Donnerstag, 19. Dezember 2013

Weihnachtsstuten , Saft für Früchtepunsch .....

Mudder, wat is de Himmel so rot
dat sind de Engel, de backt das Brot  ....
de backt de Weihnachtsmann sin Stuten 
für all de lütten Leckersnuten!

das sagten wir immer als Kinder 
Hoffentlich gibt es bald wieder das wunderschöne Abendrot 
passend zu meinen Weihnachtstuten oder Stollen


Ich backe sie fettärmer, 
ersetze die viele Butter durch Magerquark
 und reduziere auch den Zucker 
und dann kommt als nordischen Backgewürz 
gemahl. Kardamon und Muskatblüte hinein 

nun mache ich den Teig auch nicht zu trocken, 
denn saftig sollen sie gerne sein

und aus zwei Kilo Mehl gab es gleich zwei Bleche voll 
Mohnstollen und



zwei Marzipanstollen
 mit und  auch ohne Rosinen , Sukkade und Orangeat

vor dem Backen sahen sie prächtig aus,
 dann ließ ich sie leider zu lange im warmen Ofen vorgehen,

statt sie gleich in den heißen Ofen zu schieben
nun sind sie etwas platt,


 aber dem Geschmack tut es keinen Abruch


passend dazu das wunderschöne plattdeutsche Gedicht


De Wiehnachtsmann

Kiek mol, wat is de Himmel so rot,
dat sünd de Engels, de backt dat Brot.
De backt dan Wiehnachtsmann sien Stuten
vor all de lütten Leckersnuten.

Nu flink de Teller ünners Bett
un legt jük henn un west recht nett!
De Sünna Klaas steiht vor de Dör,
de Wiehnachtmann, de schickt em her.

Wat de Engels hevt backt,
dat shüt jü probeern.
Un smeckt dot good, dann hört se dat gern
un de Wiehnachtsmann smunzelt:
nu backt man mehr
ach, wenn doch erst mol Wiehnachten wär!



und auch habe ich noch rote Johannisbeeren
 für Früchtepunsch entsaftet

dazu kommen  dann noch
 Himbeersaft und Fliederbeersaft
 und Schwarzer Johannisbeersaft aus eigener Produktion
Klein Vergleich mit dem alkoholfreien Punsch aus dem Supermarkt




auch Erdbeerkonfitüre  gab es noch für den Besuch 

 in den letzten Wochen habe ich 
viel Gemüse und Fisch gedünstet .. gegessen
Und dazu kommt auch noch
 TK Gemüse aus dem Garten, hier sind dicke Bohnen
 und noch immer ernte ich Sauerampfer

diese Fähre ist mal nicht eingesetzt,
 sondern auf dem Weg zur Werft 


allen einen schönen vierten Advent 
Grüße von Frauke

Kommentare:

  1. Hmmm, sieht das lecker aus - ich glaub gern, das der Stollen schmeckt. Und der Saft macht aus dem Punsch gleich einen Vitaminentrunk.
    Du bist eine Genießerin :)
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frauke, auch an Dich einen schoenen 4. Advent. Du hast ja tolle Sachen in der Kueche gezaubert. Lass es Dir gut gehen. LG Gudrun

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Frauke,
    Deine Stollen, mmmmhhh ein Traum, wobei mein Favorit derjenige mit Marzipan ist!!! Und en beten platt, macht nichts. Schmecken tut er garantiert!!
    Auf´s Abendrot und guten Appetit.
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Frauke,
    so schön beschrieben und dargestellt!
    Ich backe auch lieber Quarkstollen mit weniger Fett, obwohl Quark eine Delikatesse
    in Toronto ist und auch noch sündhaft teuer. Was für einen Austauschzucker verwendest Du? S
    tevia or Splenda?
    Lass Dir die Stollen gut schmecken,
    Gisela.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Gisela,
    Ich verwende immer normalen Zucker oder Honig , den Austauschstoffen traue ich nicht eben nur wenig so reichen auch 50 g für 500g Mehl, Süße kommt ja noch vom Marzipan, und den anderen Zutaten
    und gibt es denn keine Cottagekäse der ist doch auch sehr fettarm
    Grüße Frauke und schöne Weihnachtstage

    AntwortenLöschen
  6. eieiei, was leckere Sachen, ich komm gleich mal vorbei zum naschen ;-)
    Und dann auch noch mein Lieblingsgeschirr: der Krug ist wunderschön, der fehlt noch in meiner Küche ;-)
    frohes Fest wünscht dir
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Silke,
    dies Geschirr erinnert an Kindertage, da war es in bäuerlichen Haushalten,
    es ist von Winterling und ich habe es auch schon sehr lange in Gebrauch. Dder Krug ist wunderbar zum Einfülen von heißem Saft und Konfitüre.
    Heute habe ich erste Kostproben verschenkt und allen freuten sich!

    dir schöne Weihnachtstage Frauke

    AntwortenLöschen
  8. Hm... das sieht ja wieder lecker aus, Frauke, was Du da gebacken hast..!

    Lass es Dir schmecken..!

    Wuensche Dir einen schoenen 4. Advent..

    bis dann Waltraud

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Frauke,
    oh - bei dir gibt es so viele Leckereien zu bewundern. Dein Gebäck sieht prächtig aus und der Punsch ist bestimmt seeeeeehr lecker!
    Wunderbar sind auch die Gedichte auf "Platt".

    Viele liebe Grüße
    une einen schönen 4. Advent
    Tina

    AntwortenLöschen
  10. Bei diesem Anblick läuft mir glatt das Wasser im Munde zusammen.
    Schade das meine Familie so etwas nicht isst.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke