Freitag, 30. Juli 2010

dritte Tasche und Sommerpause


jeden Freitag abend kommt nun die Aida Cara;
sie wird hier  von unserer Terasse aus
und von der  Aussichtsplattform willkommen geheißen



und diese Tasche ist für Ordner Laptop... gedacht ,
die vierte ist noch in Arbeit
und dann ist bei uns auch Sommerpause im Garten, an der Nähmaschine....und Urlaub
und ich hoffe, dann endlich sagen zu können,
ich bin gesund, es dauert ....leider länger als ich dachte

allen auch schöne Tage wünscht Frauke
und Danke für die vielen Grüße



schon zu Reuters Zeiten gab`s es Gedanken zur Zeit!!!

und die Uhr werde ich mal außer Acht lassen 

 

Mit der Uhr in der Hand

Gedicht von Otto Reutter

Wir leben in ´ner eiligen, hastigen Zeit,
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand,
der eine, der schiebt heut den andern beiseite,
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand.

Wir drängen alle vorwärts, ob Hinz oder Kunz,
sind stets außer uns, und wir kommen nie zu uns,
denn wir werden mit uns ja nur flüchtig bekannt,
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand.

Der Tag beginnt schon in eiligem Lauf,
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand,
der Wecker, der weckt uns, wir stehen schon auf
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand.

Schnell ziehen wir uns an, und wir schlingen unseren Schmaus,
der ist noch nicht runter, da treten wir aus
und sitzen selbst dort an der hinteren Wand
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand.

Wir turnen, wir trainieren, zum Masseur gehen wir hin,
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand,
mal sind wir zu dick, mal sind wir zu dünn,
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand.

Wir gehn nie, sind auf dem Laufenden stets,
wenn wir mal wen treffen, dann fragen wir: Wie gehts?
Und eh der es uns sagt, sind wir weiter gerannt,
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand.

Wir fahren in die Ferien und sitzen am Strand,
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand,
erwarten die Post, den geschäftlichen Stand,
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand.

Ein Buch mal zu lesen, das wär ein Genuß-
wir lesen den Anfang und schauen nach dem Schluß,
durchblättern den Goethe, druchfliegen den Kant,
mit er Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand.

Wir machen eine Reise im Automobil,
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand,
wir reisen nicht mehr, wir rasen zum Ziel,
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand.

Fragt man uns; die Gegend, die war wohl sehr schön.
Dann sagen wir ja und wir haben nichts gesehen,
denn wir fuhren bloß vorbei ohne Sinn und Verstand,
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand.

Die Liebe, die Ehe betreiben wir als Sport,
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand,
wir finden uns, verbinden uns und -pflanzen uns fort,
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand.

Will sie ihn mal küssen, dann stellt er sich froh-
und denkt sich: Nun mach schon, ich muß ins Büro-
Und er drückt sie ans Herz und küßt sie galant,
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand.

So eilen wir durchs Leben ohne Freud und Pläsier,
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand,
da, plötzlich steht einer, ist mächtiger als wir,
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand.

Der sagt: Du brauchst nicht auf die Uhr mehr zu sehn,
denn meine geht weiter und deine bleibt stehn
und er winkt uns hinüber ins andere Land,
mit der Uhr in der Hand, mit der Uhr in der Hand.
Otto Reutter
 

Kommentare:

  1. So ein toller Blick auf den Kanal!! Dass Du da überhaupt noch zum Arbeiten kommst,wo es so viel zu sehen gibt.... Und dann alles Gute für die Sommerpause und gute Erholung!!
    Liebe Grüße von Regina

    AntwortenLöschen
  2. wenn du die Schiffe täglich siehst, ist es nichts besonderes mehr,-
    mein Sohn sagte mal so treffend: ein Verkehrssknotenpunkt
    da es hier auch eine Eisenbahn im Winter , diverse Autos und die Fähren zu sehen gibt
    Frauke

    AntwortenLöschen
  3. Gute Besserung und erhole dich gut.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ein toller Blick auf den Kanal hast du Frauke.

    Wünsche dir gute Besserung.

    LG Waltraud

    AntwortenLöschen
  5. Lieb Frauke
    Ich hoffe sehr, dass Du den Urlaub geniesst und erholt und gesund wieder nach Hause zurück kehrst.
    Dir eine schöne Zeit!
    Liebe Grüsse
    Margrith

    AntwortenLöschen
  6. Mensch, was für ein Ausblick! So etwas hat nicht jeder. Die Tasche ist auch schön, gefällt mir. Schönen Sonntag noch! Elke

    AntwortenLöschen
  7. Einen schönen Urlaub und ich wünsche dir von Herzen dass du wieder gesund wirst, ich weiß von was ich spreche.
    LG Jutta
    Deine Aussicht ist wie ich schon einmal sagte ein Traum.
    LG Jutta

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke