Donnerstag, 13. Mai 2010

Eisheilige und Sehnsucht nach Sommer

die Eisheiligen haben uns im Norden fest im Griff,
 alle sind erkältet ,
auch mich plagen die Nebenhöhlen
und nun warten ich sehnsüchtig auf Sonne und Wärme

heute habe ich die Kürbispflanzen durchsortiert ,
Saat von uncle Bob 
ich habe nur ein Teil ausgesäht

es sind leider nicht alle Pflanzen aufgelaufen,
aber immer noch genug 
und täglich kommen sie zum Abhärten nach draußen,
ebenso die Tomatenpflanzen

und ich freue mich auf den Sommer
und eine hoffentlich wieder so große Ernte wie im letzten Jahr
allen eine gute Woche
von Frauke


Kommentare:

  1. Hallo Frauke, ich wolllte auch mehr geschafft haben im Garten aber du hast Recht, es ist zu kalt. Man hat auch nicht viel Lust in der nassen Erde zu wühlen. Ich hoffe die Zucchini die ich heute raus gesetzt habe packen dass - die anderen schafften es auch.Aber die Bohnen! Noch will ich nicht so richtig.
    Seid ihr zur Kieler Woche in Schilksee?
    LG
    Chrissi

    AntwortenLöschen
  2. Nicht nur im Norden ist es ungemütlich, auch hier ist es zu kalt 4°C heute und meine Geranien und Co. stehen noch im Treppenhaus. Ich mag sie noch nicht der Kälte überlassen. Es kann jetzt nur noch besser werden.
    LG Amelie

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frauke,
    "Abhärten" ist ein gutes Stichwort
    für so ein Schietwetter. Aber leider ist es zur Zeit wohl Überall soo ungemütlich. Man mag ja gar nicht raus gehen,um dennoch fit zu bleiben.

    Ich wünsche Dir gute Besserung für Deine Nebenhöhlen und für uns ALLE baldige sonnige Stunden!
    Sei lieb gegrüßt!
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Ohja, auch mich hat die Sehnsucht nach dem Sommer so richtig im Griff. Wir hatten in diesem Jahr noch kaum mal mehr als zwei, drei schöne Tage hintereinander. Dazwischen immer wieder kalt und regnerisch. Wie jetzt auch. Ich hoffe, dass das nach den Eisheiligen gaaaaaanz anders wird.
    Dir alles Gute für deine Gesundheit & liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  5. Schön deine Gartenimpressionen der letzten Einträge und Danke für die Anregung mit den Platikflaschen, das habe ich vorhin auch mal gemacht.
    Ich finde es immer so besonders schade, wenn die frisch ausgetriebenen Dahlienspitzen als Schneckenfutter dienen.
    Den Boden der Flaschen habe ich übrigens mit der elektrischen Brotmaschine abgeschnitten.

    liebe grüße und etwas mehr sonne für uns alle
    claudia

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Wiebke, die Kürbisse gedeihen drinnen ganz gut und draußen bekommen sie auch erst wieder einen Schutz aus Vlies, es ist ja Wetterbesseung angesagt
    ich sähe heute nachmittag weiter die restlichen Saaten aus , bei unserem Sandland kein Problem es soll ja warm und sonnig werden
    herzliche Grüße Frauke

    und danke an alle Mitfühlenden Kommentare

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke