Donnerstag, 9. Mai 2013

erster Rhabarber für Streuselkuchen, reiche Sauerkirschblüte



 Ein einfacher Kuchen,
 Rezept meiner Schwiegermutter,
 war schnell gemacht und kommt auch mit zur Familie
und er kann gerne ein Tag vorher gebacken werden, um gut durchzuziehen

  ich nahm die doppelte Menge für dies Backblech

für eine Springform:
500g Mehl, 200g Zucker, 200g Margarine, 1 VanilleZucker , 1 Backpulver, 1-2 Ei
  evt. Zimt  und 50 g Mandelblätter
Streusel herstellen

 750 - 1000g Rhabarber


die Hälfte der Masse auf den Boden füllen und andrücken,
evt. auch noch Rand bilden

 reichlich Rhabarber auflegen
den restlichen Streusel auffüllen, etwas andrücken

Backen bei 160° C ca 40 - 50 Min 
zum Schlus mit Oberhitze bräunen
 prüfen ob der Rhabarber weich genug ist




die letzten Kirschen aus 2012 wurden zu Konfitüre verarbeitet
immer wieder schöne Geschenke in der Familie
aber auch Himbeeren waren noch eingefroren
 



 Birnbaum Conference
 viele weiße Blüten leuchten besonders bei dem trüberen Wetter

 die Schachbrettblume vermehrt sich
da ich dort nur vorsichtig jäte und nicht tief arbeite

viele Weinbergschnecken haben sich angesiedelt,
eine Paarung 
gestern sammelte ich allein 10 Stück 
 fressen sie wirklich nur Welkes,  wie ich las?

 so hoch wächst eine Stange an zwei Tagen
hier sieht man das neuangelegte Spargelbeet
mit vierzig Pflanzen



und in drei Jahren gibt es Spargel satt




und was ist dies für ein wmerkwürdiges Schiff?
 die Ocean outback


auch ein Passagierschiff
allerdings für Vierbeiner!!
 ein Viehdampfer oder Viehtransporter ,
hoffentlich werden die Tierschutzbestimmungen da alle eingehalten,
wie ist es bei Sturm!!

für sehr viele Tiere, liest hier nach


schöne Tage wünscht Frauke 

Kommentare:

  1. Hallo Marlies, danke für die schönen Fotos und Eindrücke aus Deinem Garten.
    Weiß/Grün ein schönes Bild.
    Hab am Mittwoch auch meinen ersten Rhababer Baiser Kuchen gebacken,ist schon halb alle.
    Tiere auf so einem Schiff, wir machen uns alle viel zu wenig Gedanken datüber, schlimm.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Sachen hast Du in Deinem Gartne, liebe Frauke! Den Rhabarber hab' ich schon vor ein paar Tagen bewundert. Nur kann ich vorläufig nicht mehr allzu viel kommentieren und lesen, da ich jetzt leider auch noch eine Augenerkrankung habe und sehr vorsichtig sein muß.
    Auch der Grünspargel, einfach lecker! Rhabarber mag ich am allerliebsten ganz pur. Zurechtgemacht vertrage ich ihn auch nicht mehr. Früher machte Mutti noch Vanillepudding mit Rhabarber. Doch den vielen Zucker will ich mir nicht mehr erlauben. Aber lecker ist's ... nur meine Männer mögen keinen "sauren" Kuchen und so bleibt mir nur, den Rhabarber entweder roh zu essen oder ihn bei anderen zu bewundern.

    Eine Schachbrettblume hatte ich mir kürzlich auch zugelegt. Sie hat einen Platz, an dem ich auch nicht viel im Boden herumwühlen muß. Ich denke, das wird ihr gut tun. Nachbarn haben ihre schönen vielen Schachbrettblumen vor kurzem einfach abgemäht, die aus dem Rasen schauten. Ich hätte das nicht gekonnt. Leider haben die Leute es hier sehr mit "schönem" Rasen, alles muß ete petete sein und kippen fleissig Unkrautvernichter drauf. Ein Grauen! Da muß man mit viel Fingerspitzengefühl versuchen, seine Sichtweise der Nachbarschaft nahezubringen. ;-) Gar nicht so einfach. Oder hast Du da spezielle Tipps? Wo wir vorher wohnten, war alles ja wesentlich weitläufiger, so daß man sich mit Nachbarnkaum ins Gehege kam.

    Toll, wie Dein Blick auch immer auf die Schiffe fällt. Eine Verwandte von mir sah in Travemünde immer die Oceanriesen von ihrem Balkon aus. Besonders im Dunkeln mit der Beleuchtung ein wunderschöner Anblick.

    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir noch und lasse viele liebe Grüße hier
    Sara

    AntwortenLöschen
  3. Ach, was die Ameisen betrifft ... das sind keine normalen Mengen mehr an Ameisen, das ist eindeutig eine Plage. Gegen ein normales Aufkommen hätte ich auch nichts. Aber hier herrscht eindeutig ein großes Ungleichgewicht im Garten. Die Ursachen werde ich noch herausfinden. Natürlich gehe ich nicht mit chemischen Mitteln vor, denn damit schadete man nur sich selbst! Aber wir bearbeiten den Garten ja völlig anders als die Vorgänger und da hoffe ich, langfristig wird es helfen.

    Aber ich lese jetzt öfter, daß es anderenorts auch Ameisenplage hat. Vielleicht ein spezielles Ameisenjahr? Wer weiß, was die Umstände sind. Genauso wie wenn andere seltsame Dinge geschehen, wie die Bambusblüte, die sehr selten ist, aber wenn er blüht, stirbt der Bambus ... manche Dinge geschehen zubestimmten Zeitpunkten, warum auch immer ...

    Alles Liebe nochmal
    Sara

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Frauke,
    hmmmmm, Rhabarberkuchen!!! Soooo lecker! Habe ich gestern auch gegessen.
    Einen tollen Garten haast du. Klar macht er viel Arbeit, aber wie schön ist es, wenn du so viele gute Sachen ernten kannst. Du bist eine ganze Fleißige!! Toll!
    Einen wunderschönen Muttertag wünsche ich dir und liebe Grüße,
    Christa

    AntwortenLöschen
  5. Hello I'am Chris From France!!
    You Have A Wonderful Blog Which I Consider To Be Registered In International Blog Dictionary. You Will Represent Your Country
    Please Visit The Following Link And Comment Your Blog Name
    Blog Url
    Location Of Your Country Operating In Comment Session Which Will Be Added In Your Country List
    http://world-directory-sweetmelody.blogspot.com/
    Happy Blogging

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke