Dienstag, 15. Oktober 2013

schlichte Herbstdeko aus dem Garten

die Rosenhecke an der hinteren Böschung 
trug in diesem Jhar schönste Hagebutten,
 diese band ich auf Weinreben

gut dass ich nicht früher zum Schneiden kam!
auf dem Herbstmarkt in Molfsee war sie auch zu sehen 
  wir haben da gebummelt , es waren dort so viele Besucher und Stände
uns reicht  reicht unserer Deko



dann wie im jedem Jahr 
wuchern die Lampignons,
 da wächst dann kein Giersch, keine Quecke!
 im Haus gibt es  weitere Sträuße


und dies ist der Blick aus dem Dachgeschoss
auf den Garten, 
hinten links die Hütte 
und der Wachholder gehören schon zum Nachbargarten
dahinter liegt tief eine Straße, 

heute stehen dort viele LKWs
 der Tunnel macht wohl wieder große Probleme
durch eine Ölspur 
aber unsere Fähren sind dafür kaum geeignet, 
sie schaffen ja schon kaum den Anliegerverkehr
also nehmen wir das Rad nach Rendsburg

leider kann ich keine weiteren Bilder zeigen,
meine Kamera fiel beim letzten Bild herunte
r und ist wohl defekt!!
So kann ich Euch die beiden Weinrebenkänze leider nicht zeigen!

gestern bei dem Traumwetter wurde im Garten gewerkelt
das Hochbeet ist nun weiter gefüllt mit Rasenschnitt
und den Wildwuchs auf den Beeten ,
nun wird alles zusammensacken und verrotten
ich denke es wird noch ein Jahr dauern 
bis es weit genug gefüllt ist

überall sähte ich noch Gründüngung aus

abends nähe ich an Herzkissen
viele Grüße von Frauke 






Kommentare:

  1. Liebe Frauke,
    Dein herbstlicher Türkranz sieht schön einladend aus. Auch die Bilder vom Garten sind herlich. Und ich glaube die wuchernden Lampions muß ich hier auch mal "anbauen".
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  2. schön der Kranz. Würde auch gerne einen machen, aber die Arbeit hat mich wieder und die Zeit verfliegt nur so. Ich zerre immer noch von meiner einmaligen Woche in Berlin. Was ich da erlebte, das ist für´s Leben, das kann mir keiner mehr nehmen. In 4 Wochen erst kann ich mehr darüber erzählen. Bis dahin helfen nur Erinnerungen und Fotos. :-) Noch sieht dein Garten ja nicht all zu winterfertig aus. Bei mir gibt es auch immer noch was zu ernten. Am Wochenende muss ich mal durch die Reihen gehen. Mal die letzen Kräuter abpfücken und trocknen für Öle und Salze alles fertig machen. Machst du auch so was selber? Lg aus der "Nachbarschaft" Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Frauke,
    dein Türkranz gefällt mir. Toll wenn man all diese schönen Zutaten im eigenen Garten findet. Auch die Lampignons in der Vase sehen klasse aus - ein Stilleben!
    Hoffentlich kannst du deine Kamera reparieren lassen.

    Viele liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  4. ...oh der kranz....wunderschön...
    lg
    annette

    AntwortenLöschen
  5. Dein Türkranz gefällt mir sehr. Schade, dass die Weinrebenkränze es nicht mehr geschafft haben. Meine Kamera ist auch mal runtergefallen und war dann blockiert. Nach einiger Zeit hat es sich aber wieder gegeben. Ich glaube, da habe ich richtig Glück gehabt. Hoffentlich erholt sich Deine Kamera auch bald, so dass ich noch schöne Bilder aus Deinem Garten genießen kann.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  6. Sehr schön geworden und über wuchernde Lampions würde ich mich ja freuen - die wollen bei mir nicht so wie ich will *lach* ! Hab noch eine schöne Woche - GLG, Christine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Frauke,

    oh, was für ein schöner Türkranz. Eine sehr schöne Herbstdeko sind die Lampionblumen. Die liebe ich auch sehr. :-)

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Frauke, wunderschön einladend Dein herbstlicher Türkranz und die Fotos vom Garten sehr schön.
    Hab noch einen schönen Rag.
    LG Uta

    AntwortenLöschen
  9. Der Kranz mit den Hagebutten, liebe Frauke, gefällt mir sehr. Ich verarbeite auch jedes Jahr Hagebutten aus dem Garten in Kränzen.
    Du schreibst mir, dass du hoffst, dass auch spätere Kinder noch Kastanien sammeln können.
    Hier haben wir festgestellt, dass die Moniermotten in den letzten Jahren nicht mehr so große Schäden wie früher anrichten. Das Laub hält viel länger. So hoffe ich, dass die schlimmste Gefahr für die schönen Parkbäume erst mal gebannt ist.
    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke