Freitag, 30. Dezember 2011

Neujahr in frischen Farben, Freude an Leinen und seltenen Saaten


heute habe ich fast alle Weihnachtsdeko wieder verpackt 
und freue mich nun an den frischen Farben

bei der Sonne und den milden Temperaturen treiben die ersten Blüten von Primeln



meine  Schwester  schenkt mir dieses schöne Leinen  


da ist es noch in der Naturfarbe 
da ich allergisch reagiere und ich weißes Leinen sehr mag,
habe ich es schonend gewaschen und mit Sauerstoff gebleicht


  heute wurde das gestärkte Leinen gebügelt
und ich staune über die vielen verschiedenen Webmuster







heute  ist es gesäumt, 



in Zukunft  werde ich es aber noch bessser recken oder spannen, 
damit es glatter liegt 


von  Manfred Hans  habe ich von seinem Ebayshop dem Saatgutkontor

seltene Saaten ersteigert

 den Eisperlensalat  



oder  den Rattenschwanzrettich


oder den Helgoländer Wildkohl
 und als Zugabe die wilde Nussrauke
weitere Bilder in größerere Auflösung dazu findet ihr auch unter anderen Links googelt mal

und diese Socken, aus Resten doppelt gestrickt,
 verschenkte ich  für kältere Tage als Hauspuschen!!



allen Lesern wünsche ich
ein Gesundes und Glückliches Neues Jahr
Frauke


 bei Jokers fand ich dieses schöne Gedicht
von   Kurt Tucholsky


Silvester
Was fange ich Silvester an?
Geh ich in Frack und meinen kessen
Blausanen Strümpfen zu dem Essen,
Das Herrn Generaldirektor gibt?
Wo man heut nur beim Tanzen schiebt?
Die Hausfrau dehnt sich wild im Sessel -
Der Hausherr tut das sonst bei Dressel -,
Das junge Volk verdrückt sich bald.
Der Sekt ist warm. Der Kaffee kalt -
Prost Neujahr!
Ach, ich armer Mann!
Was fange ich Silvester an?
 
Wälz ich mich im Familienschoße?
Erst gibt es Hecht mit süßer Sauce,
Dann gibt's Gelee. Dann gibt es Krach.
Der greise Männe selbst wird schwach.
Aufsteigen üble Knatschgerüche.
Der Hans knutscht Minna in der Küche.
Um zwölf steht Rührung auf der Uhr.
Die Bowle -? (*Leichter Mosel nur - )
Prost Neujahr!
Ach, ich armer Mann!
Was fange ich Silvester an?

Mach ich ins Amüsiervergnügen?
Drück ich mich in den Stadtbahnzügen?
Schrei ich in einer schwulen Bar:
"Huch, Schneeballblüte! Prost Neujahr -!"
Geh ich zur Firma Sklarz Geschwister -
Bleigießen? Ists ein Fladen klein:
Dies wird wohl Deutschlands Zukunft sein...
Prost Neujahr!
Helft mir armem Mann!
Was fang ich bloß Silvester an?

............ 

Kommentare:

  1. Liebe Frauke!
    Das Gedicht ist wirklich sehr schön. Aber das Leinen erst! Ein tolles Stück. Du hast dich sicher sehr über dieses schöne Geschenk gefreut.
    Einen guten Rutsch in ein friedvolles, gutes und gesundes Jahr 2012!!
    Liebe Grüße,
    Christa

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frauke
    Hui, Du bist aber schnell: schon alle Weihnachtssachen weggeräumt? Bei mir landete lediglich der Weihnachtsbaum im Hasengehege, wo nun die Langohren ihn genüsslich zerlegen :o). Der Rest steht noch. Okay, wir haben draussen auch Schnee und da macht das Wegräumen von Lichterketten, Tannengirlanden und Co auch keinen Spass :o).
    Das Saatgut klingt sehr spannend. Bin gespannt, was daraus wird (ich selber habe nicht so ein Händchen mit Saatgut, will es aber in diesem Frühjahr wieder versuchen :o) ).
    Ich wünsche Dir einen gelungenen Start in ein glückliches, gesundes und spannendes 2012.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  3. Ein rundum gutes, gesundes und im Garten ertragreiches 2012 wünsche ich dir. Die gekaufte Saat tönt vielversprechend...und da du ja den grünen Daumen hast, werden sie bestimmt zur Ernte führen. Deine Blöcke (fleissig, fleissig!) sehen gut aus, bin gespannt dann auf den fertigen Quilt.
    Liebe Grüsse aus einem momentan sturmverwehten Garten
    Barbara

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke