Sonntag, 16. August 2015

üppiger Garten, Meerbilder und Taschenbeutel

in schönstem Blau
macht die Blauraute ihrem Namen alle Ehre,
 dies ist nun der Hingucker im Rosenbeet

 hier unten  noch das patagonische Eisenkraut,
 dass den Winter überstand


und die vielen Zinnien
überlebten die Schnecken dank Schneckenkorn und Anzucht in Töpfen.

So schütze ich auch den Rittersporn,
 der nochmals austreibt

Ich war auf Föhr 
und da haben mich,
 wie in der Bretagne ,
die vielen Hortensienblüten begeistert!

Nur dort ist weniger Frost durch das Meer und Watt

Aber ich gebe nicht auf
 und werde noch mehr pflanzen  
"endlos summer "
ist eine Alternative

die Bauernhortensienen  wachsen so kümmerlich
selbst vieles Gießen half nicht!

 aber es wächst sonst so üppig im Garten

 das Hochbeet
 die Erdbeeren habe ich einfach,
 wie auch im Feldanbau, abgemäht

 sie schlagen so schnell wieder aus

 eine Neuerwerbung die Spinnenpflanze
ist leider nur einjährig



den Rasen zwischen den Schuaern noch gemäht
mähe immer ohne Auffangkorb,
 so bleibt der Schnitt für die Regenwürmer liegen



aber die vielen anderen Stauden
 sind auch so schön und üppig geworden
dazwischen habe ich Cosmea gesetzt



 und nun noch einige Bilder von Föhr mal nur vom Wasser
besuchte dort  für einige Tage die   Familie mit dem Rad

die Häuser sind schon so oft gezeigt
 und leider meist zu viel verschönert!!


dies  fanden  die Kinder 
auf einer geführten,  sehr gut erklärten Wattwanderung 
so heißen die Krebse Srandkrabbe ,
 die Krabben Garnelen ....

links Wattwurm                                                                     der Seeringelwurm
ein Wellhornschnecke                                                     und ein sehr seltener Plattwurm 
                                                                                         wenn ich mich richtig erinnere

 und hier hatten wir uns
 den Sonnenuntergang in Dunsum vom Deich aus angesehen
und es war frischer Wind und kühl 







hatte nur mein Rad mit  Radtaschen mit

 das Auto parkte ich weitweg von Dagebüll in einem anderen Ort





 und durch die Getreidefelder gings zurück




allen ein schöne Woche
von Frauke

und mit den liegengebliebenen  Flickenarbeiten
 beginne ich zu nähen
die Lieblingsshort meines GG war fällig



sie hatte Löcher im Taschenbeutel
einaml nähte ich sie schon zusammen
aber nun war eine größere Flickarbeit nötig

Beutel auftrennen, mutig aufscheniden
Stoff unternähen mit Zickzack
und alles wieder zusammengenäht
 und ihn  sehr glücklich gemacht!!

im Internet gibt auch diverse Anleitungen :
1. zum Einbügeln , das hält bestimmt schlecht bei dem Gebrauch!
2. mit Tacker  etwas für Fakire
3. oder auch einfach Lieferdienste für Ungeschickte....


und es warten noch Kinderhosen
 mit Löchern auf den Knien
 nur fehlt noch der passende Stoff
denn dies soll man möglichst nicht sehen .....








Kommentare:

  1. Schöne Fotos von Föhr und auch von euch zu hause.

    Ja auf Föhr sind die Häuser teilweise wirklich besonders raus geputzt, den Sonnenuntergang haben wir auch genossen und auf das Museumsplakat habe ich zwei Wochen lang geschaut, wir hatten eine Ferienwohnung direkt gegenüber.

    lg
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Toll, was Dein Garten für eine Vielfalt beherbergt. Und ganz besonders finde ich die fahrenden Container hinter den Stauden. Da habt ihr wirklich einen sehr abwechslungsreiche Garten-Hintergrund!

    Ach ja, Föhr! Das ist auch schon so unendlich weit weg. Danke fürs Mitnehmen und für den Sonnenuntergang hinter Amrum …
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frauke,
    immer wieder freue ich mich über Deine Gartenbilder - besonders über die üppigen Stauden. Da musste ich heute an den Noldegarten denken. Föhr ist auch immer eine Reise wert und das Nordseeklima tut seines dazu.
    Vilele liebe Grüße und einen schönen Restsonntag wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frauke
    Einmal mehr bewundere ich Deinen Garten. Diese Vielfalt und diese Blumenpracht sind wunderschön.
    Föhr muss sehr schön sein. Danke für die Bilder.
    Ich wünsche Dir eine gute Woche.
    Herzlichst
    Margrith

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Frauke,
    vielen Dank für die schönen Fernweh-Bilder. Deine Art der Gartenbearbeitung ist ausgesprochen praktisch und sehr inspirierend.
    Kannst Du bitte Grüße weiterleiten, da einer meiner Lieblingsblogs leider nicht mehr zu erreichen ist. Schade.

    lg
    birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo birgit bitte verrate mir doch noch unter welchem Blog du sonst dich zeigst oder wo du sonst noch mitwirkst, so kann ich Dich leider nicht einordnen.Grüße von Frauke

      Löschen
  6. Ach und noch Glückwünsche zu 150000 Klicks...ich war 15000erste ;-))

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön, ein Garten, so lebendig und fröhlich, das mag ich sehr!
    Der Sonnenuntergang ist so schön, ich kann mir vorstellen, dass man bei diesem Anblick so richtig abschalten kann und einfach mal nur sein.
    Ich mag es sehr, dass du alte, zerrissene Sachen immer wieder flickst, das machen so wenig Leute in unserer Wegwerfgesellschaft. Für die meisten ist ein Ding nichts mehr wert, wenn es einen kleinen Mangel hat und schnell wird was Neues gekauft. Bei uns wird auch geflickt, aber ich muss noch viel besser werden im Nähen! Da sind deine Tipps Gold wert!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke