Sonntag, 26. Juli 2009

und wieder ist eine Reihe fertig, ein Eimer Bohnen gepflückt und bald noch Blumen ausgesäht und.....

das Flaggenalphabet macht Fortschritte, jeden Tag eine Reihe ist mein Ziel


diese leckeren Bohnen werden gleich geputzt, geschnitten, kurz blanchiert
und auch wieder viele für Bohnensalat verarbeitet
diese Rose , die Gräfin Hardenberg habe ich im Frühling erst gepflanzt,
bezogen von Rosen direkt ,
sehr zu empfehlen, günstig, sehr gute Ware und sehr netter Kontakt!
sie blüht das erste Mal und sie duftet!!!
zwar durch den Regen ein wenig geschädigt,
und mal eine Contrapunkt zu all dem Rosa



diese Tütchen warten noch auf Aussat, bezogen von

Pflanzenvielfalt
auch sehr zu empfehlen
Malve, Stockrose, Verbene, Eisenkraut...und eine ganz große Distel Yuccaähnlich, bin gespannt wie es auflaäuft, aber erst müssen noch die Bohnen Platz machen, die gelben kommen heute auch noch raus

und an den Wildbienen - und Hummelpflanzen habe ich besonders viel Freude,
wie Majoran, Verbene, Eseldiestel und kleinblütiges Hypernicum



also keine Langeweile
Frauke




Posted by Picasa

Kommentare:

  1. das flaggenalphabet ist wirklich ein traum und eine wahre fleißarbeit!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frauke,
    das glaube ich gerne, das du keine Langeweile hast. Schön, das du dir trotzdem die Zeit nimmst und dich im Bloggerland meldest. Toll! Deine Decke wächst zusehends, die wird unbezahlbar.

    Liebe Grüße: Tina

    AntwortenLöschen
  3. Hej Frauke, das gibt ja ein Lebenswerk. Kompliment. Muss mal das Flaggenalphabet öffnen, dann kann ich wohl deinen Text auf der Decke lesen??
    Liebe Grüsse aus småland
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Frauke
    dein Flaggenalphabet ist ja eine tolle Idee, super, wie du das in Patchwork umsetzt.
    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. liebe frauke, danke dass du dich bei mir bemerkbar gemacht hast, ich dachte schon, meine kommentarfunktion ist kaputt, da kaum noch kommentare kommen. klar, fast alle sind in urlaub oder genießen zumindest irgendwo den sommer. ich vergnüge mich bei dem vielen regen lieber vor dme computer! ich denke, dass umbooten in die tender, die ja eher flunderartig sind, ist ganz okay auch für oldies, doch diese irische rost-karre war dafür nicht geeignet und ich hatte erwartet, dass der eine oder andere irgendwie zerquetscht wird, so hat es geschaukelt! und schöne an- und aussichten hatten sie kaum, die brillen waren zertropft, die pflanzen sahen oft aus wie ausgewrungene putzlappen und die aussichtspunkte, die sonst ein traum sind, waren in grauer feuchter luft undurchdringbar. ein so richtig frustrierender tag für einen tourist-guide!

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke