Samstag, 22. Januar 2011

erste Blüten im patchgarden und farbenfrohe Herzkissen


unter der Eiche ist  verschiedener Strauchschnitt,
in dem sich heute ein Zaunkönig tummelte
leider wollte er nicht aufs Bild!!
er war so schnell und huschte durch die Stäucher wie eine Maus
dazu passt folgendes Gedicht


Der Zaunkönig

Man trifft heut manchen Zaungast zwar,
doch der Zaunkönig, der wird rar,
der durch die Gärten, grün umbuscht,
so winzig wie ein Mäuschen huscht.

Eugen Roth (1895-1976), aus "Die Vögel"gefunden bei der Nabu

nun werde ich doch nicht von meinem Mann für ein Osterfeuer abfahren lassen, 
sondern es dort und hinten zur Straße  zu einer Benjeshecke aufschichten

u
und damit habe ich mich in letzter Zeit beschäftigt, 
am Dienstag erhält sie Nora von der Herzkissenaktion in Kiel




es folgen noch weitere in den schönen Karos aus Ikeastoffen

allen eine schöne und hoffentlich bald wieder sonnige Winterwoche
von Frauke

im Moment bin ich sehr eingespannt,
deshalb nur selten Kurzbesuche auf Euren Blogs
Posted by Picasa

Kommentare:

  1. Das schaut ja schon fast nach Beginn des Frühling aus. Davon sind wir hier noch meilenweit entfernt, denn Schneefall hat wieder eingesetzt...

    Sei lieb gegrüßt
    Kvelli

    AntwortenLöschen
  2. Bei Dir blüht ja schon einiges! Bei uns haben sich bisher nur ein paar Primeln und Gänseblümchen gezeigt, allerdings ist es mittlerweile wieder frostig geworden.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Auch bei uns ist es wieder weiß und frostig. Benjeshecke - eine gute Entscheidung.

    Herzliche Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frauke,
    mir geht es zur Zeit ähnlich, daher komme ich auch nur sporadisch zu Dir zu Besuch. Aber es sind immer schöne Momente, wie hier der Text über den Zaunkönig, der bei uns allerdings im Winter sogar im Treppenhaus Hausbesuche macht, da er an frostigen Tagen wohl im alten Deko-Apfelgeäst oder an den höher gelegener Oberlichtern etwas Getier findet. Und danach spazert er einfach wieder zr Tür heraus ...
    Bei uns liebt er es in den von Efeu umhüllten Bäumen oder den bewachsenen Efeumauern für seine Angebeteten Nester zu bauen. Ich hoffe in diesem Jahr hat er wieder mehr Glück, denn der letzte Winter hatte viel vom Efeu zerstört.

    Osterfeuer sind einerseits ja eine schöne Tradition, aber eigentlich auch ganz schön viel unnütze Umweltvermutzung & Rohstoffvernichtung. Ich lasse dicke Stämme gern im Garten verroten -daher brauche ich auch keine Insektenhotels ;-)Staudenabschnitte bleiben im Beet unter den Pflanzen oder landen auf dem Kompost. Und aus den Obstbaum- & Akazienabschnitten machen wir Reisigbündel für Kletterpflanzen oder zum Verdecken hässlicher Zaunpfähle. Darin findet dann bestimmt auch wieder der Zaunkönig abwechselungsreiche Futterquellen ...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Frauke, man kann den Frühling bei Dir schon erahnen.
    Ich habe auch wenig Glück mit den Vögel, sie sind einfach zu scheu und wollen nicht auf meine Digi.
    Eine schöne Beschäftigung,sie sehen prachtvoll aus Deine Herzkissen.

    LG Waltraud

    AntwortenLöschen
  6. Deine Herzkissen schauen wundervoll aus. Sehr schade, dass man manche Tiere nicht aufs Bild bekommt, aber manchmal hat man ja Glück. Schön auch Deine ersten Blütenbilder, bei uns kommen allmählich die Schneeglöckchen zum Vorschein.

    Liebe Frauke, ich möchte Dir auch noch alles Liebe und Gute für das neue Jahr wünschen, ich freue mich auf ein weiteres schönes Blog- und Gartenjahr mit Dir.

    Herzliche Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  7. Danke auch für dein Lob Anke , Herzkissen sind schon für mich eine Herzensangelegenheit, denn für jede Frau ist es ein besonderes Geschenk, dass bleibt in Erinerung, so denke ich auch immer bei meinen SchülerInnen, es darf keine Routine werden

    AntwortenLöschen
  8. Moin Frauke,

    ich mag Deinen Blog sooo gern - da habe ich etwas Nettes für Dich.
    Schau mal auf meinen Blog.

    http://klueter-doens.blogspot.com/2011/01/leevster-blog-klooteriesen.html

    Ganz liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
  9. Wow, du warst ja mal wieder sehr fließig. Keine Zeit für nix - außer Herzen! Und witzigerweise blüht auch bei uns eine Primel!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Frauke,

    habe heute Deinen Blog über einen Deiner Kommentare auf einem anderen Blog gefunden - und freu' mich sehr darüber, Dein Blog ist wunder-wunderschön!! Vor allem Deine Gartenbilder, traumhaft. Werde bestimmt wieder vorbeischauen, und freue mich schon sehr auf weitere Gartenbilder ;-))
    Liebe Grüße aus dem immer noch verschneiten, fürchterlich kalten Schwabenländle,

    eine Namensvetterin ...
    Frauke oder auch "das quilthexle"

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke