Mittwoch, 16. November 2011

Blütenpracht am 16.11 und Willkommen "täglich grüßt der Maulwurf"

dies schönen Sträuße pflückte ich noch eben ,
 selbst Rote Beete-  Blätter sind noch sehr schön darin



 ein weiterer Blog vom Civil War Quilt




 und er ist weiter aktiv,
gerade warf er wieder Erde, die noch so dunkel ist

ich bewundere so viel Fleiß und stelle mir vor wie er durch die Gänge saust
siehe auch nabu
oder planet wissen mit einem Filmbericht
So in der Übersicht

 ein großes Wegenetz mit Bau ist nun entstanden
und ich freue mich wirklich darüber
denn für mich ist ein Maulwurf nützlich und notwendig
ihm zu Ehren dies Gedicht


Ein Maulwurf

Wilhelm BuschDie laute Welt und ihr Ergötzen
Als eine störende Erscheinung
Vermag der Weise nicht zu schätzen.
Ein Maulwurf war der gleichen Meinung.
Er fand an Lärm kein Wohlgefallen,
Zog sich zurück in kühle Hallen
Und ging daselbst in seinem Fach
Stillfleißig den Geschäften nach.
Zwar sehen konnt’ er da kein bissel,
Indessen sein getreuer Rüssel,
Ein Nervensitz voll Zartgefühl,
Führt sicher zum erwünschten Ziel.
Als Nahrung hat er sich erlesen
Die Leckerbissen der Chinesen,
Den Regenwurm und Engerling,
Wovon er vielfach fette fing.
Die Folge war, was ja kein Wunder,
Sein Bäuchlein wurde täglich runder,
Und wie das häufig so der Brauch,
Der Stolz wuchs mit dem Bauche auch.
Wohl ist er stattlich von Person
Und kleidet sich wie ein Baron,
Nur schad, ihn und sein Sammetkleid
Sah niemand in der Dunkelheit.
So trieb ihn denn der Höhensinn
Von unten her nach oben hin,
Zehn Zoll hoch oder gar noch mehr,
Zu seines Namens Ruhm und Ehr
Gewölbte Tempel zu entwerfen
Und denen draußen einzuschärfen,
Daß innerhalb noch einer wohne,
Der etwas kann, was nicht so ohne.
Mit Baulichkeiten ist es mißlich.
Ob man sie schätzt, ist ungewißlich.
Ein Mensch von anderm Kunstgeschmacke,
Ein Gärtner, kam mit einer Hacke.
Durch kurzen Hieb nach langer Lauer
Zieht er ans Licht den Tempelbauer
Und haut so derb ihn übers Ohr,
Daß er den Lebensgeist verlor.
Da liegt er nun, der stolze Mann.
Wer tut die letzte Ehr ihm an?
Drei Käfer, schwarz und gelb gefleckt,
Die haben ihn mit Sand bedeckt.
Wilhelm Busch





 

Wilhelm Busch


  
und unter diesm Link der nabu gibt es weitere schöne Gedichte

Hallo Regina,  unter diesem Link gibt es eine genaue Infos zu den Unterschiden von Wühlmaus und maulwurfshaufen
Dies sind Maulwurfshaufen, die der Wühlmäuse sind viel flacher und viel zahlreicher und die Gänge laufen dichter unter dem Boden


und meine Herbstbegrüßung im Eingang,
 die Decke ist eine Webarbeit meiner Schwester

Kommentare:

  1. Vielen Dank für dieses schöne Gedicht und Deine Maulwurfshügelbilder. Ich mag Maulwürfe auch. Ich muß so sechs oder sieben gewesen sein, da habe ich mit meinem Uropa einen halben Tag im Garten gesessen, weil er einen Maulwurf für mich fangen wollte. Er kannte sich mit ihrem Bausystem so gut aus, daß er die Stelle kannte an der der Maulwurf das nächste Mal nach oben kommen würde. Wir saßen da und warteten. Tatsächlich brach irgendwann die Erde auf. Mein Uropa nahm schnell sein platte Schaufel, hob etwas Erde aus, sie fiel hinunter und auf der Schaufel saß dieses samtweiche Tier. Ein Erlebnis, daß ich nie vergessen werde und an das mir mit jedem Hügel in Erinnerung gerufen wird.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia, Danke für deine so schönen Kommentar und ich sehe dies Bild auch immer , als ich mal einen Maulwurf am Kanl zurück in seinen Bau half.
    Nie käme ich auf die Idee ihn zu fangen oder ...
    Es ist mir ein Graus, wenn jeder gleich seien schönen Rasen bekalgt, wie langweilig ist doch so ein Garten....
    Frauke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, die Hügel sehen mir eher nach Wühlmaus aus.... Bei uns hat eine fast den ganzen Rasen im Vorgarten verwüstet und wir hoffen immer, dass sie sich über unsere Abwehrmaßnahmen mal totlacht, dann wäre das Problem erledigt!! Den Rekord hatten wir mal nach einem Urlaub mit 125 Hügeln hinterm Haus im Garten!!!
    Liebe Grüße von Regina

    AntwortenLöschen
  4. So schöne Blumen, und ein aktiver Maulwurf. Oje Maulwurf, das ist nicht so toll, aber der will auch leben. Die Blumen sind eine reine Freude im November, denn das hat man auch nicht jedes Jahr.
    LG Amelie

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke