Donnerstag, 20. Mai 2010

Moderne und Tradition am und auf dem Kanal

an diesen Jachten fuhren wir in der Obereider vorbei , 
damit möchte ich nicht tauschen!!
zu modern für mich
 

und die Sonne meinte es gut mit uns auf unserer Kanalfahrt mit zwei Freunden,
endlich war alles wieder fahrbereit 
nach dem langen Winter und vielen Reperaturen;
schon spannend und auch mal frustrierend ---
 da habe ich die Geduld und Ausdauer meines Mannes bewundert
 Geiht nich, giv dat nich!
sagen wir in plattdeutsch
 Geht nicht, gib es nicht
- wenn ihr dieses Bild anklickt, ist es besser zu erkennen -

dieses Gebäude ensteht auf einem ehemaligen Bunker / Flakgelände ,
 auf der Rückfahrt mit dem PKW sahen wir,
dass es ein Bürogebäude wird , gefördert von der EU


gegenüber ist das Herrenhaus von Gut Steinwehr,
ich war zu langsam und konnte nur noch das Dach knipsen
aber unter dem Link ist mehr zu sehen von " Himbeerhof"







Blick auf die blühende Kirschenplantage von Gut Warleberg
leider hatte ich die Belichtung bei der starken Sonne nicht richtig eingestellt





Hier kommt uns ein Tankschiff entgegen
und es sieht im engsten Bereich des Kanal immer so dicht aus ,
aber mit einem Kapptän am Ruder fühle ich mich immer sehr sicher,
obwohl die Schiffe das Boot dicht heranziehen



 kurz vor der Scheuse liegt diese neue futuristische Solarboot, es hat keine Motor sondern auf dem Deck Solarplatten und unten in den Schwimmkörpern die Batterien
und es läuft auch bei diesigem Wetter

geplant ist eine Weltumrundung



und dieses Traditionsschiff  aus Friedrichsstadt überholten wir kurz danach,
aber da es ein Berufsschiff ist,
durfte es vor uns in die Schleuse einlaufen


und in diesen alten Brückenpfeilern der Levensauer Hochbrücke
sind tausende von Feldermäusen seit dem Bau
vor über 100 Jahren beheimatet
durch Zufall entdeckt 
und diese schönen Pfeiler müssen  zur Kanlerweiterung abgerissen werden!!!


nun geht es in die Schleuse,
  weißes ununterbrochenes  Licht zeigt an,
dass die Sportboote in die nördliche Schleusenkammer einfahren dürfen
für mich ist es leider immer noch aufregend mit dem Festmachen,
aber mit Hilfe von Freunden lagen wir problemlos längsseits an einem anderen Traditionsschiff



anschließend ging es nach Schilksee, dort sind über Pfingsten Jugendregatten
 der sogenannte Pfingstbusch
mit einem grünen Zweig  sind einige  Boote geschmückt

allen schöne Pfingsten von Frauke

Posted by Picasa

Kommentare:

  1. Hallo,

    danke für die schönen Bilder, super.

    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein schönes Pfingstfest.

    Viele liebe Grüße von Nadelmasche

    AntwortenLöschen
  2. Oh liebe Frauke, was für schöne Fotos wieder von meiner Lieblingsurlaubsgegend - ich lieb`doch den Norden so sehr!
    Würde am liebsten dorthin umsiedeln, aber den relativ sicheren Arbeitsplatz meines Mannes würden wir natürlich nicht aufgeben wollen.
    Als unsere 3 Großen früher einen Asthmaanfall nach dem anderen hatten und dauernd Lungenentzündungen und alle 3-4 Wochen Penicillin...damals hätte ich es beinahe gepackt, denn in unserer Industriestadt ist schon ganz schön schlechte Luft!
    Man sieht auch immer so `ne richtige gelb-graue Dunstglocke, wenn man von irgendwoher nach Ludwigshafen zurückkommt.

    Ich wünsche Dir ein schönes Pfingstfest mit viel Sonnenschein!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. ... ach, und Euer schönes Boot würde ich auch nie und nimmer gegen ein modernes eintauschen - das schöne gepflegte Holz sieht doch genial aus!
    Wenn ich mir da die viele Mühe des Streichens vorstelle - wir sind schon ständig überlastet mit unseren Holzfenstern am Haus und das Holzhaus im Garten...

    Das musste ich Dir noch schnell schreiben, während Jonathan hier neben mir eingeschlafen ist!
    LG Christine
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Christine ,
    deine Kommentare tun so richtig gut,
    mein Mann ist der Anstreicher, nur das ist ja die wenigste Arbeit, da er statt Lack nun nur noch Lacköl nimmt, mußtea alles abgebrannt und geschliffen werden , die Arbeit eines Winters!!
    aber nun ist nur noch Anschleifen und nachstreichen zumindestens an der Verschanzung , das andere kommt nach und nach
    und es gibt aber heir auch viele Lungenkranke, die in dei Berge müssen, allerdings ist die Feinstaubbelastung überall schon hoch
    sogar am Kanal durch die Schiffe, die mit Schweröl fahren
    ich komme gerade zurück, keine Wettfahrt, erst Nebel und wenig Wind und dann Sonne mit Flaute
    Frauke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frauke,
    so ein toller Segler. Ich stehe immer nur an Land und träume den Booten hinterher. Ich wünsche Euch viele schöne Tourns in diesem Sommer - und vielleicht bekommen wir dann ja wieder so wundervolle Fotos.
    LG Beate

    AntwortenLöschen
  6. Interessant, was für Schiffe da so umherschippern oder am "Wegesrand" stehen...
    So eine Kanaltour stelle ich mir auch mal ganz schön vor.
    Viele Grüße, Ann

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke