Sonntag, 25. Oktober 2009

1. Herbsttasche


die Hosentaschen finden noch Verwendung außen

und innen

die Rückseite ist neutraler
teilweise gequiltet und gefüttert

die Stunden zähle ich lieber nicht
Frauke

Ergänzung
ich habe diese Hosen schon lange in einer Truhe liegen, sie sind zu eng und nun auch unmodern
ich werde sie auch schlanker nicht mehr tragen....
oder einfach kaputt wie Gartenhosen
die Idee für Taschen hatte ich mal bei einer Patchworkerin vor langem  gesehen

allerdings sind die Taschen auch etwas schwerer
Frauke
Posted by Picasa

Kommentare:

  1. Hallo Frauke,
    hübsch, groß und gemütlich ist diese Tasche geworden! Hast du denn all deine Sommerhosen verschnippelt?
    Auch ich habe heute ein kleines Täschchen genäht, sogar mit Reißverschluss, ich bin ganz begeistert davon.
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Das ist sensationell, ich liebäugele schon immer mit einer Tasche oder ähnlichen, wo Jeans drin verarbeitet sind. Sieht wirklich klasse aus!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. ich habe noch irgendwo zugeschnittene ex-kinderhosen rumliegen, die ich zu einer hundedecker verarbeiten wollte, aber diese idee gefällt mir besser!

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frauke,
    welch ausgefallene Idee, aus alten Hosen etwas "Neues" zu zaubern!
    Das hast du toll gemacht.

    Ich wünsche dir einen schönen Abend
    und sende liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  5. ich habe diese Hosen schon lange in einer Truhe liegen, sie sind zu eng und nun auch unmodern
    ich werde sie auch schlanker nicht mehr tragen....
    oder einfach kaputt wie Gartenhosen
    die Idee für Taschen hatte ich mal bei einer patchworkerin vor Jahren gesehen

    allerdings sind die Taschen auch etwas schwerer
    Frauke

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke