Sonntag, 13. November 2011

11.11.11, verzauberter Garten und Mückenplage beendet?


diese Deko ist noch vom 11.11.11 !!
Meine Mutter kam aus dem Rheinland
und es sind damit auch die Kölner gegrüßt!
Wir hattten Freunde zu Besuch
und sie mit der Deko überrascht.
Beim Spielen trugen wir mit viel Spaß die Papphüte!!

 

dazu noch eine Herbstdecke in Stoffen von Kaffe Fasset

heute früh war alles verzaubert mit Eiskristallen
der Sedum  war wie mit Zucker überzogen


die roten Äpfel  locken die Amseln, 
deshalb werden keine weiteren gepflückt 

auch Zaunkönig und Rotkehlchen
suchten heute früh im Holzstapel und Schnittholzhaufen nach Insekten 
und die Meisen fliegen die Dächer und Wände ab 

alle Granitreste sind verlegt
und passen hervorragend zum Rauhreif!
Die Rosen sind auch verzuckert.
Sie bühen wie das Alyssum  weiße Steinkraut weiter.
Dies säht sich immer selber aus 
und ist so schön üppig und einfach. 
Nur man darf nicht hacken,
nur vorsichtig jäten,
um es wachsen zu lassen.
die Sonne bringt die Eiche zum Leuchten in Gold
Blick auf die Fichten des Nachbarn
dazu zwei Suchbilder 

Bild Nr. 1 vom Samstag

 Bild Nr. 2 vom Sonntagmorgen


unsere  direkten Nachbarn haben nun mehr Licht und Durchblick
und die Baumfäller - Nachbarn  Sicht auf den Kanal.
ob die letzte Fichte auch noch gefällt wird?
geplant ist es  ---

weitere Bilder von unserm Rauhreifzauber


dem Grünkohl geht es nächste Woche an den Kragen


und hier buddelt sich der Maulwurf und seine Familie
  durch die große Rasenfläche,
ich bin davon faziniert 
wiviel er so bewegt



Ein Haufen in Bewegung !!
leider waren die Filmaufnahmen nicht deutlich genug,
 mein Vater hätte schon den Spaten in der Hand gehabt
und ihn hochgeworfen!!
Dagegen freue ich mich  über den Bewohner
und denke an die schönen Bilderbücher vom Maulwurf.


bei dem schönen Wetter saß ich am Schreibtisch ....
aber bei diesem Schiff  war ich doch draußen,
um es für Euch aufzunehmen


so schiebt es sich vorbei

am Nachmittag habe ich noch die Dahlien ausgegegraben,

 aus meiner Gründüngung 
Mairübchen, Pflücksalat und Radieschen für Salat geerntet.
Im nächsten Jahr sähe ich mehr davon 
und auch nicht so dicht.
Die Mairübchen waren besonders lecker.

 Eigentlich wollte ich den nächsten Blog nähen,
doch diesen schönen Tag wollte ich Euch nicht vorenthalten.
Eine schöne Woche wünscht Euch wieder Frauke

und noch immer schwirren Mücken im Haus,
sogar am Kopf haben sie mich nachts gestochen,
ich dachte schon, ich hätte Läuse!! 

an alle Geplagte  auch noch im November

dies Gedicht von W. Busch

Die Mücken

Dich freut die warme Sonne.
Du lebst im Monat Mai.
In deiner Regentonne,
Da rührt sich allerlei.

Viel kleine Tierlein steigen
Bald auf-, bald niederwärts,
Und, was besonders eigen,
Sie atmen mit dem Sterz.

Noch sind sie ohne Tücken,
Rein kindlich ist ihr Sinn.
Bald aber sind sie Mücken
Und fliegen frei dahin.

Sie fliegen auf und nieder
Im Abendsonnenglanz
Und singen feine Lieder
Bei ihrem Hochzeitstanz.

Du gehst zu Bett um zehne,
Du hast zu schlafen vor,
Dann hörst du jene Töne
Ganz dicht an deinem Ohr.

Drückst du auch in die Kissen
Dein wertes Angesicht,
Dich wird zu finden wissen
Der Rüssel, welcher sticht.

Merkst du, daß er dich impfe,
So reib mit Salmiak
Und dreh dich um und schimpfe
Auf dieses Mückenpack.
Wilhelm Busch

1 Kommentar:

  1. Frauke, Rheinische Frohnaturen kenne ich auch - meine Nachbarin war eine! Da ging es immer hoch her. Um deine Maulwürfe beneide ich dich nicht,bei mir toben die Wühlmäuse.

    Sigrun

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke