Montag, 14. Juni 2021

Radtour und Strandkorb

 Heute war nun mein letzter Testtermin am Vormittag.  Ich wartete noch das Ergebnis ab   und dann ging es nach dem Zeigen des Ergebnisses zu einer Radtour bis Wrixum. 

Vor Nieblum kam ich an diesem ungewöhnlichem  Denkmal mitten in der Landschaft vorbei.

Es erinnert an den Besuch vom   24. bis 26.06.1824 des dänischen Königs  Friedrich  VI auf der Insel Föhr.  Es wurde  im Jahr 1826 aufgestellt. Damals war Föhr dänisch und dieser König der Landesherr. Das las ich auf der Tafel.  
Leider ist das Photo etwas undeutlich. 
Gerade besuchte der Bundespräsident Dänemark und traf die dänische Königin in Sonderburg und...
Dort fanden,   verspätet durch corona,  im dänischen Grenzland die Feierlichkeiten zur Erhebung / Abstimmung vor über 100 Jahren statt. 

Auf dem Weg  kaufte ich frische Föhrer Erdbeeren in Borgsum.  

Es ging in Borgsum an einer schönen Mühle vorbei in Richtung  Süden zu den Wattwiesen.
Davor liegt eine  frühere   Dünenkette, die nun mit Wald bepflanzt ist.
Da war ein schöner Rastplatz mit vier Strandkörben und einem Tisch. 
Da bot ich einem anderen Paar auch gleich Erdbeeren an, so waren die restlichen besser zu mitzunehmen. 
So lecker  saftig , süß und ausgesucht,   da ist der Preis von 5€ für 500g völlig gerechtfertigt.  Dafür kehre ich nur wenig ein;  allein mag ich es nicht besonders gern.


Dieses Haus stand an Wattseite von Wrixum 

Anschließend gings zu meinem Strandkorb nach Wyk zum Südstrand   

Überall sind die Radweg kaum befahren,  aber sehr viele Radler trifft man beim Flugplatz auf dem Weg nach Nieblum auf einer nur kurzen Strecke.  
Da fahre ich schon langsam und vorsichtig.  Oft sind Kinder dabei, Radanhänger und auch ungeübte Radfahrer.  Doch es gibt immer einge,  die meinen sie müssen mit ihren E-bikes mit Tempo alle überholen! , aber keinen Fahrradhelm auf!

Bilder noch vom Strand. 
Sonne, Wind und Wellen 
Ein Kiter kam dicht heran um Freunde zu grüßen,  herrlich,   niemand badete da 
Man hörte den alten Seenotrettungskreuzer Alfred Krupp eher,   bevor man ihn sah.
Er fuhr gegen die aufkommende Flut mit viel Kraft und dem  entsprechendem  Motorenlärm. 
Hier war ich noch auf der Sandbank und auch im flachen warmen Wasser.  Es ist wunderbar auf dem unebenen Sand zu laufen, meine Füße werden richtig gut bewegt und auch für Kniee und den ganzen Körper tut das lange Wassertreten sehr gut. 

Überhaupt sah ich viele Neuanpflanzungen von Wald aber auch offene Naturschutz Flächen   um Wyk und auch nahe Nieblum . 
Die Insel ist von der Landschaft und der Vegetation sehr abwechslungsreich.  
Viele meinen,  sie kennen die Insel von einem Kurzbesuch und urteilen negativ darüber.  
Da hat sich so vieles geändert und verbessert.
Nun bin ich schon das fünfte Mal länger hier und entdecke immer Neues. Dazu kommen noch längere Aufenthalte, als ich  Zeltlagerfreizeiten der Flemhuder Kirchengemeinde auf einer Wiese in Süderende  in den 80igern begleitete.
 Mir gefallen die so unterschiedlichen Geschäfte von der Buchhandlung, dem schönen traditionellen Haushaltwarengeschäft, den Spielwarenläden,richtige Bäcker und Schlachter und  viel schönem Design. 

Schön sind die vielen Einbahnstraßen,  die   30iger Zonen  und viel rechts vor links. 
Doch viele Radler brauchen da noch Nachhilfe... nicht jede Einbahnstraße darf in beiden Richtungen gefahren werde. Da muss man schon auf die Ausschilderung achten.
So gibt es nur noch ganz wenige Strandabschnitte, an denen geraucht werden darf. 
Ich komme immer gern wieder, hier ist es weiterläufiger als  auf Amrum oder Sylt. 
Morgen kommen noch Freunde zu Besuch, darauf freue ich mich sehr.

Lg von Frauke 



2 Kommentare:

  1. Liebe Frauke,
    Du hast gerade eine wunderschöne Zeit auf Föhr, wie mir scheint. Genieße das tolle Wetter und das frische Inselklima. Radtouren sind dabei die beste Bewegung.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frauke,
    was für ein schöner Urlaub. Ich denke man kann immer wieder was Neues entdecken und sich an altem neu freuen. Ein richtig schöner Strand ist das, da wäre ich jetzt auch gerne. Aber ich will nicht klagen, der Sommer ist endlich bei uns angekommen und das tut der Seele einfach unheimlich gut.
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen

wegen unerwünschter Spams nur mit Kommentarfunktion möglich

Danke, dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, angemessene Kritik und Austausch.

Anonyme Kommentare nur mit Namensnenneung möglich oder bitte eine Mail mit Echtnamen senden.
Ebenso behalte ich mir vor, Kommentare, die nicht der üblichen Nettiquette entsprechen, zu löschen.
.
Werbung über die Kommentarfunktion ist nicht gestattet und wird umgehend gelöscht.
Frauke


Datenschutz ist eine wichtige Sache. Bitte lies meine Datenschutzbestimmungen, bevor du bei mir kommentierst. Diese Seite ist mit Blogspot, einem Google-Produkt, erstellt und wird von Google gehostet. Deshalb gelten hier immer auch die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen von Google-Produkten.


Alternativ kannst Du mit über meine E-Mail-Adresse kontaktieren. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet
Wenn Du auf unserem Blog kommentierst, werden die von Dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. Deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest Du in unserer Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.