Mittwoch, 7. November 2012

Leuchtende Eiche und ein Neongelbes Schiff - Borussia Dortmund



Heute früh brachte ein Zwischenhoch ohne Namen
 die Eiche zum Leuchten

 -so im Fernsehen genannt , 
 beim Schauen der Nachrichten aus Amerika -

schnell hinaus und ein Gartenrundgang folgte 

 dies wird nicht die einzigste Winteraster bleiben,
so kelinblütig gefällt sie mir ,
auch  frosthart und immer noch in Blüte

der Zierapfel leuchtet auch durch das Blattgrün,
Winterfutter für die Amseln


Maulwurf  Grabowsky ist auch wieder eingezogen
 und räumt seine Gänge wieder frei
nur bei uns stört ihn kein Bagger !!!
und kein Laubbläser !!



dies sind die anderen Hügel zur Straße


ein Blick ins Staudenbeet


 das Gemüse und Erdbeerland voller Ahornblätter
und leider auch viel Saat!!
 und es kamen Schiffe
für die Binneländer unter Euch


 und dann leuctete es Neongelb,
 Das Containerschiff Werder Bremen hatte ich ja schon erwischt
nun ist es Borussia Dortmund in Gelb und Schwarz!! von dieser Reederei

damit könnte ich mir eine Frachtschiffreise verstellen
die Reederei nennt dazu zwei Anbieter zu moderaten Preisen
Frachtschiffreisen Pfeiffer

und  Kapitän Zylmann aus Kappeln 




 

nun ist das nächste Tief im Anmarsch
mein Mann konnte gerade noch alles Holz stapeln

aber der Novemberblues hatte heute keine Chance !!!

allen auch  schöne Novembertage
von Frauke

Kommentare:

  1. Hallo Frauke,

    danke schön für die Novemberaufmunterung. Der frühe Schnee ist weggetaut, heute ist grau bei uns.Aber auch das hat seinen Reiz, wenn man die Aktivitäten ins Haus verlagern kann.
    Ich wünsch Dir eine kreative Zeit, liebe Grüße aus dem Süden Ellen

    AntwortenLöschen
  2. hallo frauke,
    bezaubernde photos hast du gemacht.genau richtig für das trübe wetter was wir heute hier haben.danke!!!!!
    liebe grüße aus hessen sendet dir regina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frauke,
    einen schönen leuchtenden Baum hast Du im Garten. Allerdings macht der Ahorn übers Jahr weniger Freude mit seinen unzähligen Sämlingen, mehr als bei anderen Bäumen. So war es bei uns im Waldgarten und hier haben wir - leider - auch wieder einen Ahornbaum. ;-) Nun sehe ich es positiv. Er bietet Sichtschutz zur Straße hin und leuchtet ebenfalls in allen Herbstfarben. Einen Laubbläser oder -staubsauger würden auch wir NIE verwenden! ;-) Man muß ja nicht noch unnötig Lärm erzeugen und Bewegung tut immer gut!

    Jedenfalls hast Du da Dein Tun in diesem großen Garten. Bei uns sind es nur noch 400 qm und das reicht mir gerade voll und ganz, zumal ich fast alles allein bewirtschaften muß. Meine Männer sind nicht so die Gartentypen, außer zum Relaxen im Garten. ;-)

    Wenn die Blätter in alle Richtungen gepustet werden, ist das natürlich sehr arbeitserleichternd. Bei uns geht das nicht, da wir dann die Straße fegen müßten. ;-) So hat jedes Grundstück seine Vor- und Nachteile.

    Danke auch für Deinen lieben Kommentar. Ich hab' auch bei mir noch geantwortet. So klein ist unsere Küche jedenfalls nicht, das Foto täuscht. Sie ist sogar mit fast 8 qm etwas größer als die vorherige. Zu große Küchen mag ich auch nicht, denn dann hat man zu weite Wege. Bei uns muß es im Alltag schnell gehen. - Nur die neue Küchenzeile bietet viel weniger Stauraum. Wir wollten sie aber nicht gleich austauschen, da man sich in Ruhe, während man im Haus wohnt, überlegen muß, wie die Bedürfnisse da eigentlich sind. Das kann man aus dem Stehgreif meist vorher doch nicht. So müssen eben erst einmal Notlösungen her. Und ja, der Eßbereich geht nahtlos von der Küche in den Wohnraum über. Hier ist alles offen.

    Nun wünsche ich Dir noch einen schönen Sonntag und lasse viele liebe Grüße hier
    Sara

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke