Sonntag, 20. September 2009

Mittagessen für die große Familie Bohnen und Kasseler ohne Birnen


heute habe ich mal wieder richtig Mittagessen gekocht
mit frischen Bohnen aus dem Garten, aber ohne Bohnenkraut, dies ist mir zu würzig
und meine Pertsilie ist leider so wenig
vielen Kartoffeln - Laura und Edelstein für Salzkartoffeln und Kartoffelpüree
der Kochtopf war fast voll

Kasseler Nacken , dazu Tomaten und viele Zwiebeln für eine schöne Tunke
und Möhren und Erbsen aus der Sommerernte eingefroren

die Birnen aber blieben hängen

ich mag sie gerne frisch vom Baum,
aber nicht warm in den Bohnen
auch esse ich auch lieber alles einzeln als zusammengekocht

vom fertigen Essen habe ich kein Bild, da ich einfach nicht zum Knipsen kam 

und es wurde sehr viel gefuttert , auch bei der Wärme, der Familienbesuch hungrig nach der Kanutour

aber anschließend wurde noch sehr viel in unserem großen Garten gespielt,
Federball, Fußball mit den Sandsachen...
da bin ich immer wieder froh, dass wir die großen Rasenflächen dazu haben

und es gab noch viele Kürbisbrötchen und Brote zum Mitnehmen, heut früh gebacken
dies blieb noch für uns







Im Sommer isst man gruene Bohnen
Im Sommer isst man grüne Bohnen,
Pfirsiche, Kirschen und Melonen.
In jeder Hinsicht schön und lang,
bilden die Tage einen Klang.

Durch die Länder fahren Eisenbahnen,
auf Häusern flattern lust'ge Fahnen.
Wie ist's in einem Boote schön,
umgeben von gelinden Höhn.

Das Hochgebirge trägt noch Schnee,
die Blumen durften. Auf dem See
kann man mit Glücklichsein und Singen
vergnügt die lange Zeit verbringen.

Reich bin ich durch ich weiß nicht was,
man liest ein Buch und liegt im Gras
und hört von üb'rall hher die dummen
unnützen Mücken, Fliegen summen.

Kommentare:

  1. Hallo liebe Frauke,
    das war sicherlich ein köstliches Mahl. Mmmhhh Kasslerbraten und diese super leckere Tunke .... da könnte ich mich reinschmeissen (grins)!
    Schau dir mal dein Birnenfoto an, hat da schon jemand dran rumgeknabbert?

    Herzliche Grüße
    in den Norden
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. ein wunderschönes Gedicht...
    Bei deinen Fotos bekommt man gleich Appetit...leckere Bohnensuppe....
    ist etwas ganz besonderes...ich liebe Süppchen!!!
    Na und der Kassler....Hm den gibt es bei mir morgen!!!
    Ganz liebe Grüsse,
    Christine

    AntwortenLöschen
  3. Das hätte mir auch geschmeckt und aus großen Töpfen ist so ein Eintopf noch viiiieeeeel leckerer. Ich koche Eintöpfe deshalb immer für 2 Tage, sonst lohnt es sich für 2 Personen nicht.
    Birnen hätte ich auch lieber extra gegessen.
    LG
    Rita

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke