Samstag, 3. September 2011

die vier Segel des Frachtschiffes E - ship1 und "Küchensegel" Kopftücher



Dieses merkwürdige Schiff kam auch durch den Kanal von Westen,
 wir rätselten erst, wofür die Türme sind,
erst dachte ich an eine Bohrinsel.
Beim näheren Betrachten entdeckten wir, 
dass sie sich drehen; merkwürdig...
und heute kam die Auflösung in den Kieler Nachrichten


beim Anblick der Kopftücher dachte ich sofort  an Segel!
Viele neue Kopftücher nähte  ich für meine Schüler -innen ,
für die Personalhygiene sind Kopfbedeckungen vorgeschrieben
und in einigen Klassen wird die Arbeitskleidung gestellt.
Seit der EHEC Erkrankungen verstehen die jungen Lute endlich besser, 
wie wichtig Sauberkeit, Desinfizieren der Hände ... sind.

 Passend zu weißen Segeln weiße Agapanthus, 

die Rose weiße Wolke, 
die immer nach der Schneewittchen blüht, 
offene Blühten hat für Insekten und sehr gut den Regen verträgt, 
diese Rosen fand meine Mutter schon so schön, 
deshalb wächst auch eine auf ihrer Grabstelle
und immer wenn ich dort jäte, hüpft ein kleiner Grasfrosch herum,
mein Vater hat früher schon viel für Frösche und Kröten getan
wie ein kleiner Wink vom Himmel!! 
 und sehr viele Kohlweißlinge auf dem patagonischem Eisenkraut
 das weiße Steinkraut säht ich immer wieder aus, 
 da ich dort immer erst jäte,
wenn ich es erkenne, kommt es üppig


 dieser Phlox blüht immer sehr spät
 Die kleine Kröte war mal wieder im Haus, 
davon sammeln wir öfter welche ein, 
wenn wir abends vergessen, die Türen zu schließen,
am Ende des Grundstückes waren früher ein See und nun sind dort noch Teiche 
unser Haus steht im Weg, 
der Frösche- und Krötenweg  führte wohl früher über diese Wiese



Die Tomaten reifen im Haus nach,
aber nun ist Sonne und an den Sträuchern hängt noch genug 
 der Wein schmeckt auch schon sehr süß trotz der Kälte
 Die Kürbisse sind teilweise schon verbacken, 
heute kam der zweite in den Topf!

und daraus gab es wieder  Kübisbrötchen
 sehr einfach  das Rezept

 600g Dinkelmehl 1050
400 - 500g Weizenmehl 550
ca 700 ml Kürbismus ( pürierte gekochte Kübismasse)
100g Butter
100g Zucker 
1 Würfel Hefe 

Hefteig herstellen, der sich gut vom  Schüsselrand löst, 
Mehlmenge evt verringern oder erhöhen
 30 Min gehen lassen
Formen , erneut gehen lassen
Backen bei 170 Heißluft

lecker , lecker und knusprig!
und allen eine sonnige schöne Woche  von Frauke

Kommentare:

  1. Bei Deinen schönen Tomaten wede ich direkt neidisch: meine sind alle dem Regen und der Kälte zum Opfer gefallen.... Und so viele schöne Blumen, eine Augenweide!! Und Kröten und Frösche scheint es dieses Jahr im Überfluss zu geben: bei uns wollen sie auch immer dahin, wo es am wenigsten geeignet ist, dabei ist der Garten groß genug mit Strauch-und Laubhaufen!!!
    Liebe Grüße von Regina

    AntwortenLöschen
  2. Oh lecker. Da könnte ich doch glatt gleich mal reinbeissen in deine Kürbisbrötchen!
    Hätte ich mir verdient nach 2:16 (nur mit ganz ganz wenig Naturdusche) Laufen. Schade, dass du das nicht mehr kannst, aber Nordic Walking ist doch auch schön!!!

    Liebe Grüße noch immer von der Insel Sylt schickt dir Marion

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Frauke, danke für deinen Tip, gerne sehe ich wieder einmal bei dir vorbei, wie oft habe ich mir das schon vorgenommen , aber so wenig wie ich in diesen Sommer beim PC war, kann ich mich gar nicht erinnern. Ja die Jährchen spürt man halt auch schon . Nach der Gartenarbeit war ich meistens zu müde dazu.
    Tolle Bilder zeigst du wieder, von schiffe ( die ich so liebe ") , bis zu einen blühenden Steingarten um diese Jahreszeit , ein wenig beneide ich dich darum, leider ist bei mir schon alles abgeblüht . ich hätte auch auf die Herbstzeit denken sollen, aber jedesmal wenn mir etwas gefallen hat , war Blütezeit bis Sommer.
    Eine schöne zeit wünscht dir Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmh, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen....so viel Feines zum Essen. Das Kürbis-Brötchenrezept nehme ich mir gleich mit, schmeckt sicher wunderbar. Vielen Dank!
    Liebe Grüsse,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Frauke,
    wunderschön wieder deine Fotos. Besonders gefallen mir die vielen weißen Blüten, die du in deinem Garten hast.
    Kannst du mal eines der leckeren Kürbisbrötchen durchs blog schicken??? Würde ich zu gerne reinbeißen!
    Entschuldigung, dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, aber mich hatte ein dicker Virus umgeworfen.
    Liebe Grüße,
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Frauke,
    hmm, Kürbisbrötchen!
    Am Patagonischen Eisenkraut sehe ich auch fast immer Kohlweißlinge, aber manchmal ist ein Distelfalter dabei. Kleiner Fuchs und Tagpfauenauge sind dieses Jahr wieder nicht so häufig, finde ich.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen


Danke dass du dir Zeit nimmst, freue mich über Zuspruch, aber auch Kritik und Austausch.
Hoffe, ich habe dazu auch genug Zeit, Euch zu besuchen und zu schreiben.
Anonyme Kommentare ohne Namen und Zuordnung kommen unter spams.
Frauke