Freitag, 11. Januar 2013

geiht nich, gifft dat nich


sagte gestern ein Tiefbauarbeiter so treffend,
als vom versunkenen Bagger im Königsmoor berichtet wurde


aber  dies trifft auch auf mich zu 
ich lass nicht locker, bis sich ein Weg findet,

 mein Mann wünschte sich ein Verdeck für den erst kürzlich erstandenen Hänger
diese Plane wurde vernäht

also wurde verglichen
und gerechnet
Selber machen oder fertig kaufen
Einschlagen der Löcher mit gaddjes
kann mein Mann aus seinem ersten Beruf als Matrose

die  alte Pfaff -Nähmaschine näht alles 
dank der Metallausführung  tranportiert sie auch dickste Stofflagen
dies habe ich ja schon beim Polsternähen für das Boot festgestellt
und den Schutzhüllen für den Mast aus Gewebeplane
auf einen  Versuch ließ ich mich dann ein,

Mein Mann half  gerne 
auch es war sehr vergnüglich
 unten in unserem großen Vorkeller 
am alten Küchentisch war auch Platz genug 
zum Ausbreiten der Plane

 mit  vielen Überlegen,Messen, Anhalten, Zuschnitt,
 Halten , Schieben Drehen Wenden...
Ich gab Unterricht im Zuschnitt, 
im Verstärken durch doppelte Planen an den Ecken, 
nur wie dies  Befestigen, 
Stecknadeln durften es nicht sein, 
die Plane war   zu fest 
und  Löcher waren nicht erwünscht 

 
mit Malerkrepp ging es dann wunderbar, 
man kann darübernhen, sieht noch die Linien
und es leicht abziehen
ich werde es auch auf Stoff ausprobieren!

es folgte  Einschlag der Kanten , 
Nähen, der Kanten und
der  Ecken vorne an der Plane
immer wieder Faden befestigen

und dann noch Sonderwünsche in der Maßschneiderei
eine gelbe Kante als Hingucker
gerade für den Gegenverkehr
oder beim Überholen
 
und zum Schluss Annähen des Klettbandes 
für die hinteren Öffnungen

 
Kaum war er heute  fertig mit dem Anbringen kam der erste Schnee





auch im Winter ernte ich immer wieder Kräuter


        Sauerampfer treibt                glatte Petersilie                  Kerbel                       Mangold schmeckt als
          fast täglich Blätter                                                       Selbstaussaat               Salat
                   
    Majoran                            Thymian  wintergrün          roter Sauerampfer           Knoblauch
                                                                                                                            im Oktober gesteckt
                                                                                                                  
                                                                                                                    für Lammkeule
    Kräuteröl                                  Backofenkartoffeln                               als Mangold als Beilage



 weiterer Knoblauch kommt
tief eingewurzelt
man muß ihn ausgraben
 kann ihn nicht wie Stecktwiebeln ziehen
 außen ist der Knoblauch so schön Grün

 und wer kennt nicht das Wort Geil,
dasssagte man früher niemals nur eine bedeutung war üblich
geiler Wuchs im Gartenbau
und so sieht auch der Knoblauch aus
 den ich in den Topf zwischen eine geschenkte Planze steckte
es fehlt  drinnen das Tageslicht



und so sehen auch die Hyazinten
 und anderen Blumenzwiebel aus,
 nun kamen sie auch nach draußen




Der Winter kommt zurück


im Nu wurde es weiß im patchgarden
es geht wieder besser mit meinem Rücken
allerdings alles in Maßen und mit Vorsicht
allen eine schöne Woche
von Frauke

Kommentare:

  1. Das finde ich toll das du dir das zutraust die Plane selber zu nähen,ist dir auch super gelungen.
    Ist doch schön wenn man im Garten immer noch was findet,da weiß man wenigstens dass es BIO ist.Wir ernten jetzt den Feldsalat und Radichio,die Bitterstoffe sind so gesund.
    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frauke!
    Die Plane selbst zu nähen ist schon eine super Leistung, hätte ich mich nicht getraut.
    Ja, der Winter ist zurück. Immerhin kommen die Frühlingszwiebeln jetzt nicht mehr auf dumme Gedanken!
    Schönes Wochenende!
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. das hast du sehr schön gestaltet..kompliment...gruß wiebke

    AntwortenLöschen
  4. grad gestern dachte ich noch: wie viele frisch-kräutlein man sogar im winter pflücken kann. kompliment für diese plane, so ein großprojekt würde mich völlig kirre machen.... und schönes gesundes jahr wünsche ich dir!

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Frauke,
    toll wie du das mit der Plane hinbekommen hast. Ich hätte mich nie getraut, so einen "Stoff" zu nähen.
    Ja, auch hier ist der Winter in der Nacht zurückgekommen. Ich hätte ihn nicht mehr gebraucht!
    Liebe Grüße,
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Frauke,
    toll Deine Abedeckung! Was Du alles kannst!
    Bei mir im Hochbeet wachsen unter der Haube auch noch die Kräuter. Langt grad so zum Kochen.

    Wegen Lärchenholz - wenn es gute Qualität ist, hält das ewig und ganz ohne Pflege. Also nix streichen, ölen oder so. Es enthält viel Harz und das macht es so haltbar. Ich verwende eigentlich für Terrassen und Gartenhäuser nur Österreichische Gebirgslärche.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Frauke,
    wow, Dein Header begeistert mich! Da spazieren zu gehen ist doch etwas ganz anderes als verschneite Wege in der Stadt oder Siedlung ... Inzwischen ist es hier allerdings wie im Märchenwald. Heute kam in der Nacht einiges runter und gleich kommt das Fitness-Programm Schneeschieben ;-)
    An frische Zwiebelblumen habe ich mich zum Glück noch nicht herangetraut und die herrliche Christrose im Topf, die ich zum Jahresanfang geschenkt bekommen habe, stand lange im Garten und leidet nun im Haus. Denn den optimalen Platz kann ich ihr nicht bieten. Es ist eben über die Wintertage immer so eine Sache mit den Gartenpflanzen im Topf.
    Dann wünsche ich Dir jetzt die richtige Portion Bewegungstraining für Deinen Rücken und herrliche Wintertage!
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Frauke,
    auch ich sag mal: alle Achtung - großes Projekt - gut hingekriegt!!
    Ich bräuchte auch so eine Abdeckung: wäre aber nie auf die Idee gekommen, das selber zu machen.
    HG Anne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Frauke, das hast Du ja super hinbekommen!! Kompliment!
    An Ideen mangelt es mir auch nicht - aber leider and er Geduld ;-)

    Ich wünsche Dir alles Gute, Glück und Gesundheit und viele neue Ideen für das Neue Jahr!

    Liebe Grüße
    Meggie

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke