Mittwoch, 9. November 2011

port and starbord,/ Backbord und Steuerbord , winterfester Garten


diese Lampen in Grün und Rot
leuchten aus unserem Fenster zum Nord - Ostsee - Kanal 
diese  Lichterführung  wird aber kein Schiff in unseren Garten  bringen!!
dazu wohnen wir zu sehr an der Seite 

aber ich erinnere mich noch an folgendes Erlebnis,
als ich als Kind direkt am Kanal wohnte:
Nachbarn hatten die ersten bunten Lichterketten an eine  Fichte befestigt,
sie mußte entfernt werden, 
da es die Seefahrt störte!!
 
hier wurden die Farben der amerikanischen Flagge gewählt 

und ich fand  in   Blau,
diesen  Leuchtturmstoff in meinen Restekisten, 
früher habe ich daraus  Kinderhosen für die Kölner Enkel genäht!


Nr.5 Kanasa Troubles



Nr.42 Hospital ( rotes Kreuz)
Nr. 43 right hand of friendship

die Novembersonne heute lockte in den Garten
anderswo war es diesig und kalt

die neue Gartentreppe hat mein Mann heute fertiggestellt

diese Granitsteine waren alle noch im Garten verteilt, 
Reste vom Eingangsbereich,
sie halten nun die Erde an der Treppe und sehen auch noch schön aus



im botanischen Garten Kiel sah ich  so eine Lösung als Frostschutz
Laub in einem Drahtgestell -
ich hoffe, damit überwintert das patagonische Eisenkraut,
 es ist so prächtig gewachsen

hier lagen mal unzähliche Felsteine in unterschiedlicher Größe,
die mal eine Befestigung für einen Kellerschacht waren.
               Mein Sohn nahm sie mit für eine Kräuterschnecke 
und auch gleich viele Ableger aus meinen Beeten.
Nun komme ich wieder an die Fenster 
und wenn das viele Holz wieder gespaltenen und gestapelt ist , 
wird dies ein schöner Sitzplatz hinter dem Zierapfel.




auch der grüne Spargel ist schon üppiger geworden und bekam Laubmulch

die Radieschen und die Mairübchen vorne waren
restliche Saattütchen, 
sie  sind als Gründüngung  gesäht und 
sie schmecken sogar noch

die Himbeeren bekamen auch Laubmulch,
da sie als Waldpflanzen sauen Boden lieben, 
die letzten Herbsthimbeeren vorne wurden genascht und dann zurückgeschnitten
hinten sind  die Triebe der Sommerhimbeeren


die englische Rose Graham Thomas blüht immer noch 
und erinnert  als  ein sehr persönliches Geschenk 
an unsere  Schwägerin und  an den baldigen Ewigkeitssonntag

rundum hängen und leuchten schon Lichterketten,
aber die gibt es bei uns erst nach Totensonntag.
Noch weisen uns diese Lichter in  eine schöne Novemberzeit 
Frauke

Posted by Picasa

Kommentare:

  1. Hallo Frauke,
    Da habt Ihr aber kraeftig gearbeitet. Schoen ist es bei Dir.
    LG
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Frauke,
    ist toll geworden mit den Granitsteinen. Und dein Zierapfel trägt ja wirklich üppig!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Frauke,
    in deinem großen Garten gibt es wirklich immer viel zu tun. Schön ist alles geworden.
    Deine Quilts gefallen mir seeehr.
    Inzwischen sind hier die Bäume fast ganz entlaubt. Auf einmal ging es ruck-zuck! Und es ist nach Tagen mit Sonnenschein nun herbstlich diesig.
    Dir einen schönen Sonntag und liebe Grüße,
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frauke,
    ich bewundere Dich, dass Du neben der vielen Gartenarbeit noch so viel Zeit hast um so schöne Blöcke zu nähen. Den angesprochenen Winterschutz im Drahtkreis kenne ich auch und nutze ihn gerne für meine Rosen, - hat sich bisher immer bewährt.
    Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag wünscht Dir Anke.

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke