Montag, 25. Juni 2012

ein normaler Gartentag

erst einmal ein kleiner Rundgang bis zu den  Erdbeeren



vorbei an dieser Rose,
 entdecke die erste Blüteder Gräfin von Hardenberg , wenn ich mich richtig an den Namen erinnere , nach dem Frostschaden trieb sie völlig neu aus und hat sich erholt
und hier gekauft sehr guter und günstiger Versand Rosen direkt 

aber diese hätte ich auch noch gerne
die  William Shakespeare  2000


und ich habe gegoogelt, sie ist es
unter diesem Link der bayrischen Gartenakademie sind weitere sehr gute  Rosensorten 

 die Stauden formieren sich gerade neu, 
weitere Blüten zeige ich später , wenn sich sich alle mehr öffnen
 Rittersporn und Muskatellersalbei haben sich im Kräuterbeet  selbst vermehrt

 im Vordergrund so gesunde Kartoffeln,
 die gute Linda trägt hoffentlich nach dem vielen Regen auch gut,

morgen werde ich dazwischen,

Stachelbeeren sind wieder so reichlich und sie hängen am Boden

 dann ging es in die Erdbeeren zwischen zwei Regenschauern
die Netzt sind alle gut verspannt und beschwert,
 damit keine Amsel daunter hüpfen kann
 und die Schottische Sorte blüht rosa

 einmal ausgesäht
und kommt immer wieder  schön als Zwischenfrucht
weißer Borretsch
 im Hintergrund die vielen Erbsen reifen,
morgen pflücke ich die ersten für meiene Enkel,
sie haben sie auch ganz allein ausgesäht , es sind auch ihre Beete

dazu passt dies Gedicht

Zu nehmen, zu behalten

Zu nehmen, zu behalten
und gut für sich zu leben,
fällt jedem selber ein.
Die Börse zu entfalten,
den andern was zu geben,
das will ermuntert sein.
Wilhelm Busch


daneben unter der Mirabelle ein großer Muskatellersalbei
für die Insekten
dahinter kommen vielen Malven

 dies war der Erdbeerertrag nach drei Tagen Kälte und Regen,
 ich pflücke auch hellere , da sie sonst schimmeln-
ein kleiner Eimer zum Einfrieren für Konfitüre, auch zum Verschenken
 für Freunde , Kinder und Enkelkinder
 und schöne Erdbeeren für gleich mit Zucker und Eis!!


auf dem Rückweg wollte ich die schönen histrischen Rosen zeigen
der Wind hat sie so in Bewegung ,
und durch den Regen so schwer herunterhängend!
keine ausdrucksvollen Bilder möglich
eine zerzauste Rose aus dem Knick nach Norden
aber ich hoffe,
 auch da noch bessere Bilder zeigen zu können


 Hingucker diese Distel . auch Selbstaussaat,
 es kommen noch einen kleinere und die richtig Blaue Distel  als Staude

die Aliumkugeln sind noch im Verblühen wunderbar,
 ich muß sie noch rechtzeitg abschneiden , um die Saat zu sichern


im Terassenbeet blühen die Rosen schon zum Teil, viele noch knospig
aber bisher kein Sternrußtau, wohl zu kalt---

und die viele Vogelmiere... werde ich bei Trockenheit wieder jäten müssen...
und wenn ich wieder loslegen darf
 

Allen eine schöne Woche von Frauke

Kommentare:

  1. Ja, die William Shakespeare ist wunderschön, der Duft ist berauschend, und sie hat eine wunderbare dunkelrote Farbe. Ich habe eine auf Stamm, aber in diesem Jahr ist sie nicht so toll, sie hat den letzten Frost nicht gemocht. Aber da sie robust ist, startet sie im nächsten Jahr wieder durch.Schön ist dein Garten, und lass den Vögeln etwas Vogelmiere.
    Eine gute Woche und liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frauke.
    Auch dir eine schöne Woche. Habe die Runde mit dir im Garten genossen :-). War sehr schön.
    LG
    Anne-Mette

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Frauke, Dein Garten ist ja riesig, wie schaffst Du das nur? Danke fuer den Rundgang. LG von der Insel, Gudrun

    AntwortenLöschen
  4. Wie Gudrun, denke ich auch "wie schaffst du das?" Ich komme zu gerne in deinen Garten, würde mir so viel Arbeit nicht mehr zutrauen.
    Danke für deinen Kommentar und was Norwegerpullis und Co. betrifft, da schau mal hier:
    http://www.garnstudio.com/lang/de/category_oversikt.php?kat=7

    LG Amelie

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Frauke,
    muss doch mal eine Pause zwischen all den Kartons machen und Deinen Gartenrudgang genießen;)

    Du hast schottische Erdbeeren? Kenne ich gar nicht.
    Deeine Gräfin von Hardenberg hat eine wunderschöne Farbe und Blüte. Könnte mir auch gefallen.
    Meine Rosen sind schnell verblüht. Wind und Regen waren nicht so dolle für die gefüllten Blüten.

    Viele liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke