Samstag, 4. Juli 2015

Blaue Erbsen , viele Beeren und kleiner Gartengang

die blauen Erbsen Blauwschokker sehen sehr dekorativ aus,

 und ich hoffe sie schmecken auch so gut

 sie ranken sehr gut und auch hoch


 Rechts  ist ein Teil des das Kräuterbeet mit blühender Petersilie
und vorne links das Grünspargelbeet
auch da ist viel gemulcht,
 damit sich Humus bildet
 und der Boden feucht bleibt





und das pflückten wir gestern früh 
um 6.00 bevor es zu warm wurde
allerdings sind es nun immer mehr kleine Früchte, 
da wir einige Reihen im dritten Jahr haben 
und es ist auch zu trocken.


dies ist das Quartier hinten im Garten,
 noch immer unter Netzen
 und von der anderen Seite
am Eisengitter ranken auch noch weitere Markerbsen.

 unter dem Kirschbaum reifen die Stachelbeeren

und daneben drei Büsche rote Johannisbeeren 
alle unter verspannten Netzen,
sicher vor den Vögeln 

die schwarzen Johannisbeeren reifen endlich bei der Wärme,
 es sind nur zwei Büsche und so weit ausladend!



aber noch sind sie viel zu sauer zum Pflücken
auch wenn sie schon so dunkel sind

In dieser Wildnis sind die Heidelbeeren, 
drei Büsche mit viel Mulch  
und sie bekommen täglich etwas Wasser.
dazwischen keimten noch Kartoffeln vom letzten Jahr
aber sie beschatten gut den Boden


bei den Himbeeren habe ich 
extra einen Sprengschlauch verlegt,
auch sie stehen sonst zu trocken
heute früh gab es die erste Schale zum Joghurt 
 endlich Wärme
 und es legen die Kürbisse und Zucchini zu
 sie bekommen bald wieder ihr Gestell


leider ist die Rosenblüte bald vobei bei der Hitze!

ein Blick auf die Rosenpracht 
dies sind vor allem Damazener Rosen , 
die den trockenen Wall mögen.

die Sorten habe ich mir zwar notiert 
nach dem Pflanzen vor 7 Jahren.
Für mich sind  der Duft,  die Vielfalt und die Robustheit ,
viel wichtiger als genau die Sorte .


 dazwischen auch noch Staudenwicken
und Färberkamille
 zum Teil selbst versamt

und noch ein Blick auf den Wall aus der Ferne


 über das Wiesenstük
und so viele Insekten sind dort
Spielgeräte und Satanlage vom Nachbarn
 
glücklich bin ich nicht über den zu trockenen Rasen
dies kommt auch durch die große Eiche, 
die viel Wasser zeiht 
das Mähen stelle ich erst einmal ein

auf Terasse wachsen nun endlich die Tomaten

auch noch einige dazu gepflanzt ,
geholt von  Kräuter Simon
danke noch für den Geschenkgutschein an H...und Familie
dazu noch seltene Strauch- Basilikumsorten ,

sie bekommen ab Mittag den Sonnenschirm

 im Staudenbeet haben sich selbst versamt
Königskerzen und Fingerhüte
passend zu der gelben Rose Graham Thomas

 diese Malven wachsen unverhofft im Buschholzhaufen

 allen schöne Grüße von Frauke





Kommentare:

  1. Hallo Frauke,
    ich schaue immer gern Bilder aus deinem Garten an, denn es gibt so viele Wildpflanzen zu sehen.
    Du hast also auch die helle Staudenwicke. Ich ärgere mich, dass ich nicht beide Sorten an den Rosenbogen gesät habe. Die pinkfarbene Form finde ich genauso schön.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Alles so schön üppig bei Dir, liebe Frauke! Ja, schade um die Rosen! Bei uns blühen viele auch nicht mehr. Es war einfach zu heiß, danach das Unwetter .... aber einige Rosen blühen ja bis zum Frost, das wird wieder.

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke