Donnerstag, 30. Juli 2009

zum Urlaub fast alles fertig......

Wat den Eenen sin Uhl', ist den Annern sin Nachtigall.


Fritz Reuter - Zitate und Sprüche Fritz Reuter

plattdeutscher Schriftsteller (1810 - 1874)
Quelle: Stromtid

weiteres zu Fritz Reuter

( was dem eine sein Eule, das ist dem anderen die Nachtigall)
so sagt man in Norddeutschland

- hier gibt es übrigens Nachtigallen am Kanalufer, wunderschöner Gesang
und Eulen leben in der Scheune bei meiner Schwester -

bei dem Regenwetter üppiges Wachstum, aber auch viel Unkraut und Schnecken

und auch Zeit zum Nähen und zum Aufräumen des Schreibtisches:

nun sind fast alle Unterlagen geordnet ...

und es sind wieder zwei Reihen dazugekommen,
ich habe meinen Mann noch mit seinem Namen überrascht,
die Flaggen trennte ich aus einer älteren Wandbehang,
den es zu einem runden Geburtstag gab, deshalb sind diese Farben auch etwas blasser

aber in einem Jahr sieht man es nicht mehr...,
aus alt mach neu, dass ist für mich auch Patchwork

ob ich sie noch fertig bekomme???
wäre schön warm an Bord


nach dem Schneckenalarm hab ich vieles im Garten kräftigt zurückgeschnitten,
so dass die Schnecken keine Verstecke haben
dies Bild ist leider unscharf, aber hoffentlich zu erkennen
diese Weinbergschnecke habe ich mit ihren kleinen Eiern vorsichtig in den Wall an die Grundstücksgrenze gesetzt, auch wenn sie schädlich sein sollten, diese kann ich nicht entsorgen

diese Zwiebeln und Schalotten müssen noch gut trocknen, geht wunderbar bei dem Wind,
die Farben sind etwas blass, da die Sonne gerade hinter der Eiche verschwand

die Cosmea beginnt zu blühen sie haben sich auch selbst ausgesäht, da ich so wenig zum Jäten komme ist es immer spannend, was sich alles unter der Unkraut verbirgt

die Himbeeren sind ausgeschnitten, wieder unter den Draht geschoben, noch reifen rechts die Herbsthimbeeren

morgen plücke ich wieder Bohnen, das letzte Mal vor dem Urlaub
daneben wächst Gurkenkraut, ich habe es vor allem für die Hummeln und Insekten
die ersten Augustfarben in Rot, Orange und viel Gelb von den Stauden wie Schafsgarbe, Montbretien,
gefüllte Staudensonnenblume , davor eine Agastache, die sich überall versamt und eine tolle Insektenweide ist, dahinter weiße offene Malven,
ich habe noch kleine Stockrosen- Pflanzen, viel Saat gesammelt und auch schon ausgesäht,



und die stehen geschützt unter dem Dach
es sind noch drei Gurken dazugekommen und auch der erste Kürbis ist reif für Kürbisbrot
Posted by Picasa

Kommentare:

  1. Einen wunderschönen Garten hast du da.Und beim Gedanken an Kürbisse und den Blick auf deine blühenden Stauden macht sich in mir irgendwie Lust auf Herbst breit...

    Und das Ende Juli....wenn da das Wetter nicht irgendwie dran Mitschuld ist.... ;)

    Liebe Grüße in den Norden,
    Zirkuskind

    AntwortenLöschen
  2. Na denn, ist ja alles klar für den Urlaub! Viel Spaß und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

    von den wilden Gärtnern aus Berlin

    AntwortenLöschen
  3. tolles ernten, schöne ausblicke.....und erholt euch ..gruß wiebke

    AntwortenLöschen
  4. Einen schönen Urlaub wünsche ich, und immer das passende Wetter.

    LG Charlotte.

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke