Freitag, 9. Januar 2015

statt weißem Schnee Winterdeko, Radtour, Schmalz und erste Saaten gekauft

Jetzt im Januar  habe ich weiße Tischläufer aufgelegt,
diese vier  kleinen Winterteller  von Arabia fand ich im Internet

  der schöne weiße  Leinen Tischläufer
 ist  eine  Webarbeit meiner Schwester,
anfangs war das Leinen sehr Naturfarben,
nach vielen Wäschen ist es nun weiß 

Ergänzung meiner Schwester
 das Leinen ist nicht handgesponnen, das war halbgebleichtes Leinen aus Schweden.
 Sie hat wunderschöne Muster hineingewebt
und das Leinen  wird immer sehr sorgfältig geglättet,
damit es schön glänzt.


ein größerer Teller ist auf einem weiterem Tisch
auch dies ist eine ihrer Webarbeiten



Winterstürme brausen über das Land
auch bei uns gabe es heftigste Böen mit Windstärke 11
 doch nur der Sommerflieder knickte ab
 es sit schon ein alter Flieder ,
 den wir erst im Frühling kappen,
 dort hängen die Futtersilos,
 geschützt vor  Raubvögeln wie dem Sperber  




eine weitere Radtour führte  am Mittwoch  in Richtung Osten nach Rade
  ich schaue immer woher kommt der Wind und danach wähle ich die Strecke aus

an der Werft Lürsen vorbei



in der Ferne ist die  Rader Insel  
die Gebäude waren früher einmal eine Steinfabrik,
nachlesen kann einiges dazu unter diesem Link 
 
 in Richtung der Straße Trajektfähre zwischen Schacht - Audorf und Rade

hier gab es früher eine Fährverbindung   / Eisenbahnfähre über den Nord- Ostsee- Kanal
nachdem der Kanal durch den " Durchstich "
dieses Industriegebiet von der Eisenbahnlinie abschnitt

sie führte von Osterrönfeld bis auf die Rader Insel  
dort ist auch das umfangreiche Eisenbahnnetz auf einer Karte abgebildet




 heute verbindet auch die Autobahnhochbrücke Rade
  den Norden mit dem Süden Schelswig - Hosteins

nochmals die Werft Lürssen

mit dem Tele herangezoomt
leider waren keine Schiffe unterwegs
meine Tour führt bis zur Aalkate am Schirnauer See,
 zurück durchs Dorf Rade nach Hause


und passend zum Schlecht - Wetter
 machte ich heute noch ein paar Gläser  Griebenschmalz

 viele Zwiebeln , Äpfel
und Kräuter kommen hinein


 heute kamen die ersten Saaten von Deflora Saaten

eine große Auswahl an Besonderheiten

und gleich gehts wieder nach unten
an mein Nähprojekt

Grüße von Frauke und allen eine schöne Woche 


Kommentare:

  1. hallo frauke,
    auch bei uns ist es stürmisch.der (schnee) weiße tischläufer ist wunderschön,die blauen(himmel) teller finde ich ganz toll dazu. lecker.....ich liebe schmalz,das selbstgemachte schmeckt viel besser,als das gekaufte!!!
    eine schöne radtour mit vielen tollen ausblicke. viel spass beim aussäen!
    liebe grüße,
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frauke,
    hoffentlich wird es nicht so schlimm mit dem Orkan im Norden. Sogar bei uns stürmt es schon heftig. Mein Sohn hat heute ein Schulfest, bei dem Stockbrot mit der Feuerschale geplant war, aber das wird wohl ausgefallen sein.
    Lustig find ich, dass du die Radausflüge nach der Windrichtung aussuchst. Du musst ja wieder zurück.....ist der Hinweg dann einfacher oder der Rückweg....? Bei uns ist grundsätzlich der Rückweg anstrengend, weil die Stadt auf dem Berg liegt.
    Schönes Wochenende,
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hallo Sigrun, wenn ich am kanal entlang fahre ist es bei Gegenwind sehr anstrengend, da der Wind durch das Wasser besonders heftig ist.
      Dann suche ich für den Rückweg immer einen Weg mit durch Orte oder netlang Hecken , hier sagt man auch Knicks ,an den Feldern.
      heute wäre es viel zu stürmisch zum Radfahren gewesen !

      Löschen
  3. Liebe Frauke,
    wow bei dem Wind mit Rad fahren - nicht schlecht., denn eine Tour hat man ja immer Gegenwind. Schöne Foto´s hast Du wieder mitgebracht. Lürssen ist auch hier bei uns an der Weser, tolle Yachten, eigentlich schon richtige Schiffe, liegen dort immer wieder. Deine weissen Leinendeckchen sehen wunderschön aus. Auch die blauen Tellerchen passen sehr gut dazu. Und selbstgemachtes Griebenschmalz mit Apfel und Zwiebel kenne ich auch noch von zu Hause, mhhh und das schön auf einer Scheibe Schwarzbrot...
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem heutigen Sturm fahre ich aber auch nicht . Da War es hier gefährlich! Grüße von Frauke

      Löschen
  4. Hallo Frauke,
    bei uns stürmt es heute Abend auch sehr kräftig. Der zunächst im Garten deponierte Weihnachtsbaum musste beim Nachbarn wieder eingefangen werden.
    Warm genug wäre es hier auch für eine Radtour, aber bei dem Sturm mag ich nicht fahren.

    Mmmm! Apfelschmalz gehört für mich zum Winter. Am Liebsten mit Thymian.

    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frauke,
    zunächst möchte ich Dir noch alles Liebe und Gute für das noch junge Jahr 2015 wünschen und bleib vor allem gesund!
    Ich lese gerade von Futtersilos ... ist das etwas spezielles? Vermutlich sind sie mir bei Dir entgangen in einem der Beiträge?
    Ein Schutz gegen den Sperber wäre nicht verkehrt, denn auch zu uns kommt dieser "Kerl" ab und an. Einmal hat er wohl auch schon etwas angerichtet - ganz zu Anfang ... aber gut, manche sagen sich - so ist halt die Natur ... und der Mensch ist das allergrößte Raubtier, denn er schlachtet massenhaft Schweine, Hühner und mancherlei anderes Getier ab ohne mit der Wimper zu zucken, was also tut der Sperber Böses, wenn er seinem Futterdrang Folge leistet ...
    Dennoch sehen wir es nicht gern, wenn unsere lieben Singvögelchen dem Grausamen zum Opfer fallen. ;-) So gesehen, interessieren mich Deine Futtersilos schon.
    Hier pfeift auch der Wind ums Haus. Bin vorhin gerade mit dem Auto heimgekommen und ich mußte schauen, nicht zur Seite gedrückt zu werden.
    Zum Fahrradfahren komme ich in letzter Zeit leider selten, aber ich fahre auch gern mit dem Wind im Rücken. :-)

    Deine Posts sind immer wieder interessant - so lernen auch wir viel über Deine Gegend.
    Mit Saatgut habe ich mich bisher gar nicht beschäftigt. Viel geht in unserem Garten ja auch nicht mehr, wenn ich ihn nicht komplett auf den Kopf stellen will und das habe ich eigentlich nicht vor.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Frauke, Du hast schon das erste Saatgut erhalten? Klasse! Dann kannst ja gleich mal loslegen. Ich möchte auch demnächst neues Tomatensaatgut bestellen und eventuell schon mal ein paar Kokosquelltöpfchen kaufen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Frauke,
    ich sehe gerade, du hast Blauschwokkers gekauft. Bin sehr gespannt, wie sie bei dir gedeihen und wie sie schmecken. Ich hatte mal ein paar Körner, die sind leider nicht mehr gekeimt. Daher harre ich jetzt geduldig deiner Berichte!
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nach Blauen Kartoffeln und blauen Bohnen nun auch blaue Erbsen , hoffe sehr dass die Saaten aufgehen, aber zur Sicherheit sähe ich schlecht keimende Saaten erst in Töpfe und Beobachtung aus oder decke sie gegen Vogelfrass mit Vlies ab, dies bewährt sich auch sehr bei den Sonnenblumen!
      Grüße von Frauke

      Löschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke