Donnerstag, 22. Oktober 2009

Laubdecken als Bettdecken im Garten


meine  alten Sommer- und Winterhosen werden zerschnitten,
auch daraus sollen kleine Taschen entstehen
das Blogmuster und die Idee  ist von Sulky


das Laub bleibt auf den Beeten liegen,
es wird sogar noch extra aufgefüllt

hier habe ich den Rasenschnitt und das erste Laub der Eiche mit den Eicheln mit dem Rasenmäher zerkleinert und dies deckt die Erdbeeren,

die Heidelbeeren haben besonders viel Eichenmulch erhalten, sie säurern zusätzlich

nun zieht der Duft von Kürbisbrötchen durchs Haus und gleich geht es noch mal ins Beet
Frauke

 Posted by Picasa

Kommentare:

  1. Liebe Frauke,
    toll dein neuestes kreatives Werk. Ich kann mir gut vorstellen, das es bei deinem großen Garten einige Zeit dauert bis hier alles winterfest ist.
    Weiterhin frohes Schaffen!

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frauke, danke für deinen Besuch.
    Du machst deinen Garten winterfest
    Ich warte noch was, ich nehme Tannenreisg für meine Rosen und Stauden, die Blätter fliegen immer weg, oder die Amseln buddeln mir es lose..!
    Dein Grünkohl sieht lecker aus, oder ist es Rosenkohl?

    LG Waltraud

    AntwortenLöschen
  3. mit dem thema tierkrankenversicherung gebe ich dir recht. ich hatte nur mitleid mit hundehalterin beate, ich denke sie hat beim retten des labortieres nicht bedacht, dass beagle " unmöglich" sind! meine schwiegereltern hatten einen, sie liebten ihn sehr bis er alt an krebs starb aber er hat fast täglich durch seine sturheit, unerziehbarkeit, sein wegrennen, sein heulen, wenn herrchen mal ein paar stunden weg war und andere scherze geglänzt. dass das jungtier von beate abhauen und in ein auto rennen würde, damit hat sie wohl nicht gerechnet. ihre andere hündin ist sehr brav und gut zu haben. ich denke manche hunde müssen versichert werden! in der stadt sowieso.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Frauke, habe deinen Kommentar bei Eliane gelesen und würde dir gern was dazu sagen: meine beiden Hunde, sind Hunde aus dem Tierschutz, sicher im Gegensatz zu den Pferden von denen Du sprichst. Ich persönlich habe u-a keine Lebensversicherung, weil ich so nicht denke und außerdem bin ich freiberuflich berufstätig, das heißt, da ist eine Krankenversicherung für Hunde, die mindestens 30 Euro im Moant kostet einfach nicht drin. Ich denke mal, das ich nicht im Geld schwimme, ist sicherlich nicht meine Schuld.
    Ich bin nur sehr froh, das es wesentlich mehr Menschen gibt, die anders denken als Du.

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke