Donnerstag, 12. September 2013

Selbstaussaat und andere Überraschungen


 Blaue Blüten und schöne Samenkapseln zieren diese einjährige Pflanze,
 
die Saat bekam ich  von meiner Schwiegertochter
 und sie säht sich auch immer wieder aus

 den Namen habe ich vergessen
sie macht schon den Tomaten den Platz streitig !
 


der Elstar ist nach den kalten Nächten nun leutendrot
unter dem Apfelbaum ist es grün



 überall wächst durch auch durch Selbstaussaat Gründüngung,
dabei ist viel Borretsch, RIngelblume und auch Franzosenkraut.
Damit arrangiere ich mich,
 es lässt sich leicht entfernen und beschattet auch den Boden.

Darunter verstecken sich noch die Kartoffeln
 und es war eine schöne gesunde Ernte von Linda.

Der Boden ist durch das Kraut so voller Leben
und viele Regenwürmer finden sich auch.
Vor allem  schön humos und locker auch nach dem vielen Regen.

 und wozu gehören die weißen Kreuzblüten?
 Zu meiner Freude ist es der Rattenschwanzrettich vom letzten Jahr,
 so jung schmecken die Schoten scharf und knackkig 
hier wächst Phacelia und der Baumspinat

der grüne Spargel hat sich auch prächtig entwickelt,
 aber ich habe ihn auch gut mit Nährstoffen
 durch Kompost  versorgt

ich mag keine kahlen Böden, entweder sind sie durch Mulch oder durch Pflanzen beschattet. 

die englische Rose Graham Thomas blüht immer im Spätsommer besonders schön

und dieser Packen Signalflaggen ist nun fertig zu drei Längen  verknotet,
damit wird unser Segelkutter über alle Toppen geflaggt
bei der Marine heisst es auch Segelgala
 mit genau vorgeschriebener Reihenfolge


da gab es gestern  viel zu rechnen,
wie lang sind die Abstände zwischen Mastspitzen, Bug und Heck?
wie sollen  alle  Flagen verteilt werden
und wie breit sind dann die Abstände zwischen den Flaggen?

Dies Flaggen über  die Toppen ist  zum Jubläum der Hochbrücke.

Morgen gegen Abend  ist dazu eine Fahrt
 aller Bootsvereine aus der Obereider.
Bilder gibt es dazu später 

und gleichzeitig ist auch der Eon Cup mit einer besonderern Ruderregatta
auf diesem Programm wird vieles übertragen

allen auch ein schönes Wochenende wünscht Frauke





Kommentare:

  1. In Deinem Garten wächst es einfach "unverschämt" gut un d sieht wunderschön aus. Die kleine einjährige Pflanze vom Anfang sieht sehr hübsch aus und für die Linda wünsche ich eine gute Ernte. Sie schmeckt fantastisch....
    Viel Spaß auch am Wochenende auf Eurem Kutter. Gutes Wetter und immer "eine Handbreit Wasser unterm Kiel".
    LG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frauke, die blaue einjährige Blume mit den schönen Samenständen habe ich auch! Ich kenne sie unter dem abenteuerlichen Namen "Giftbeere" (weil alle Pflanzenteile hochgiftig sind). Allerdings ist sie trotzdem nützlich: sie verströmt einen zarten Duft, der die gefürchtete weiße Fliege aus dem Gewächshaus fernhält. Bei mir wirkt es!
    Schöne Bilder hast du gemacht!
    Liebe Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
  3. Mit der unkontrollierten Selbstaussaat von Pflanzen habe ich im Moment auch zu kämpfen - leider. Was wachsen soll, wächst nicht und was nicht wachsen soll, wächst in Unmengen...

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  4. Die blaue Lampionblume hab' ich auch, liebe Frauke

    http://mein-waldgarten.blogspot.de/2011/10/blaue-lampionblume-physalis-nicandra.html

    Nur Äpfel vorläufig nicht mehr. Den Rattenschwanzrettich kannte ich noch gar nicht. Interessant, wie viele Pflanzen es gibt, die man immer noch nicht kennt. Ebenso den Baumspint, den kannte ich auch noch nicht.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frauke,
    vielen Dank für den Streifzug durch Deinen Garten. Die Pflanze, die Du zu allererst zeigst, ist wunderschön und der rotleuchtende Elstar sieht sooooo lecker aus.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke