Samstag, 19. Dezember 2015

weitere Tannenbäume , Säfte und Konfiüren aus eigener Ernte

den  Holz - Weihnachtsbaum baute mein Mann für uns



 nochmals aus Wohnzimmersicht,


unser Baum ist anders  als
 der Friesenbaum,
 der auch auch Jöölboom genannt wird.
Hier habe ich das Bild und die Erklärungen dazu  gefunden 

 Ein Sylter Jöölboom

















 


hier ist eine schöne Anleitung für einen 
Friesenbaum             

weitere kleinere  Weihnachtsbäume
 sind genäht, bestickt und
  nun alle als Gruß verschickt
  leider sind die Farben zu blaustichig
 so früh am Morgen
 freute mich über die alten Stoffe aus meiner Sammlung,
oben mit den Märchenmotiven
 und unten mit  den Figuren und Pfauen
 dazu gibt es folgendes Gedicht
 von James Krüss ein Helgoländer Schriftsteler


Tannengeflüster
Wenn die ersten Fröste knistern,
In dem Wald bei Bayrisch-Moos;
Geht ein Wispern und ein Flüstern
In den Tannenbäumen los,
Ein Gekicher und Gesumm
Ringsherum.
Eine Tanne lernt Gedichte,
Eine Lärche hört Ihr zu.
Eine dicke, alte Fichte
Sagt verdrießlich: "Gebt doch Ruh!
Kerzenlicht und Weihnachtszeit
Sind noch weit!"
Vierundzwanzig lange Tage
Wird gekräuselt und gestutzt
Und das Wäldchen ohne Frage
Wunderschön herausgeputzt.
Wer noch fragt: "Wieso? Warum?"
Der ist dumm.
Was das Flüstern hier bedeutet,
Weiß man selbst im Spatzennest:
Jeder Tannenbaum bereitet
Sich nun vor aufs Weihnachtsfest,
Denn ein Weihnachtsbaum zu sein:
Das ist fein!

James Krüss




 der große Gefrierschrank wurde zu voll,
wir brauchten Platz für den Weihnachtsbraten


 aus all den roten Johannisbeeren
 entstand leckerer Saft für Punsch, mit und ohne Schuss!
 der Trester oben wandert gleich  auf den Kompost

 und diese Früchte zuckern noch durch
koche daraus noch leckere Konfitüre,
 nicht nur für uns, sondern auch als Geschenke

der erste  Qaurkstollen war  fast verzehrt,
leider hielt dieser  fettarme Stollen  nur kurze Zeit,
nun gab es Nachschub  für alle
und der kam  in die Kühlung!!

allen einen schönen 4. Advent
und viel Zeit und Muße für Nettes,

so wie ich immer gerne wieder blogge, nähe
viel Post schrieb...

Grüße von Frauke


Kommentare:

  1. Das Gedicht hat meine Kleine gerade für die Schule auswendig gelernt...tolle Bäumchen wieder.
    Annette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für dein Lob , werde dich gerne verlinken

      Löschen
  2. Na toll... all die schönen Dinge und ich kann nicht mal was probieren.

    Nana

    AntwortenLöschen
  3. In diesem Jahr war ich schon versucht, so eine friesischen Weihnachtsbaum in der WfbM auf Föhr zu kaufen, wird dieser Baum noch geschmückt, oder bleibt er schlicht nur mit Kerzen.

    Ich habe dann doch keinen gekauft, da ich aus der waldreichsten Gegend Deutschland komme, gibt es bei uns auch keinerlei Not bei den Weihnachtsbäumen.
    Solche Ersatzbäume braucht man hier nie, trotzdem gefällt mir die friesische Variante.

    lg
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinen Baum schmücke ich noch mit Efeu und Buchsbaum,
      dazu schöner alter Weihnachtsbaumschmuck aus dem Weihnachtskarton.
      Es geht uns nicht um die Not, nur sind wir an zwei Tagen nicht da, und dann sind mir schöne Tannen einfach zu teuer geworden. Es gibt hier schöne Tannenbaumschonungen, in denen leider nur noch teure Nordmannstannen angeboten werden. Es mag ja auch berechtig sein bei dem Aufwand im Anbau.
      Mind. 30 Euro kostet ein Baum, 1m kostet 20,- Euro , und der ist noch nicht mal schön gewachsen.
      Früher wäre es undenkbar gewesen, 60 Mark für einen Baum auszugeben. Fichten, die so schön duften, gibt es nicht mehr, sie piksen und nadeln früher.
      Deshalb werkelte mein GG mal diese Variante!

      Löschen
    2. Dass es bei euch heutzutage auch Weihnachtsbäume zu kaufen gibt, habe ich nie angezweifelt.
      Aber in früheren Tagen, ist doch bestimmt gerade auf den Inseln, da aus der Not eine Tugend gemacht worden. Was ja auch schön ist. Bei uns gab es anderen Nöte, aber Weihnachtbäume gab es immer genug.

      Soviel günstiger sind die Bäume bei uns übrigens auch nicht und es gibt auch viele, die sich keinen Baum mehr machen. Wenn mein Sohn nicht noch so klein wäre, würde ich mir das auch überlegen
      lg
      Claudia

      Löschen
  4. Hallo Frauke,
    ich gebe den Trester auch immer auf den Kompost.
    Deine Bäume gefallen mir wieder super.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Das Gedicht mag ich auch sehr...vielleicht lernen wir es nächstes Jahr mit der Kitagruppe...mal sehen.
    Deine Bäumchen finde ich allerliebst. In rot-weiss wären die auch noch schön.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie eine schöne Weihnachtszeit, mit viel Zeit für Dich.

    lg
    birgit

    AntwortenLöschen
  6. danke für den schönen blogbeitrag...und eurer holzbaum ist schön schlicht...wir werkeln am friesenbaum..
    und die schiffsbilder schön! liebe grüße wiebke

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke