Samstag, 28. Januar 2012

danke an 50000 LeserInnen, Winterfreude und civil war quilt nr. 13

Danke an alle , die meinen Blog mögen
Willkommen sind alle dazu auch stillen Mitleserinnen meines Blogs,
 die Statistik zeigt  da viele an!!
und ich freue mich auch über eine kleinenKommentar,
wer so dahinter  steckt ---

so wurde ich heute angesprochen,
ach Du bist es vom patchgarden!
und ich freute mich sehr darüber---

endlich hatte der Pinguin im Garten Schnee an den Füßen,
in seinem Innern ist Holzwolle für die Ohrkneifer
ein Fundstück des Töpfermarkts in Kiel.

dazu noch weiter Bilder aus dem Garten,
 das Erdbeer-und Staudenbeet,
mit vielen alten Stengeln und Wildwuchs und Gründüngung


 die Bodenlebewesen finden so Schutz vor Starkfrösten
und im Frühling verbessert dies den Humusgehalt des Bodens

 am laubbedeckten Wall unter dem Ahorn
sind die Amseln ständig am Picken
und sie finden unter den Blättern Nahrung
die Natur hat ihre eigene Ordnung,
da brauche ich nicht einzugreifen mit Harken, Jäten....
so wird auch  unter den Himbeeren  gescharrt
 und die erste Traubenhyazinthe,
das Blau passt genau zum blue basket

und es kommen auch Schiffsegmente auf Pontons ,
gezogen von Schleppern



dies Holz muss noch gespalten werden
im Holz lebt es sich gut ,
Mäuse oder .??.sammeln das Vogelfutter
und auch vom Holz werden Späne abgepickt oder gerissen


zum Schluss holte ich noch einen Korb Holz hinein


dazu passend ein weiterer Blog




und weitere folgen heute abend noch

Dazu brauchte ich noch weiteren Batikstoff
aus dem schönen Lädchen Stoffeule in Ostenfeld.
In der herrlichen Sonne ging mittags los mit dem Rad
aber die Radwege sind kaum gestreut
und entnervt fuhr ich dann auf der Straße,
 aber auch gleich so, dass mich niemand riskant überholen konnte

und am Nachmittag hatte ich noch nicht genug von der Sonne
es ging mit dem Rad  noch am Kanal entlang
dank meiner warmen Vlies Satteldecke 
vom Herbstmarkt der Deutschen Nachschule in Tinglev kein Problem
auch noch  in dem richtigen Lieblingsblau


die großen Container-  und Ro Ro Schiffe waren tagsüber hier vorbeigefahren 

aber diese sind viel schöner, noch richtige Schiffe
in der Ferne kommt ein Binnenschiff die Fulda

Küstenmotorschiff
gebaut bei Sietas in Hamburg nun unter ausländischer Flagge



und dies Gedicht passt  zu diesem Winter

Draußen schmollt der Winter leis‘

Draußen schmollt der Winter leis',
ihm fehlen schlicht die Flocken
und sein berühmtes Zapfeneis,
das freut bereits die Glocken.

Die Krähen sind leicht irritiert,
ihr Tisch ist voller Futter,
der Winter graut und meditiert,
am Busen bei der Mutter.

Der Waschbär ist schon aufgewacht,
er streift durch die Gefilde
und auch die lange Winternacht,
zeigt sich nur äußerst milde.

Dann hat sich doch der Wind gedreht
und mit ihm auch der Winter,
die weiße Herde kam recht spät,
erfreut jedoch die Kinder.
© Gabriela Bredehorn,



oder auch dies gefällt mir 

Ein Tag im Januar

Freundlich lacht Sonne zu uns her,
hat Reif auf den Dächern fast aufgeleckt.
Leicht scheint uns plötzlich, was vorher schwer,
den müden Geist hat sie geweckt.

Wie gut sind warme Sonnenstrahlen,
nach einer bitter kalten Nacht.
Tun kunstvolle Schattenbilder malen,
Erstorbnes durch sie zum Leben erwacht.

Katze übt schon mal Sonnenbaden
Draußen hüpft schnell ein Vogel vorbei.
Huhn verkündet ihr zum Schaden,
daß sie eben entbunden ein Ei.

Glocke vom nahen Kirchturm dort,
kündet daß Mittagessenszeit.
Der Tag läuft langsam weiter fort
und hat noch viel Schönes für uns bereit.
© Irmgard Adomeit, 2012


allen eine schöne Winterwoche
wünscht  Frauke



Kommentare:

  1. Die Fotos vom Kanal sehe ich mir immer sehr gerne bei Dir an. Besonders das letzte ist sehr stimmungsvoll.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frauke,
    da hast Du heute einen ganz besonders schönen Post für uns. So viele schöne Bilder aus Deinem verschneiten Garten und von Kanal. Ich lese immer sehr gerne Deine Beiträge. Oft finde ich einen Gartentipp bei Dir, der es mir in meinem viel kleineren Garten leichter macht. Ich überlasse nun den Wintervögeln gerne die Belüftung der Erde. Danke auch für die zwei schönen Gedichte.
    Dir liebe Grüße und einen schönen sonnigen Montag.
    Anke

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke