertem Kalk .
Später wird er noch gedüngt mit wenig Mineraldünger ,
und  vor allem lasse ich das Schnittgut liegen als Regenwurmfutter!!

so erspare ich mir den giftigen Eisendünger
und das mühsame Vertikutieren, 
mal mit der Harke befüften  reicht auch,
 wenn es zuviel Rasenschnitt ist.
Und das Gehen auf dem weichen Rasen
geht wunderbar mit dem neuen Knie!!

 
 
Dann lieber ein Päuschen auf der geschützen Terasse
und mal Schiffe gucken 



Dompfaff, Stieglitz

 und auch Rotkehlchen...und viel andere Vögel
kommen noch zu den Futtersilos 



zum Schluss noch Sauerampfer gernet
und mit Rauke,gutem Olivenöl,
Appenzeller Bergkäse und Mandeln
zu Pesto verarbeitet


die ersten Saaten sind auch bestellt von Bobby seed

Es geht  immer besser 
allen eine schöne Woche 
Grüße von Frauke 

Kommentare:

  1. Hallo Frauke,
    aus Deiner Sicht ist der Maulwurf ja sogar sehr nützlich, aber beneiden tue ich Dich trotzdem nicht um die 60 Hügel auf dem Rasen!
    Bei uns war wohl zwischenzeitlich mal vor einigen Jahren einer auf Wanderschaft, aber der war glücklicherweise in den Beeten unterwegs und fiel kaum auf.
    Nur bei meiner Mutter buddeltet einer früher einmal unter den Wegeplatten am Haus, das war dann gar nicht witzig, aber er fand das trotz einiger Vergrämungsversuche leider einige Wochen sehr spannend dort zu arbeiten …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. liebe frauke, danke für deinen netten gruß! ich sehe mich kaum noch auf anderen blogs um, tagsüber ist so viel zu tun und abends packt unsere internetleitung es meistens nicht. ich glaube hier in irland gibt es keine maulwürfe, zumindest nicht in unserem felsigen südwesten. hihihi, es ist sooo wenig erde da, manchmal keine 10 cm über den felsen, da könnte er keine gänge bauen. gute besserung für dein knie (ich hatte vor 20 jahren einen kreuzbandriss der sich ab und zu immer noch meldet.)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Silke
    bei uns sind die Gänge sehr tief im Boden, sie brechen nicht zusammen , wenn man darüber geht oder fährt, Kann es sein, dass es Wühlmausgänge waren, die viel flacher und viel dichter zusammenliegen
    Grüße Frauke

    AntwortenLöschen
  4. Maulwurfshügel habe ich auch im Garten aber Schiffe gucken das geht leider bei mir nicht. Da geht nur Autos gucken. Du hast ja feines Saatgut eingekauft. Da kann ja dann der Frühling kommen.
    Es freut mich, dass Du Dich wieder gut bewegen kannst.
    Liebe Grüße von Marie

    AntwortenLöschen
  5. Ich las eben bei Silke von Deinen Maulwufshaufen. Das ist ja eine Plage!
    Bei uns hingegen ist Moos im Wiesen-Rasen überaus willkommen. Es verdrängt andere lästige Kräuter und gibt einen wundervoll weichen Tritt und ein märchenhaftes Erscheinungsbild. Im Waldgarten hatten wir auch gern Moos im Rasen, es gediehen auch eine Unzahl von Veilchen in der Wiese dort.
    Nicole vom Bunten Haus hatte auch mit Maulwürfen ein Problem, vielleicht könnt Ihr Euch austauschen. Der Maulwurf macht ja immer wieder neue Haufen, wenn man ihn nicht wegbekommt. Regenwurmhäufchen haben wir allerdings auch und in diesem Garten scheint auch in der Tat sehr fruchtbarer, aber leider auch sehr schwerer, klebriger Boden zu sein.

    Schön, daß Du wieder im Garten werkeln kannst!

    Alles Liebe auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke