Donnerstag, 22. Oktober 2015

Quitten - Kürbis - Chutney

 viele Quitten und Kürbisse sind zu noch zu verarbeiten

 aus diesen Zutaten zauberte ich ein Quitten - Kürbis - Chutney.


habe ich es zubereitet;
allerdings wird so ein Elektogerät nie meines !!

Denn ich schneide  lieber mit dem  Kochmesser
 und koche im Kochtopf.

Die Mengen und Zutaten sind abgewandelt:

so nahm ich statt Aubergine und Tomaten 
 mehr Quitten und Kürbis
und nahm auch zur Hälfte Haushalts - und Gelierzucker.
Statt Pfeffer kam lieber feingeschnitter Ingwer dazu,
 und den Knoblauch ließ ich weg!

Und beim Putzen von Peperonie
unbedingt Gummihandschuhe anziehen!!

und es schmeckt mir sehr gut
und hoffentlich auch .......
Grüße von Frauke

Kommentare:

  1. Das sieht richtig lecker aus!!!!!

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Sind das nicht tolle satte Farben? Gerade habe ich Quitten versprochen bekommen und dein Rezept wird garantiert ausprobiert, natürlich alles in Handarbeit ;-). Bei mir wird es aber Knoblauch geben.

    Herzlichst, Petruschka

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Frauke,
    meine Güte, Du bist wirklich unermüdlich.. Die Zutaten und auch das Ergebnis sehen seeeehr gut aus. Und schmecken wird es garantiert auch sehr gut.
    Unsere "Mickerquitte" trug dieses Jahr zwar Früchte - allerdings nur 2 Stück. Offensichtlich hat sie nicht den richtigen Standort oder Boden. Möglicherweise setzen ihr aber auch die Wühlmäuse zu. Schade, denn ich liebe Quittengelee.
    Liebe Grüße
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Frauke,
    ich bewundere deinen Einsatz beim Verarbeiten der Gartenschätze.
    Das sieht sehr lecker aus und die Arbeit hat sich doch gelohnt.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke