Sonntag, 5. Mai 2013

Kerbel und Waldmeister -Grün, Kirsch- und Himbeer-Rot


Welche Farbenvielfalt in der Natur  im Frühling!

 Kerbel satt  gibt es in den nächsten Tagen.
Dank seiner Inhaltsstoffe ist er gut für eine Frühlingskur geeignet.
Der Kerbel überwinterte unter einer dünnnen  Mulchschicht,
bald treibt er , blüht und  versamt sich sehr gut.

So ist er sehr standorttreu  am Johannisbeerbusch,
 allerdings darf mein GG da nicht graben!!



abends ging es zum Treff  Kiek Ut zur Begrüßung der AIDA CARA
mit Musik nettem Beisammensein .


und es erklingt dann sehr laut die  Arie der Aida.


die letzten Kirschen und Himbeeren tauen ab
für Konfitüre und Torte.

und nun noch einige Bilder aus dem Garten



 Zinnienkeimlinge dieses Mal in Töpfen,
da sie sehr lange brauchen
und ich sie immer nicht wiederfinde zwischen dem Kraut.

 warten auf Wärme geschützt am Haus
Gänseblümchen,  fremdgegangen mit einem Tausendschön
 Weinbergschnecke im Kraut und Waldmeister



allen eine schöne Woche
von Frauke

Kommentare:

  1. Deine Gartenbilder sind immer herrlich zum anschauen!!!....ic hääte früher auch gern einen solchen gehabt....ich werde nach meinem Umzug wieder einen haben, aber halt sehr klein.....doch besser als garnix!!!

    einen schönen Sonntag wünsche ich dir
    Ute

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frauke,
    wie schön bunt blüht es schon in Deinem Garten. Toll, über das Jahr werden uns bestimmt noch wunderschöne Anblicke erwarten. ..und von der Torte, darfst Du gerne ein Stückchen vorbeischicken..
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Frauke
    Sehr gerne komme ich jetzt immer wieder mal bei dir vorbei, in deinen Garten, leider nur virtuell! Er ist wirklich eine Augenweide - insbesondere mit der Aussicht, die ist wirklich einzigartig.
    Hab eine gute Restwoche und sei lieb gegrüsst
    Ida

    AntwortenLöschen
  4. Oh, der Kerbel, der fehlt mir auch noch im Garten. Doch muß ich erst dafür Platz schaffen. Der Boden ist so "zäh" und die Wiese so verdichtet. Das dauert, bis man sich das Land zurückerobert. Denn an sich ist es ein sehr fruchtbarer lehmiger Boden hier.
    Hach, Deine schönen Tulpen auch hier!
    Und die Schiffsromantik - das ist so ähnlich wie bei meiner Verwandten, von der ich vorhin schrieb ,... auch die Musik erklingt von weitem und doch hat sie es zum Strand ganz nah ...

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke