Donnerstag, 8. Juni 2017

Dresdner Platte üppige Blütenpracht

geschafft


endlich habe ich die  Dresdner Platte auch fertig genäht
nach dem Quilt  6 Köpfe 12 Blöcke
 die Anleitung dazu ist unter dem obrigen Link 

 die Rittersporne beagnne nach meiner Rückkehr zu blühen
da viel Wind angekündigt war,
 bekamen sie noch zusätzlichen Halt mit Band ..

 für die Tomaten nehme ich Kabelbinder ,
die man wieder öffen kann
weniger Müll!
 die Wand drohte am Dienstag,
 aber es zog vorbei...
 alle Ritterspornpflanzen ziehe ich selbst aus eigener Saat
erstaunlich die Farbvielfalt ,
auch sind  sie  viel stabiler und höher,
vermute die Pflanzen  werden behandelt,
 um sie niedrig zu haben
so wie es auch im Getreide verwendet wird
im
im  Rosenbeet wächst alles sehr dicht
so sind viel weniger Wildkräuter zu jäten 


Die beiden Pflanzkübel mit Tomaten Strauchbasilikum
 und unten mit Mangold!





 das Staudenbeet


 Graham Thomas, die englische Rose
 begleitet mich schon mehr als 25 Jahre

ein schönes dunkles Mohnrot , nur die Blüte ist sehr niedrig..

 der Wuchs unten gefällt mir besser
 


 das Hochbeet mit den Erdbeeren und Zwiebeln
 ist mit einem festen Netz fest verspannt,
so können sich keine Vögel verfangen

eine Erdbeerwise rechts in den Blüten


 das Spargelbeet darf mit der Gründüngung wachsen



 und heute wieder alles im Regen ...

von den Regatten berichte ich später ..
Grüße von Frauke

Kommentare:

  1. Der Dresdner Teller ist Dir absolut hervorragend gelungen!!!! Deine Erdbeeren sehen köstlich aus.

    Nana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Anleitung ist dazu auch sehr gut und sehr genau.
      Ich habe es nur mit der Papier- Schablone zugeschnitten.
      Die einzelnen Streifen mit der Maschine zusammengenäht und mit der Hand aufgenäht.
      die runde Mitte spannte ich über eine pappe mit heftfäden, bügelte die Ränder scharfkantig und nahm dann die Schablone vor dem Aufnähen heraus.

      Löschen
  2. Tolle Bilder aus deinem Garten. Ich habe bei Pinterest gestern entdeckt, wie man Ableger von Rosen ziehen soll, mit Kartoffeln. Das möchte ich mal probieren.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Frauke,
    wunderschöne Bilder aus deinem Garten. Der Juni ist einfach schön mit seiner Staudenpracht.
    Meine Rittersporne habe ich auch alle angebunden. Der Sturm der letzten Tage hätte sie sonst alle umkippen lassen. Das ist der Nachteil der hohen Blütenrispen. Du hast auch die Farbenvielfalt bei der eigenen Aussaat. Ist das nicht wundervoll?
    Liebe Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Frauke,
    auch ich finden deinen Dresdner Teller sehr gelungen ...und die Farbwahl erst ;-))

    lg
    birgit

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke