Donnerstag, 12. Juli 2018

Dschungeldecke

Eine Spieldecke für draußen war gewünscht.
Bitte aus Stoff, in dem sich kein Schmutz oder Sand verfängt!
Vliesdecken sind da überhaupt nicht geeignet!
Da erinnerte ich mich an die Spielplatzdecke
meiner nun schon großen Enkel.

Damals durfte ich meiner Tochter
keine aufwendige Patchworkdecke nähen.
Sie sollte robust und unempfindlich sein,
dazu leicht und gut waschbar.
Damals nahm ich eine schöne Kinderbettwäsche
aus dem blaugelben Möbelhaus. 


Uns so lebte die Idee wieder auf,
 sie wieder mit schöner Kinderbettwäsche zu zaubern.

Als Innenleben nahm ich eine dünne Sommerdecke,
beides wusch ich gleich bei 60°C ,
auch um alle merkwürdigen Düfte herauszuwaschen.

die Seitennähte trennte ich auf
legte alle drei lagen übereinander
und steppte sie nach den Tiermotiven zusammen

Gestern Abend setzte ich bei dem spannenden Fußballspiel
 noch das Binding an ,
 da nähe ich es erst von links den doppelten Streifen  an,

und steppte dann den Belege von rechts mit einer schönen Maschinennaht  auf.

Das Binding schnitt ich aus dem Kopfkissenbezug.

Mit der Hand würde ich es nur
bei einem kunstvollen Quilting oder einer Handnäharbeit nähen.

aus dem Rest entstand noch eine Tasche mit Griff,
da verwendete ich auch den Reißverschluss vom Bezug.
Da hinein passt  noch ein kleines Kopfkissen . 

Alles schafft man gut an einem Tag,
ich ließ mir Zeit,
 so war es nach zwei Tagen fertig!!

 zum Schluss noch Bilder von meinem Dschungel
der leider immer noch sehr trocken ist,
es gab kaum Regen!

Oben das blaue ist eine Nesselart ,
die seit Wochen blüht und wuchert
der Plox überlebt auch nur dank des Gießens!

Oben die kleine Distel,
versamt sich immer selbst
 und unten das mehrjährige  Majoran.
 Hier tummeln sich Falter und Hummeln

 Diese drei Pflanzenarten grünen noch auf dem Rasen, Scharfgarbe, Löwenzahn und unbekannt..


das Strauchbasilikum unten wird auch gerne groß
es ist hart im Nehmen 
 und es duftet so wunderbar .

allen einen schönen Sommer
wünscht Frauke






Kommentare:

  1. Eine schöne robuste Decke hast du da gezaubert!
    Morgen ist der letzte Arbeitstag, mal sehen, was ich im Urlaub gebacken bekomme ;-))

    lg
    birgit

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frauke,
    das ist eine schnelle Methode für eine robuste Decke, die Motive sind hübsch, das passt gut.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  3. einfach wunderbar was du da genäht und gezaubert hast. wiebke

    AntwortenLöschen
  4. Nein, was für eine megatolle Idee, aus der Bettwäsche eine Decke zu zaubern. Die gefällt mir gut. Und gleich mit so praktischer Tasche. Ich bin voll verzückt, zumal ja grün meine Lieblingsfarbe ist. Vielleicht sollte ich auch mal zum Schweden und dann in Plön.... boah, was ich da schon alles wieder machen will. Hihi. Mal sehen, was es denn am Ende wirklich wird.
    Winkegrüße Lari

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit,Eure Blogs zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams und werden sofort gelöscht.
Nach ca einem Jahr lösche ich die Kommentare .
Frauke


Ich weise darauf hin, dass mit dem Schreiben eines Kommentars im Hintergrund folgende Daten gespeichert werden:
IP-Adresse, Name, Pseudonym, Zeitstempel, E-Mail-Adresse, Webseite und der Kommentar selbst. Deinen Kommentar kannst Du von mir löschen lassen.
Wenn Du aber mit der Speicherung Deiner Daten nicht einverstanden bist, dann kommentiere hier nicht! Mit dem Absenden Deines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden zur Speicherung Deiner Daten.

Alternativ kannst Du mit über meine E-Mail-Adresse kontaktieren. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet