Sonntag, 13. Mai 2012

Muttertagsspargel und Radtour durch die Heimat

die Pflanze bekam ich vor drei Jahren zum Muttertag
und so wie man Kinder mit viel Geduld sich entwicken  lässt,
und mit guter Nahrung versorgt, so wuchs auch der grüne Spargel im patchgarden
heute gibt es die ersten Stangen nach drei Jahren in einer Spargelsuppe

und da es so einfach ist bei unserem Sandland
überlege ich, eine größer Fläche damit zu bepflanzen
gute Tips dazu gibt es hier bei der bayrischen Gartenakademie


und dann noch ein paar Bilder von einer Radtour
erst zum Friedhof
 mit Blumen aus dem Garten ging es los


mein Heimatdorf Rade aus der Ferne

 schöne Großbäume in einer Allee und auf einer Hofstelle
hier am alten Eiderkanal

eine knorrige Weide in einem Knick mit Kuckuslichtnelke
dies waren früher unsere Spielplätze

und  Bachnelkenwurz
damit wurde ein Herbarium  angelegt
 und die Liebe zur Botanik geweckt

 ein Tankschiff in Warteposition an der Weiche Rade
im Hintergrund die Rader Insel
mit geräucherter Forelle aus der Aalkate meines Cousins
ging es nach Haus

und   ich geniieße es auf der  Terasse mit Blick auf den Garten


Kommentare:

  1. Salü Frauke,

    mjam Spargeln, hat ich auch..leider keine eignen, aber welche von einem Bauernhof ;-)
    und draussen war ich auch lange!trotz Schnupf-Nase *grummel*
    und der Raps, ist bei uns schon verblüht..und naja jetzt kommt die Zeit wo ich ihn nicht so mag!

    wünsche dir ne schöne-gute Woche

    liebentligrüsst, die doch schon wieder Rucksäcklein packt*smile*

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frauke, der Spargel sieht echt lecker aus. Braucht der wirklich drei Jahre bis man ihn das erste Mal beernten kann? Hui, das ist ganz schön lange!
    Das Tankschiff ist ja riesig, bin immer wieder fasziniert, wenn ich so etwas sehe.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Gratuliere zu Deinem Spargel!!
    Unseren Spargel(selbst gekauft;-))gibt es heute, schön mit Katenschinken.
    Und auch auf Tellern mit demselben Muster. Haha. Wer hat die hier nicht??

    Danke für die schönen Bilder! Ich freue mich immer Bilder aus der Umgebung zu sehen.
    Wir waren gestern faul ....
    und jetzt warte ich darauf, dass zwei
    Pakete mit Pflanzen kommen.

    Schön der Blick von Deiner Terrasse!
    Liebe Grüsse aus Ostholstein
    Meggie

    AntwortenLöschen
  4. Sag mal, warst Du bei MIR zuhause? :)
    Ebendieses Gericht und Geschirr! hatten und haben wir auch *lach*.

    Ich glaube, dieses Jahr gibt es den leckersten Spargel überhaupt. Aber wer Spargel mag, denkt das wohl jedes Jahr.

    Toll, dass Du ihn nun bei Dir selber geerntet hast! Klasse!

    Wunderschön sind auch Deine Fotos!
    Herzliche Grüße schickt Dir Gisa.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Frauke!
    Eigener Spargel, das ist ja klasse!
    So schmeckt er doch gleich viel besser.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderbarer Spaziergang. Ich bin quasi virtuell mitgegangen und habe mich an den schöne Fotos erfreut.
    Herzliche Grüße,
    April

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Frauke,
    das ist ja eine herrliche Gegend!
    Mhh und Grünspargel, über so etwas hatte ich in einem früheren Garten auch schon mal nachgedacht. Aber wir hatten nicht den richtigen Boden dafür und wollten doch nicht zu viel Fläche für so etwas opfern.

    Die Bachnelkenwurze finde ich ganz besonders schön, sie wachsen auch bei uns im Wald. Habe sie aber erst vor wenigen Jahren selbst kennengelernt.

    Viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke